Nordrhein-Westfalen:
Tempo beim Breitband-Ausbau


[25.9.2020] Zwei Jahre nach dem GigabitGipfel.NRW hat die Mehrheit der Haushalte und Schulen in Nordrhein-Wesfalen Zugriff auf schnelles Internet. Auch in Gewerbegebieten geht die Erschließung voran.

Mehr als die Hälfte der Schulen und Haushalte in Nordrhein-Westfalen haben derzeit gigabitfähiges Internet. Das teilt jetzt das Landesministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit. Diese Bilanz wurde zwei Jahre nach dem GigabitGipfel.NRW gezogen, bei dem sich die führenden Netzbetreiber und Verbände mit der Landesregierung auf gemeinsame Ausbauziele verständigt haben. Bis Ende 2022 sollen demnach alle Schulen mit gigabitfähigen Leitungen und alle Gewerbegebiete mit Glasfaser versorgt sein. Bis 2025 soll Nordrhein-Westfalen über flächendeckende gigabitfähige Netze verfügen.
Als wesentlicher Treiber für den Gigabit-Ausbau wurde die Nachfrage der Haushalte ausgemacht. Wie das Ministerium mitteilt, waren Mitte 2020 gigabitfähige Netze für 52 Prozent der 8,5 Millionen Haushalte verfügbar. 2018 waren es noch neun Prozent. Nordrhein-Westfalen sei das am besten versorgte Flächenland, konstatiert das Wirtschaftsministerium.
Auch bei den Schulen liege die Erschließungsquote im 50-Prozent-Bereich. Im August 2020 konnten 51 Prozent der 5.400 Schulen auf gigabitfähige Netze zugreifen, für weitere 45 Prozent sei eine Erschließung geplant oder bereits in Umsetzung. Lediglich vier Prozent der Schulen seien von den Trägern noch nicht für einen Gigabitanschluss vorgesehen.
Von den 3.900 Gewerbegebieten des Landes waren zur Jahresmitte 74 Prozent entweder vollständig mit Glasfaser versorgt oder in Arbeit für eine vollständige Versorgung. Weitere 15 Prozent sind laut Ministerium teilweise erschlossen oder die Erschließung ist in Arbeit. Für elf Prozent gebe es noch keine Ausbauplanung der Kommunen. Dabei handle es sich in über der Hälfte der Fälle um Kleinstgebiete oder Gebiete, in denen eine Vermarktung von Gigabitanschlüssen gescheitert ist.
Das Kompetenzzentrum Gigabit, das durch das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium gesteuert wird, berät zum eigenwirtschaftlichen oder geförderten Ausbau der verbleibenden Gewerbegebiete. In den vergangenen zwei Jahren hat es laut Ministerium gemeinsam mit den Kommunen den Anteil ohne Ausbauplanung von 42 auf 11 Prozent gesenkt. (sib)

https://www.gigabit.nrw.de
Regionalisierte Daten zum Anschluss von Haushalten (Deep Link)
Breitband-Aktionspläne für Schulen und Gewerbegebiete (Deep Link)

Stichwörter: Breitband, Nordrhein-Westfalen, GigabitGipfel.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Breitband-Ausbau: Gigabit für Rheinland-Pfalz Bericht
[15.10.2020] Die Breitband-Politik der rheinland-pfälzischen Landesregierung wurde durch eine vom Ministerrat verabschiedete Gigabit-Strategie neu justiert. Das Land will bis zum Jahr 2025 den Wechsel von Kupfer- zu Glasfasernetzen vollziehen. mehr...
Rheinland-Pfalz setzt auf Glasfasernetze.
BREKO: Neue Marktzahlen zum Glasfaserausbau
[24.9.2020] In seiner Marktanalyse 2020 stellt der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) eine positive Entwicklung des Glasfaserausbaus hierzulande fest. Viele Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich umgesetzt. mehr...
Die Marktanalyse 2020 des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) stellt eine positive Entwicklung des Glasfaserausbaus in Deutschland fest.
Sachsen-Anhalt: Digitalpakt mit der Deutschen Telekom
[6.7.2020] Um die Mobilfunk- und Breitband-Versorgung in Sachsen-Anhalt noch besser voranzubringen, hat das Land mit der Deutschen Telekom einen Digitalpakt geschlossen. Das Unternehmen wird Investitionen auf hohem Niveau leisten, das Land im Gegenzug die Rahmenbedingungen optimieren. mehr...
Feierliche Unterzeichnung des Digitalpakts Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Niedersachsen: Ein Land kooperiert für Glasfaser
[15.6.2020] Mit dem Giga-Pakt ist der Breitband-Ausbau in Niedersachsen schneller, einfacher und unbürokratischer geworden. Land, Kommunen, Verbände und Industrie arbeiten erfolgreich zusammen, aber auch die Bürger packen mit an. Zwischenzeitlich denkt man dabei über die Kategorien Funkmast und Glasfaser hinaus. mehr...
Mit dem Giga-Pakt ist der Breitband-Ausbau in Niedersachsen schneller, einfacher und unbürokratischer geworden.
Niedersachsen: In Gigabit-Schritten voran
[20.1.2020] Mit optimiertem Leistungsportfolio wartet die dritte Generation des landeseigenen Wide Area Network (WAN) in Niedersachsen auf. Mit WAN 3.0 sollen auch kleinere Städte oder die Standortvernetzung in strukturschwächeren Gebieten von den landeseigenen Glasfaserkabeln profitieren. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen