GAIA-X:
DATEV wird Day-1-Mitglied


[30.11.2020] Das europäische Cloud-Projekt GAIA-X hat die formelle Gründung hinter sich, erste Mitglieder treten der Initiative bei. Unter den rund 100 Day-One-Mitgliedern ist auch IT-Dienstleister DATEV.

Bereits im September gab die GAIA-X-Initiative bekannt, dass ihre Gründungsmitglieder – je elf aus Deutschland und Frankreich – die notariellen Gründungsurkunden für die GAIA-X AISBL unterzeichnet haben. AISBL steht für die belgische Rechtsform „association internationale sans but lucratif“. Das Projekt will nicht nur eine Daten-Cloud auf europäischer Ebene realisieren und so digitale Souveränität gewährleisten, sondern auch Innovationen in Europa fördern (wir berichteten).
Nun gab IT-Dienstleister und Software-Hersteller DATEV bekannt, Day-1-Mitglied von GAIA-X geworden zu sein. Die Ziele von GAIA-X, das gemeinschaftliche Engagement im europäischen Verbund und die Kooperation mit vielen renommierten Partnern seien für den IT-Dienstleister maßgebliche Bausteine für die digitale Zukunft im europäischen Raum, hieß es aus Nürnberg. Nach eigenen Angaben unterstützt DATEV den Konzeptansatz von GAIA-X bereits seit Gründung der Initiative und vertritt bei der Frage der Ausgestaltung der europäischen Dateninfrastruktur und von integrierten, interoperablen Services „insbesondere die Bedürfnisse des Mittelstands“. Bisher hätten kleine und mittelständische Unternehmen kaum von Plattformlösungen profitiert. Die Verfügbarkeit von Daten auf der Grundlage gemeinsamer Standards und ein souveränes, sicheres europäisches Datenökosystem könne dies ändern.
Neben den bereits geschaffenen Projektstrukturen plädiert DATEV für eine noch stärkere Einbindung von Politik und Verwaltung. Wenn diese im Rahmen der Initiative auch eigene Digitalisierungsprojekte aktiv einbrächten, sei dies ein Beitrag, um das E-Government in Deutschland und Europa insgesamt zu stärken. (sib)

https://www.datev.de
Gaia-X beim BMWI (Deep Link)
Internationale Gaia-X-Website (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, DATEV, Cloud Computing, Gaia-X, Digitale Souveränität



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Cloud Computing: Strategie für den Klimaschutz Bericht
[21.12.2020] Die Cloud kann einen wichtigen Beitrag zur Senkung von Emissionen leisten. Bund, Länder und Kommunen sollten der Technologie im Rahmen von Klimaschutzstrategien deshalb Beachtung schenken. mehr...
Cloud-Technologie hilft dabei, Emissionen einzusparen.
ANZEIGE: ERP muss für alle einfach werden
[14.12.2020] Fehlt es in Ihrer Verwaltung an Anwendungen, die dezentrale Zugriffe unkompliziert ermöglichen, damit auch ungeübte Gelegenheitsnutzer:innen effizient aus dem Homeoffice arbeiten können? mehr...
Thüringen: Kompetenzzentrum Verwaltung 4.0 angegliedert
[10.12.2020] Die Angliederung des Kompetenzzentrums Verwaltung 4.0 an das Thüringer Finanzministerium hat jetzt das Thüringer Kabinett beschlossen. Das Kompetenzzentrum soll dem Ministerium als eigenständiges Referat innerhalb der Abteilung für E-Government und IT zugeordnet werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Ultramobile Polizeiarbeit
[10.12.2020] In Schleswig-Holstein sollen neue Smartphones die Polizeiarbeit im Streifendienst erleichtern. Die Beamten können damit vor Ort Unfälle aufnehmen, Personen kontrollieren, Ausweisdokumente auf ihre Echtheit prüfen und ihre Lageeinschätzung durch geobasierte Fachdaten unterstützen. mehr...
Auf ultramobile Polizeiarbeit setzt das Land Schleswig-Holstein.
DigiLabs20: Internationale Konferenz
[15.10.2020] Digitalisierungslabore und -agenturen spielen eine wichtige Rolle für den Digitalisierungsfortschritt. Um sie stärker miteinander zu vernetzen, findet vom 10. bis 11. November in Lübeck eine Hybrid-Konferenz der europäischen Digitallabore statt. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen