ITDZ:
IT für Berlins Impfzentren


[5.2.2021] Das ITDZ Berlin stellt den sechs Standorten, an denen in Berlin Impfzentren entstanden sind, die notwendige IT-Ausstattung zur Verfügung. Auch der technische Support wird vom ITDZ übernommen.

Etwa 500 PC-Arbeitsplätze sowie Drucker und Scanner hat das ITDZ Berlin für die Impfzentren der Hauptstadt installiert. Was haben der ehemalige Flughafen Tegel und das Erika-Hess-Eisstadion in Wedding gemeinsam? Wie auch in der Arena in Treptow, im Velodrom in Prenzlauer Berg, im ehemaligen Flughafen Tempelhof und in der Messe Berlin wurden hier die Berliner Impfzentren errichtet. Zum Jahreswechsel stellte das ITDZ Berlin laut eigener Angabe den sechs Standorten die notwendige IT-Ausstattung mit PC und schnellem Internet zur Verfügung – den technischen Support durch den Field Service des ITDZ Berlin inbegriffen.
„Es freut mich sehr, dass das ITDZ Berlin einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der zentralen Impfkampagne des Landes Berlin leisten konnte“, sagt Marc Böttcher, Vorstand des ITDZ Berlin. „Mit unserem engagierten Team und in sehr guter Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, der Innenverwaltung und den Projektpartnern vor Ort ist es gelungen, die sechs Impfzentren in nur wenigen Tagen mit der notwendigen IT auszurüsten.“

500 PC-Arbeitsplätze

Etwa 500 PC-Arbeitsplätze wurden eingerichtet sowie Drucker und Scanner installiert, informiert das ITDZ Berlin. Den mobilen Impfteams, die in Senioren- und Pflegeheimen unterwegs sind, seien zusätzlich Notebooks, Tablets und Handys zur Verfügung gestellt worden. Die Ware sei zuvor in Räumen des ITDZ Berlin von einem interdisziplinären Team kommissioniert und pro Standort auf zehn bis zwölf Paletten gepackt worden – per Lkw sei sie dann zu den Impfzentren gegangen, beispielsweise in das Terminal C am ehemaligen Flughafen Tegel.
„Eine leistungsstarke und zuverlässige IT ist unerlässlich für die erfolgreiche Durchführung der landesweiten Impfkampagne“, sagt Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci. „Ich bedanke mich herzlich beim ITDZ Berlin für die schnelle und professionelle Bereitstellung.“

Digitales Druckzentrum

Doch nicht nur mit der IT-Ausstattung der Impfzentren steht das ITDZ Berlin der Verwaltung und insbesondere der Senatsverwaltung für Gesundheit im Rahmen der Impfkampagne zur Seite. Sein digitales Druckzentrum erstellt und versendet auch die Einladungsschreiben für die Berliner, berichtet das ITDZ. Die Mitarbeitenden des Service-Centers würden außerdem die zentrale Impfhotline des Landes Berlin unterstützen. Sie helfe den Bürgern bei der Terminvereinbarung und beantworte allgemeine Fragen zu den Terminen und zum Ablauf der Impfung. Pro Tag gehen hier bis zu 20.000 Anrufe ein. (co)

https://www.itdz-berlin.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), Berlin

Bildquelle: ITDZ Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Digitale Souveränität: Die Lock-in-Falle umgehen
[19.1.2022] Um echte digitale Souveränität zu erlangen und nicht wieder in einer Lock-in-Falle zu landen, muss die öffentliche Hand bei der Bundescloud auf das passende Betreibermodell setzen. Alternativangebote zu den so genannten Hyperscalern sind daher nach Angaben von Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance (OSBA), dringend erforderlich. mehr...
Peter H. Ganten – CEO Univention und Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance
Dataport: Ein Jahr data[port]ai
[13.1.2022] Dataport und das Land Schleswig-Holstein blicken ein Jahr nach Projektstart auf Fortschritte bei der KI- und Datenplattform data[port]ai zurück, die sich an öffentliche Verwaltung, Forschung und Wirtschaft richtet. Bisher wurden insgesamt 15 Projekte im Rahmen von data[port]ai umgesetzt. mehr...
Landespolizeiinspektion Jena: Bargeldloser Zahlungsverkehr
[11.1.2022] In den Polizeidienststellen der Landespolizeiinspektion (LPI) Jena kann der Zahlungsverkehr ab sofort bargeldlos abgewickelt werden. Möglich macht dies die dreimonatige Pilotierungsphase eines neuen IT-Verfahrens, das Thüringen flächendeckend ausweiten will. mehr...
Sopra Steria / OVHcloud: Digitale Plattform für das Gaia-X-Umfeld
[13.12.2021] Sopra Steria und der Cloud-Anbieter OVHcloud haben ein gemeinsames Service-Angebot entwickelt. Die Trusted Digital Plattform bietet Zugriff auf souveräne Cloud-Services und will Initiativen unterstützen, die sich rund um die europäische Initiative Gaia-X entwickeln. mehr...
Thüringen: Sichere Arbeitsplatztechnik steht bereit
[22.11.2021] In den Landesverwaltungen ist ein Kulturwandel zu beobachten: Alle Ressorts streben eine Fortentwicklung des flexiblen Arbeitens und der modernen Arbeitsweise an. Über den Ausbau der digitalen Arbeitsplätze für flexibles und mobiles Arbeiten in der Thüringer Landesverwaltung hat jetzt der Thüringer Finanzstaatssekretär und CIO Hartmut Schubert informiert. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen