Hessen:
Beratungsprozess zur Digitalstrategie


[30.10.2020] Seit Ende Juli 2020 läuft über verschiedene Online-Formate der Beratungsprozess zur Fortschreibung der Strategie Digitales Hessen. Die Bürger sind aufgefordert, am Online-Prozess teilzunehmen, der jetzt in eine Vertiefungsphase geht.

Hessens Digitalstrategie soll fortgeschrieben werden. Der Beratungsprozess dazu ist seit Juli 2020 über verschiedene Online-Formate angelaufen. Im August fanden eine virtuelle Auftaktkonferenz und ein Fachaustausch statt. Daraus wurden laut dem hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung viele Impulse eingebracht und ausgewertet. Nun sollen ab dem 28. Oktober 2020 in sieben virtuellen Themenforen die Handlungsempfehlungen für die Gestaltung des digitalen Wandels in Hessen vertieft werden. Verbände, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft erhalten so die Möglichkeit, sich an der Fortschreibung der Strategie zu beteiligen.

Gemeinsam im Dialog

Der digitale Wandel kann nur im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern sinnvoll gestaltet werden, betont in diesem Zusammenhang Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus. Sie und Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt sollen einführend zu jeder Veranstaltung die zentralen Anforderungen und Impulse des jeweiligen Handlungsfeldes im Gespräch beleuchten. In den daran anschließenden moderierten Themeninseln sollen zentrale Fragen zu verschiedenen Handlungsfeldern erörtert und strategische Anregungen aufgegriffen werden. Als Handlungsfelder festgelegt sind folgende Themen: Wirtschaft und Arbeit 4.0, digitales Lernen, Wissenschaft, Forschung und Verantwortung, smarte Regionen, digitale Teilhabe, digitale Verwaltung sowie Spielregeln der digitalen Welt. Die Konferenzplattform kann nach Anmeldung über Zugangslinks genutzt werden. An den Foren können alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern teilnehmen. (sib)

Information und Anmeldung zu den virtuellen Themenforen (Deep Link)
https://digitales.hessen.de

Stichwörter: E-Partizipation, Politik, Hessen, Digitalstrategie, Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Sachsen: Forum Corona geplant
[9.4.2021] Sachsens Staatsregierung plant das neue Beteiligungsformat „Forum Corona“ und erhofft sich davon Impulse für die künftige Gestaltung der Politik im Rahmen der COVID-19-Pandemie – bei gleichzeitig höherer Akzeptanz. mehr...
UpdateDeutschland: Herausforderungen gesucht
[17.3.2021] Mit dem Hackathon UpdateDeutschland möchte die Bundesregierung vom 19. bis 21. März an den Erfolg von #WirVsVirus aus dem letzten Jahr anknüpfen. Bis zum 17. März können Bürger noch Herausforderungen einreichen, für die im Rahmen des Events Lösungen entwickelt werden. mehr...
Mit UpdateDeutschland übernimmt die Bundesregierung erneut die Schirmherrschaft für einen Hackathon.
Open Government Partnership: Aufruf zur Beteiligung
[16.3.2021] Das Open Government Netzwerk Deutschland hat eine Beteiligungsplattform zum dritten Nationalen Aktionsplan der deutschen Bundesregierung im Rahmen der OGP freigeschaltet. Bis Ende März sollen Ideen für mehr Offenheit, Transparenz, Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit gesammelt werden. mehr...
Hamburg: Polizei startet digitale Beschwerdestelle
[5.3.2021] Beschwerden können bei der Hamburger Polizei jetzt auch digital eingereicht werden. Das Amt für IT und Digitalisierung der Hamburger Senatskanzlei hat die Einrichtung einer solchen Beschwerdestelle unterstützt. mehr...
UpdateDeutschland: Zukunftslabor der Verwaltung
[5.3.2021] Welches sind die drängendsten Probleme der Kommunen und Verwaltungen? Das Projekt UpdateDeutschland fragt Bürger, wo Handlungsbedarf besteht und will die Ergebnisse zeitnah umsetzen – zunächst in einem 48-Stunden-Sprint und anschließend mit Pilotprojekten. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen