Berlin:
Materna liefert Digitale Akte


[24.11.2020] Materna wird die Standard-Software für die Digitale Akte Berlin bereitstellen. Das Unternehmen hat nach einer europaweiten Ausschreibung vom Land Berlin den Zuschlag erhalten. Eingesetzt wird die Lösung nscale von Hersteller Ceyoniq.

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport hat jetzt im Rahmen eines EU-weiten Vergabeverfahrens den Zuschlag zur Einführung der Digitalen Akte in allen Berliner Behörden erteilt. Demnach wird das Unternehmen Materna mit der Software nscale des Herstellers Ceyoniq die Standard-Software für den künftigen IKT-Basisdienst Digitale Akte bereitstellen. „Die Digitale Akte ermöglicht eine elektronische Abwicklung von Arbeitsprozessen und gleichzeitig eine digitale Ablage für alle Schriftstücke“, erklärt die zuständige Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik, Sabine Smentek. „Das erleichtert die Sachbearbeitung in den Verwaltungen enorm. Sie ist ein Meilenstein in der Umsetzung des E-Government Gesetzes. Wir freuen uns, mit einem starken Partner an unserer Seite nunmehr das Projekt weiter vorantreiben zu können. Die traditionelle Umlaufmappe wird es in wenigen Jahren in der Berliner Verwaltung nicht mehr geben.“ Wie die Senatsverwaltung berichtet, sind vom Projektteam der Senatsverwaltung und den beteiligten Verwaltungen parallel zum Vergabeverfahren Vorbereitungen getroffen worden, sodass nun mit der technischen Umsetzung begonnen werden kann. Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport werde gemeinsam mit den Projektpartnern msg systems ag, IMTB Consulting und Materna das Projekt zur Einführung der E-Akten-Software – die auch in Nordrhein-Westfalen genutzt wird – im Land Berlin durchführen. Nach einer Pilotphase werde die digitale Akte stufenweise in allen Behörden eingeführt. Den technischen Betrieb übernehme der zentrale IT Dienstleister des Landes, das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ). Ziel ist laut der Senatsverwaltung die flächendeckende Einführung der digitalen Akte für rund 70.000 PC-Arbeitsplätze bis zum Jahr 2025. (ve)

https://www.berlin.de
https://www.materna.de
https://www.ceyoniq.com

Stichwörter: Dokumenten-Management, Ceyoniq, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), Accenture, Materna, E-Akte, Berlin, nscale



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Hamburg: Wasserrechtliche Erlaubnis online beantragen Bericht
[19.1.2021] Die Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft digitalisiert die Anträge zur Wasserrechtlichen Erlaubnis. Damit verbessert die Freie und Hansestadt ihre Servicequalität und entlastet Mitarbeiter. mehr...
Bürger in Hamburg können Anträge zur Wasserrechtlichen Erlaubnis ab sofort digital stellen.
FH Münster: Effizient mit ECM Bericht
[18.12.2020] Per Enterprise-Content-Management (ECM) optimiert die FH Münster seit einiger Zeit ihre internen Prozesse. So geht die Beauftragung externer Lehrkräfte effizienter vonstatten und auch in den Bereichen Vertragsmanagement und E-Rechnung profitiert die Hochschule von der Technologie. mehr...
Die Hochschule Münster setzt seit 2017 auf ein Enterprise-Content-Management-System, um interne Prozesse zu optimieren.
Sachsen-Anhalt: E-Akte für das Wirtschaftsministerium
[8.12.2020] Sachsen-Anhalt führt im Wirtschaftsministerium die E-Akte ein, zusammen mit einer Posteingangslösung für das Scannen von Dokumenten. Ein sukzessiver, landesweiter Roll-out ist geplant. mehr...
Berlin: Formulare fabrikmäßig umgewandelt
[3.12.2020] Mehr als 70 PDF-Formulare hat DSV Service für die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in moderne Formularanwendungen umgewandelt. Der fabrikmäßige Ansatz von DSV Service entlastet die Verwaltungsmitarbeiter und sichert die Einhaltung gesetzlicher Standards. mehr...
Digital, interaktiv, nutzerfreundlich: Die Sparkassen-Tochter DSV Service hat für das Land Berlin über 70 PDF-Formulare in moderne Formularanwendungen umgewandelt.
Digitale Akte Berlin: I©k bin DA!
[26.11.2020] Mit zahlreichen Projektpartnern unterstützt Materna als Generalunternehmer die Einführung der E-Akte in allen Berliner Behörden. Mit dabei sind die Unternehmen Ceyoniq Technology, Computacenter, Infora, Materna TMT und die 4K Concept Gesellschaft für Projektentwicklung. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen