OZG-Umsetzung:
Aufruf zur Studienteilnahme


[15.10.2020] PD – Berater der öffentlichen Hand plant eine Studie zur OZG-Umsetzung. Ziel ist es, die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung zu benennen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Länderverwaltungen sind aufgerufen, an einer Umfrage teilzunehmen.

Das Onlinezugangsgesetz (OZG), länderspezifische E-Government-Gesetze und auch die EU-Verordnung zum Single Digital Gateway (SDG) setzen anspruchsvolle Ziele für die Bundesländer. PD, das Beratungsunternehmen für die öffentliche Hand möchte gemeinsam mit der Hertie School of Governance die OZG-Erfahrungen von Länderverwaltungen in einer Umfrage systematisch erheben. Die Ergebnisse sollen in eine Studie zu Erfolgsfaktoren der Digitalisierung der Bundesländer einfließen.
In der Studie sollen die für eine erfolgreiche Digitalisierung relevanten Handlungsfelder beleuchtet und zu den Zielen der Digitalisierung in Relation gesetzt werden. Die Handlungsfelder wurden laut PD vorab in Expertengesprächen identifiziert, validiert und systematisiert. Die Ergebnisse der Studie sollen praktische Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Digitalisierung, aber auch Impulse zur Weiterentwicklung des OZG liefern.
Die Umfrage erfolgt mittels Online-Fragebogen. Zur Teilnahme eingeladen sind Verwaltungsmitarbeiter aller Hierarchieebenen sowie Personalvertretungen und Dienstleister. Bei der Auswertung wird den Teilnehmenden vollständige Anonymität zugesichert. Zudem können die Befragten im Nachgang an einem Online-Workshop teilnehmen, in dem die geteilten Erfahrungen diskutiert werden können. (sib)

Direkt zur Umfrage (Deep Link)
https://www.pd-g.de
https://www.hertie-school.org/de

Stichwörter: Panorama, PD, Hertie School of Governance, Umfrage, OZG, Single Digital Gateway



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Tech4Germany: Abschlussrunde beim Fellowship-Programm
[28.10.2020] Die Teilnehmenden des diesjährigen Tech4Germany Fellowships und ihre Partner aus der Bundesverwaltung haben die Ergebnisse ihrer zwölfwöchigen Zusammenarbeit vorgestellt. Aus dem Gemeinschaftsprojekt von BMI und ITZBund etwa geht eine Chatbot-Lösung hervor, die mit dem BMFSFJ entwickelt wurde. mehr...
BAföG Digital: Online-Assistent gestartet
[27.10.2020] Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen haben den Online-Antragsassistenden BAföG Digital gestartet. Nach dem Einer-für-Alle-Prinzip im Rahmen der OZG-Umsetzung soll er sukzessive in allen Bundesländern verfügbar gemacht werden. mehr...
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und Bundes-CIO Markus Richter stellen BAföG Digital vor.
Hochschule des Bundes: Neuer Studiengang gestartet
[23.10.2020] An der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) ist der neue duale Studiengang Digital Administration and Cyber Security (DACS) gestartet. mehr...
eGovernment MONITOR 2020: Deutschland holt auf
[22.10.2020] Die Nutzung von E-Government-Angeboten nimmt in der DACH-Region weiter zu. Dies scheint jedoch nicht auf pandemiebedingte Behördenschließungen zurückzugehen. Zu diesen Ergebnissen kommt der neue eGovernment MONITOR. mehr...
Erstmals enthält der eGovernment MONITOR eine Typisierung potenzieller E-Government-Nutzer.
User meets IT: Praxisseminar zu Digitalisierung im öffentlichen Sektor
[16.10.2020] Im Online-Praxisseminar „User meets IT“ stellt die Fortbildungskampagne Öffentliches Recht Best-Practice-Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojekte im öffentlichen Sektor in den Fokus. Sowohl die Perspektive der Anwender, als auch der Fachabteilungen und Entwickler sollen beleuchtet werden. mehr...
Das Online-Praxisseminar der Fortbildungskampagne Öffentliches Recht nimmt die Perspektiven von Anwendern, Fachabteilungen und Entwicklern in den Blick.
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen