Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Digital nachhaltiger leben

Digital-Gipfel 2020:
Digital nachhaltiger leben


[25.11.2020] Der diesjährige Digital-Gipfel der Bundesregierung steht unter dem Motto „Digital nachhaltiger leben“ und wird virtuell stattfinden. Das Programm dreht sich unter anderem um Cyber-Sicherheit, die Arbeitswelt nach Corona sowie neue Möglichkeiten für datenbasierte Entscheidungen in der Verwaltung.

Auf Einladung des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, findet der Digital-Gipfel am 30. November und 1. Dezember 2020 als virtuelles Event statt. Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mitteilt, steht in diesem Jahr das Thema „Digital nachhaltiger leben“ im Mittelpunkt. Bundesminister Altmaier werde den 14. Digital-Gipfel am 1. Dezember offiziell eröffnen. Hochrangig besetzte Panels werden diskutieren, wie Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit sorgen kann. Das Spektrum reiche dabei von nachhaltigeren Infrastrukturen – auch mit Blick auf das Projekt zum Aufbau einer souveränen Dateninfrastruktur GAIA-X – bis hin zur Frage, wie Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit durch eine nachhaltige Industrie 4.0. stärken kann. Zudem gehe es an diesem Gipfeltag um die Bedeutung von Cyber-Sicherheit für die Nachhaltigkeit und Resilienz der IT-Systeme, die Forschung als Motor für nachhaltige Innovationen und digitale Experimentierfelder für eine moderne Landwirtschaft. Weitere Veranstaltungen widmen sich der Post-Corona-Arbeitswelt, neuen Möglichkeiten für datenbasierte Entscheidungen in der Verwaltung und der umweltpolitischen Digitalagenda.
Am 30. November wird bereits ein ganztägiges Auftaktprogramm stattfinden, heißt es vonseiten des BMWi weiter. In 21 hochrangigen Veranstaltungen werden die zehn Gipfel-Plattformen die Chancen der Digitalisierung aus ihrer jeweiligen thematischen Perspektive diskutieren und ihre Arbeitsergebnisse vorstellen. Exponate und etwa 40 in einem virtuellen Raum gezeigte Info-Filme sollen Nachhaltigkeitspotenziale der Digitalisierung veranschaulichen. Bundeskanzlerin Angela Merkel werde am 1. Dezember ebenfalls auf dem Digital-Gipfel ausgewählte Exponate virtuell besichtigen und sich zu den Vorstellungen für die zukünftige Digitalisierung äußern. Die Teilnehmer können sich mit Fragen, Hinweisen und Abstimmungen aktiv am Digital-Gipfel beteiligen. (co)

Weitere Informationen und Anmeldung zum Digital-Gipfel 2020 (Deep Link)
https://www.bmwi.de

Stichwörter: Politik, Digital-Gipfel 2020



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Brandenburg: Entwurf zum Digitalprogramm 2025
[17.12.2021] Die Landesregierung Brandenburgs hat die Entwurfsfassung ihres neuen Digitalprogramms 2025 vorgestellt. Das Programm setzt die Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg von 2018 fort. Die Landesregierung lädt Interessierte zum Online-Beteiligungsverfahren zum Entwurf ein. mehr...
IT-Planungsrat: Hamburg übergibt Vorsitz an den Bund
[14.12.2021] Die Freie und Hansestadt Hamburg zieht ein positives Resümee ihres Vorsitzjahres im IT-Planungsrat. Bei der Verwaltungsdigitalisierung seien wichtige Fortschritte erreicht worden. Im kommenden Jahr liegt der Vorsitz in dem Gremium turnusgemäß wieder beim Bund. mehr...
Telekommunikationsgesetz: Alles auf Glasfaser
[7.12.2021] Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) ist in Kraft getreten. Es soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen und Verbraucher besser schützen. Der BREKO appelliert an die Politik, die Chancen in der Umsetzung des Gesetzes so zu nutzen, dass der Glasfaserausbau wirklich profitiert. mehr...
Neues Telekommunikationsgesetz soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen.
OSBA / ownCloud: Wie digital souverän ist der Koalitionsvertrag?
[2.12.2021] Die Ampelkoalition hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Welche Rolle spielt der Einsatz von Open Source bei den Digitalisierungsplänen der neuen Regierung? Die Open Source Business Alliance und ownCloud haben das Vertragswerk unter die Lupe genommen. mehr...
Koalitionsvertrag: Erste Stellungnahmen aus der Digitalwelt
[25.11.2021] Zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP liegen erste Stellungnahmen von Bitkom-Präsident Achim Berg und der bayerischen Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach vor. Große Differenzen liegen in der Einschätzung des Vorhabens, ein Bundesministerium für Verkehr und Digitales zu gründen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen