Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Wachstum mit Investor

MACH:
Wachstum mit Investor


[16.9.2020] Main Capital Partners steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung beim Unternehmen MACH ein. Der Lübecker Software-Anbieter will mit dem strategischen Investor weiter wachsen und neue Geschäftsfelder in den Bereichen Smart City und künstliche Intelligenz erschließen.

MACH-Vorstandschef Rolf Sahre will mit Main Capital Partners in neue Geschäftsfelder investieren. Der auf die öffentliche Verwaltung spezialisierte Software-Anbieter MACH will seinen Wachstumskurs fortsetzen und hat dazu einen strategischen Investor an Bord geholt. Wie das Lübecker Unternehmen meldet, steigt Main Capital Partners aus den Niederlanden mit einer Mehrheitsbeteiligung in die Aktiengesellschaft ein. Die Gründerfamilie Müller-Ontjes bleibe jedoch als Eigentümer weiter aktiv.
MACH sieht laut der Pressemeldung große Geschäftschancen im Public Sector, insbesondere durch die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und Zukunftsthemen wie Smart City und künstliche Intelligenz. Auch das Konjunkturpaket der Bundesregierung mit einem Volumen von drei Milliarden Euro für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung sorge für mehr Wachstum.
MACH-Vorstandschef Rolf Sahre erklärt: „Wir versprechen uns von diesem Schritt, unsere Leistungsfähigkeit und Innovationskraft weiter zu verbessern, um die öffentliche Verwaltung bei der Digitalisierung als starker und zuverlässiger Partner weiterhin zu unterstützen.“ Gemeinsam mit dem Investor Main Capital Partners wolle MACH das Kerngeschäft im Bereich ERP-Software und -Beratung ausbauen und in neue Geschäftsfelder investieren.
Sven van Berge Henegouwen von Main Capital Partners erläutert: „MACH passt hervorragend in unser Portfolio. Wir freuen uns, gemeinsam die Marktpotenziale noch besser heben und so den weiteren Wachstumskurs des Unternehmens unterstützen zu können.“ Main Capital Partners verfügt nach den Worten von van Berge Henegouwen über spezialisiertes Wissen in der strategischen Entwicklung von Software-Unternehmen. Nach eigenen Angaben verwaltet Main Capital Partners ein Vermögen von rund einer Milliarde Euro. Investiert werde in gesunde Software-Unternehmen mit bewährten Geschäftsmodellen und Erfolgsbilanzen sowie langfristigem Wachstumspotenzial.
MACH-Gründer Jan Müller-Ontjes sagt: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir mit Main Capital Partners den Investor ausgewählt haben, der unser bestehendes Kundengeschäft planvoll mit uns weiterentwickelt und uns unterstützt, neue Wachstumsfelder zu erschließen. Wir freuen uns auf die Gestaltung dieses neuen spannenden Abschnitts und die erfolgreiche Fortschreibung der Unternehmens- und Wachstumsgeschichte der MACH AG.“ Über den Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angabe. (al)

https://www.mach.de
https://main.nl/de

Stichwörter: Unternehmen, MACH AG, Main Capital Partners

Bildquelle: MACH AG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Lancom Systems: 20 Jahre made in Germany
[25.5.2022] Auf 20 Jahre Unternehmens- und IT-Geschichte blickt in diesem Jahr Lancom Systems zurück. Das einstige Start-up ist mit seinen Produkten made in Germany mittlerweile europaweit führender Hersteller digital-souveräner Netzwerk­infrastrukturlösungen. mehr...
An der Lancom-Jubiläumsfeier nahmen 200 Gäste teil, darunter Kunden, Geschäftspartner und prominente Vertreter aus Politik und Digitalwirtschaft.
GovMind: GovTech beteiligt sich
[24.5.2022] Die GovTech Gruppe beteiligt sich nun an GovMind. Das Start-up unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Beschaffung von Innovationen. Unter anderem hat es zu diesem Zweck eine umfassende Datengrundlage zu jungen Unternehmen im GovernmentTech-Bereich aufgebaut. mehr...
ITDZ Berlin: Neue Mitglieder im Verwaltungsrat
[20.5.2022] Heike Schmitt-Schmelz, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, und Filiz Keküllüoğlu, Bezirksstadträtin des Bezirks Lichtenberg, gehören mit sofortiger Wirkung dem Verwaltungsrat des ITDZ Berlin an. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat von Pankow, scheidet aus. mehr...
Materna: Rechenzentren für Sicherheitsbehörden
[10.5.2022] Materna hat ein IT-Systemhaus speziell für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit gegründet. Das Tochterunternehmen Materna Infrastructure Solutions konzipiert und liefert IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung und Sicherheit erfüllen. mehr...
Materna: eigenes IT-Systemhaus für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit.
Materna: Neues Ressort für den öffentlichen Sektor
[12.4.2022] Die IT-Unternehmensgruppe Materna ist im Geschäftsjahr 2021 stark gewachsen. Als Reaktion hat Materna das Vorstandsteam vergrößert und Verantwortlichkeiten neu sortiert. Das neue Ressort Public Sector & Security soll nun öffentlichen Auftraggebern noch besser gerecht werden. mehr...
Das erweiterte Materna-Vorstandsteam ab April 2022.