Niedersachsen:
Digitalisierungsstrategie für Hochschulen


[16.2.2021] Für die Hochschulen in Niedersachsen soll eine kooperative Digitalisierungsstrategie entwickelt werden. Dazu wurde nun ein Dachverbund eingerichtet, an dem neben dem Land auch die VolkswagenStiftung beteiligt ist.

Für die niedersächsischen Hochschulen soll erstmals eine kooperative Digitalisierungsstrategie entwickelt werden ‒ aufbauend auf vielfältigen Projekterfahrungen und dem Digitalisierungsschub aus der Corona-Pandemie. Das kündigt jetzt das Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) an. Dazu richten die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen (LHK), das MWK sowie die VolkswagenStiftung gemeinsam den Dachverbund Hochschule.digital Niedersachsen ein. Innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre soll dieser Verbund eine hochschulübergreifende Digitalisierungsstrategie für Niedersachsen erarbeiten und umsetzen. Finanziell unterstützt werde der Aufbau von Hochschule.digital Niedersachsen initial durch Landesmittel und Mittel der VolkswagenStiftung in Höhe von 21,75 Millionen Euro. Langfristig soll der Verbund aller niedersächsischen Hochschulen Teil des Hochschulentwicklungsvertrags ab 2022 werden. Ziel der Strategie ist es, „digitale Technik noch breiter und professioneller in Studium und Lehre, Forschung sowie Verwaltung“ einzusetzen, heißt es in einer Meldung des MWK und der VolkswagenStiftung. Die Vernetzung von Akteuren solle innerhalb der einzelnen Hochschulstandorte, aber auch landesweit gefördert, bereits bestehende Ansätze sollen aufgegriffen werden.
An der Technischen Universität Clausthal, dem derzeitigen Sitz der LHK, will der Verbund eine Koordinierungsstelle einrichten, die die Verbundstrukturen aufbauen und die Koordination übernehmen soll. (sib)

https://www.mwk.niedersachsen.de
https://www.lhk-niedersachsen.de
https://www.volkswagenstiftung.de

Stichwörter: Hochschul-IT, Niedersachsen, Digitalisierung, Hochschulen



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Hochschul-IT
Bayern: 2,26 Millionen Euro für digitale Hochschullehre
[7.8.2020] Insgesamt 2,26 Millionen Euro stellt der Freistaat Bayern für neue digitale Lehrformate der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) zur Verfügung. Gefördert werden damit Online-Kurse für Studenten und weitere Interessierte sowie Online-Lerneinheiten an den 31 vhb-Trägerhochschulen. mehr...
OERContent.nrw: E-Learning-Angebote für alle im Land
[29.5.2020] Im Rahmen der Förderlinie OERContent.nrw werden 18 Konzepte für digitale Lehr- und Lernformate an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 10,5 Millionen Euro unterstützt. Die Angebote sollen im Ergebnis allen Studierenden und Lehrenden im Land zur Verfügung stehen. mehr...
Campus Innovation 2019: Nachhaltigkeit und Digitalisierung
[5.8.2019] Aktuelle Entwicklungen rund um die Hochschule im Kontext der digitalen Transformation von Lehre, Verwaltung und Forschung stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung von Campus Innovation 2019 und dem Konferenztag der Universität Hamburg. mehr...
Brandenburg: Zentrum für Digitale Transformation
[18.7.2019] Das neue Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) soll die Zusammenarbeit der Hochschulen im Land im Bereich der Verwaltungs-IT ausweiten, Know-how bringen die Hochschulen selbst ein. mehr...
Das neue Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) soll Know-how bündeln und die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen stärken.
Nordrhein-Westfalen: Förderprogramme zum Hochschulportal
[8.7.2019] Für den Aufbau des landesweiten Online-Portals für Studium und Lehre hat Nordrhein-Westfalen zwei Förderprogramme aufgelegt. Mit insgesamt zwölf Millionen Euro sollen hochschulübergreifende Lehr- und Lernangebote sowie ein Netzwerk aus Ansprechpartnern zum Portal unterstützt werden. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen