Berlin:
20 Jahre Ausbildung im ITDZ


[9.10.2020] Vor 20 Jahren hat das ITDZ Berlin damit begonnen, Nachwuchs für IT-Berufe zu qualifizieren. Jetzt hat der zentrale IT-Dienstleister der Berliner Verwaltung erneut das IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität erhalten.

Das ITDZ Berlin hat erneut das IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität erhalten. Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) bildet seit 20 Jahren Menschen in IT-Berufen aus. Von Anfang an mit dabei waren laut ITDZ die Ausbildungsgänge für Fachinformatiker(in) Systemintegration und IT-Systemkaufmann/-frau, seit 2014 wird außerdem im dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik ausgebildet. Im Jahr 2019 kam die Ausbildung für Servicefachkräfte im Dialogmarketing hinzu und 2020 das Fach Informatik als duales Studium. Inzwischen haben 148 Personen ihre Ausbildung beim zentralen IT-Dienstleister des Landes erfolgreich abgeschlossen, 73 befinden sich derzeit in Ausbildung und Studium.
Im ITDZ Berlin wurde das Jubiläum in kleinem Gästekreis, darunter auch aktuelle und ehemalige Auszubildende, unter Corona-Bedingungen begangen. Per Livestream wurde ein Podiumsgespräch zum Thema „Ausbildung in Zeiten des Wandels“ an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ITDZ übertragen. Unter den Podiumsgästen waren unter anderem die IKT-Staatssekretärin Sabine Smentek und Jan Pörksen, Geschäftsführer bei der IHK Berlin und Verwaltungsratsvorsitzender des ITDZ Berlin.
Im Anschluss an das Podiumsgespräch überreichte Jan Pörksen dem ITDZ Berlin zum dritten Mal das Siegel für Exzellente Ausbildungsqualität. Die IHK Berlin zeichnet damit Ausbildungsbetriebe aus, die sich auf herausragende Weise in der Ausbildung engagieren.
Sabine Carras, die Leiterin des Fachbereichs Ausbildung im ITDZ Berlin, hob die Praxisnähe der Ausbildung beim ITDZ hervor. Ausbildende und Studierende erhielten Einblick in so viele Betriebsbereiche wie möglich und könnten sogar einen Teil der Ausbildungszeit direkt beim Kunden in der Verwaltung verbringen. Damit „entsteht ein Verständnis für die Anforderungen in der Verwaltung, das im späteren Beruf ungemein wertvoll sein wird“, so Carras. (sib)

Ausbildung und Karriere beim ITDZ (Deep Link)
https://www.itdz-berlin.de

Stichwörter: Personalwesen, ITEBO, ITDZ Berlin, Ausbildung, duales Studium

Bildquelle: ITDZ Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Schleswig-Holstein: Co-Working für Landesbeschäftigte
[23.9.2021] Das Land Schleswig-Holstein will seinen Beschäftigten künftig mit der Option Co-Working einen dritten möglichen Arbeitsort anbieten, neben dem Arbeiten in ihrer Behörde oder zu Hause. Betreiber der Büros ist die Genossenschaft CoWorkLand, Dataport übernimmt die Koordination. mehr...
BVA: Tool für Schichtdienstplanung
[15.9.2021] Seit Juli setzt das Bundesverwaltungsamt (BVA) ein neues Online-Modul für die Wechselschichtplanung ein. Es integriert Arbeitszeit- und Zulagen-Gesetze für Beamte wie Tarifbeschäftigte in Voll- oder Teilzeit. Damit wurde ein Standard gesetzt, der auch für andere Bundesbehörden interessant ist. mehr...
Bundesverwaltungsamt setzt Maßstäbe bei der Schichtdienstplanung.
BMI: Digitalisierungtarifvertrag unterzeichnet
[2.9.2021] Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, hat jetzt den Digitalisierungstarifvertrag Bund unterzeichnet. Die Vereinbarung soll während der digitalen Transformation Beschäftigungsverhältnisse im öffentlichen Dienst sichern. mehr...
Studie: Kampf dem Fachkräftemangel
[1.9.2021] Nur Fachkräfte für die Behördenarbeit zu rekrutieren, reicht nicht aus, um die Fachkräftelücken in Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen zu schließen. Stattdessen gilt es, in den kontinuierlichen Kompetenzaufbau des Personals zu investieren. Dies zeigt eine Studie von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut. mehr...
Verwaltungen sollten per Weiterbildung für ein verbindliches Maß an IT- und Digitalisierungs-Know-how bei ihren Mitarbeitenden sorgen.
Bistum Osnabrück: Digitalisierung der Personalabrechnung
[11.8.2021] Die Personalabrechnung im Bistum Osnabrück erfolgt nun komplett digital. Die ITEBO-Unternehmensgruppe hat bei der Implementierung der hierfür erforderlichen Software unterstützt. mehr...
Das Bistum Osnabrück hat seine Personalabrechnung digitalisiert.