Bayern:
Behördenleistungen per App


[23.2.2021] Bürger in Bayern sollen in Zukunft zahlreiche Behördengänge bequem per Handy abwickeln können. Dafür sorgt die nun lancierte BayernApp, die Zugang zu über 150 Online-Services verspricht – allerdings nur, sofern die jeweils zuständige Behörde auch mitmacht.

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach präsentiert die neue BayernApp. In Bayern können die Bürger ab sofort per Smartphone mit ihren Behörden kommunizieren. Dazu ist jetzt die neue BayernApp gestartet. Die mobile Anwendung ermöglicht laut dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales den Zugang zu staatlichen und kommunalen Verwaltungsleistungen mit Verlinkungen zu mehr als 150 verschiedenen Online-Diensten und rund 6.000 staatlichen und kommunalen Behörden. Die BayernApp ist die erste App dieser Art in Deutschland, erklärt die bayerische Digitalministerin Judith Gerlach. Voraussetzung für den bequemen Online-Zugang zu Verwaltungsleistungen ist allerdings, dass der jeweilige Service auch von der zuständigen Behörde, beispielsweise von der zuständigen Kommune, online angeboten wird.
Neben dem Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen bietet die BayernApp eine Reihe weiterer Funktionen. So kann man zum Beispiel ein sicheres Kontaktformular aufrufen und mittels verschlüsselter Verbindung schon jetzt mit mehr als 700 Behörden in Kontakt treten, berichtet das Ministerium weiter. Zudem ermögliche die App den Zugriff auf das persönliche BayernID-Postfach für Benachrichtigungen von Behörden. Darüber hinaus erhalten die Nutzer der BayernApp Meldungen und Informationen aus verschiedenen Bereichen – etwa regionale Polizeimeldungen, Informationen aus dem Schulbereich oder aktuelle Gerichtsentscheide. Auf Wunsch werden diese Meldungen als Push-Nachrichten verschickt.
Bei der Entwicklung der BayernApp wurden im Rahmen eines Digitallabors die Bürger mit einbezogen – Bürgernähe und Nutzerfreundlichkeit standen laut Ministerium im Fokus bei der Entwicklung. Die App steht für iOS und Android zur Verfügung. (sib)

https://www.stmd.bayern.de
Die App im Google Play Store (Deep Link)
Die App im iTunes Store (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Bayern, Bayern-App, Bürger-App

Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Digitales

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
FITKO: FIT-Connect geht in den Live-Betrieb
[5.5.2022] Um Verwaltungen die Nachnutzung von EfA-Leistungen zu erleichtern, hat die FITKO eine technische Plattform entwickelt, die Antragsdaten an verschiedene Fachverfahren übermitteln kann. Die Lösung startet nun in den Pilotbetrieb, ab Herbst soll sie allen Interessierten zugänglich sein. mehr...
EU: Sachstand beim Single Digital Gateway
[28.4.2022] Die EU-Verordnung zum Single Digital Gateway will ein einheitliches digitales Zugangstor zur Verwaltung in der EU schaffen. In Deutschland ist die Umsetzung dieser Verordnung eng mit der OZG-Umsetzung verzahnt. Nun berichtet das Bundesinnenministerium über den aktuellen Stand. mehr...
Das Portal Ihr Europa soll als einheitliches digitales Zugangstor zur Verwaltung in der EU dienen.
OZG: Plattform für Fundsachen kommt
[25.4.2022] Um den EfA-Dienst für Fundsachen zeitnah bereitstellen zu können, hat sich der Freistaat Sachsen für einen Sonderweg entschieden. Ausgeschrieben wird ein Online-Dienst mit integriertem Fachverfahren in Form einer Plattform. mehr...
OZG: Plattform für Fundsachen wird ausgeschrieben.
Portale: Barrierefreiheit fürs Web Bericht
[12.4.2022] Bund, Länder und Kommunen sind gesetzlich zur barrierefreien Gestaltung ihrer Web-Seiten und Apps verpflichtet. Dabei sind ganz unterschiedliche Aspekte zu berücksichtigen. Unterstützung bieten Überwachungsstellen auf Bundes- und Landesebene. mehr...
Web-Seiten für alle zugänglich machen.
Schleswig-Holstein: Kooperation für OZG
[12.4.2022] In einem Pilotprojekt haben der IT-Dienstleister Dataport, der IT-Verbund Schleswig-Holstein und die Landesregierung an der OZG-Umsetzung gearbeitet. Anhand eines dabei erstellten Vorgehensmodells werden bis Jahresende alle Kommunen mit den OZG-Diensten ausgestattet. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen