UpdateDeutschland:
Zukunftslabor der Verwaltung


[5.3.2021] Welches sind die drängendsten Probleme der Kommunen und Verwaltungen? Das Projekt UpdateDeutschland fragt Bürger, wo Handlungsbedarf besteht und will die Ergebnisse zeitnah umsetzen – zunächst in einem 48-Stunden-Sprint und anschließend mit Pilotprojekten.

Mit dem Projekt UpdateDeutschland startet ein deutschlandweit vernetztes Zukunftslabor, in dem Bürger und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und des Staats gemeinsam die Herausforderungen der Verwaltungen und Kommunen identifizieren. Darauf weist jetzt das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hin. Auf dieser Basis sollen dann innovative, nachhaltige Ansätze entstehen, die in Pilotprojekten getestet und mit funktionierenden Lösungen umgesetzt werden können. UpdateDeutschland sei als lebendiges Reallabor geplant, in dem regionale Bedürfnisse mit Bestehendem vernetzt werden, sodass sich passgenaue Lösungen umsetzen lassen, erklärt Niedersachsens Digitalisierungsminister Bernd Althusmann. Das Projekt stehe unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramts und werde von den Landesregierungen Niedersachsens, Baden-Württembergs, Hamburgs, Hessens, Nordrhein-Westfalens, des Saarlands und Schleswig-Holsteins unterstützt.
Über eine digitale Plattform können sowohl gegenwärtige Herausforderungen, als auch bereits existierende Lösungsansätze sowie neue Ideen eingebracht werden. Diese sollen in einem öffentlichen 48-Stunden-Hackathon vom 19. bis 21. März 2021 zusammengeführt werden. Geplant sei, dass alle Interessierte in verschiedenen Handlungsfeldern zusammentreffen und an praktikablen Lösungen arbeiten. Im anschließenden Umsetzungsprogramm von April bis August 2021 werden ausgewählte Lösungen in Pilotprojekten umgesetzt, kündigt das Ministerium an. Zu den geplanten Handlungsfeldern gehören etwa der Verbraucherschutz, die digitale Verwaltung und lebenslanges Lernen ebenso wie Antidiskriminierung, politische Teilhabe sowie Pflege und Gesundheit. Ziel der Vernetzung sei außerdem, einmal gefundene Lösungen auch in anderen Regionen nutzbar zu machen.
Der Anmeldezeitraum für den 48-Stunden-Sprint von UpdateDeutschland läuft bis zum 18. März 2021. Noch bis zum 17. März 2021 um 12 Uhr können Herausforderungen und Lösungsideen eingestellt werden. (sib)

https://www.updatedeutschland.org

Stichwörter: E-Partizipation, Bürgerbeteiligung, UpdateDeutschland



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Verwaltungsdigitalisierung: NRW fragt die Bürger
[15.7.2021] Über die Online-Plattform Beteiligung.NRW können Bürger die Digitalisierung der nordrhein-westfälischen Landesverwaltung mitgestalten. Zur Diskussion steht bis zum 6. August ein Referentenentwurf der Landesregierung zur Stärkung der medienbruchfreien Digitalisierung. mehr...
Sachsen: Forum Corona geplant
[9.4.2021] Sachsens Staatsregierung plant das neue Beteiligungsformat „Forum Corona“ und erhofft sich davon Impulse für die künftige Gestaltung der Politik im Rahmen der COVID-19-Pandemie – bei gleichzeitig höherer Akzeptanz. mehr...
UpdateDeutschland: Herausforderungen gesucht
[17.3.2021] Mit dem Hackathon UpdateDeutschland möchte die Bundesregierung vom 19. bis 21. März an den Erfolg von #WirVsVirus aus dem letzten Jahr anknüpfen. Bis zum 17. März können Bürger noch Herausforderungen einreichen, für die im Rahmen des Events Lösungen entwickelt werden. mehr...
Mit UpdateDeutschland übernimmt die Bundesregierung erneut die Schirmherrschaft für einen Hackathon.
Open Government Partnership: Aufruf zur Beteiligung
[16.3.2021] Das Open Government Netzwerk Deutschland hat eine Beteiligungsplattform zum dritten Nationalen Aktionsplan der deutschen Bundesregierung im Rahmen der OGP freigeschaltet. Bis Ende März sollen Ideen für mehr Offenheit, Transparenz, Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit gesammelt werden. mehr...
Hamburg: Polizei startet digitale Beschwerdestelle
[5.3.2021] Beschwerden können bei der Hamburger Polizei jetzt auch digital eingereicht werden. Das Amt für IT und Digitalisierung der Hamburger Senatskanzlei hat die Einrichtung einer solchen Beschwerdestelle unterstützt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen