Saarland:
Onlinewache wird gut angenommen


[12.1.2021] Mit der Onlinewache bietet das Saarland einen direkten Zugang zur Polizei des Landes. Das Angebot kommt bei den Bürgern gut an: Seit dem Start im Dezember 2018 sind bereits mehr als 11.000 Anzeigen auf elektronischem Weg eingegangen.

Saarländisches Angebot Onlinewache: Die Möglichkeit zur digitalen Anzeigenerstattung wird rege genutzt. Als Zusatzangebot zur persönlichen Anzeigenaufnahme bei den Polizeidienststellen ermöglicht das Landespolizeipräsidium des Saarlands seit Dezember 2018 auch die Anzeigenerstattung im Internet. Nach Angaben des saarländischen Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport wird das Angebot von den Bürgern gut angenommen – so seien seit dem Start der Onlinewache bereits 11.000 Anzeigen digital eingegangen, Tendenz steigend. Gerade in Corona-Zeiten sei der Service wichtiger denn je. „Wir haben in die gesamte Digitalisierung unserer Polizei rund fünf Millionen Euro investiert – gerade in Zeiten wie diesen wird der Mehrwert dieser Förderung mehr als deutlich: Durch die Nutzung der Onlinewache haben die Menschen die Möglichkeit, Anzeige zu erstatten ohne in die Polizeiinspektion vor Ort gehen zu müssen“, erläutert Innenminister Klaus Bouillon. „Mit diesem Service können die Saarländerinnen und Saarländer der Polizei ihre Anliegen rund um die Uhr mitteilen, während gleichzeitig persönliche Kontakte in der Pandemie vermieden werden. So hilft Digitalisierung beim Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger.“ (bs)

http://www.onlinewache.saarland.de

Stichwörter: Innere Sicherheit, Saarland, Polizei

Bildquelle: Ministerium für Inneres, Bauen und Sport des Saarlands

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Mecklenburg-Vorpommern: Schutz personenbezogener Daten
[26.3.2021] Der Datenschutzbeauftragte von Mecklenburg-Vorpommern will gegen den Abfluss personenbezogener Daten durch Software-Produkte vorgehen und Alternativen einsetzen. mehr...
Brandenburg: Beitritt zur Online-Sicherheitsprüfung OSiP
[14.10.2020] An Sicherheitsüberprüfungen von Personen sind zahlreiche Verwaltungsstellen beteiligt. Die Anwendung OSiP erleichtert deren elektronische Zusammenarbeit. Als sechstes Bundesland nutzt nun auch Brandenburg das Verfahren. mehr...
Daten-Management: Auch bei der Polizei wichtig Bericht
[29.9.2020] Überwachungskameras, Bodycams, automatische Nummernschilderkennung: Bei der Polizei werden massenweise Daten erfasst. Um diese Daten optimal nutzen zu können, ist ein effektives Management gefragt. Dazu zählt die intelligente Klassifizierung, die Informationen schnell auffindbar macht. mehr...
Ein effektives Daten-Management spielt auch bei der Polizei eine wichtige Rolle.
Baden-Württemberg: NINA informiert zu Corona
[24.3.2020] Aktuelle Warnungen und Handlungsempfehlungen zur Corona-Lage in Baden-Württemberg liefert jetzt die App NINA. mehr...
Baden-Württemberger erhalten jetzt auch über NINA Warnungen und Handlungsempfehlungen zu Corona.
Covid-19: Behörden-Updates via hessenWARN
[19.3.2020] Die Sicherheitsapp hessenWARN informiert Bürger über die Ausbreitung des Coronavirus sowie die Sofortmaßnahmen und Handlungsempfehlungen der hessischen Behörden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen