Initiative Sicherer Bürgerdialog:
Webinar zu E-Mail-Verschlüsselung


[11.3.2021] Mit einem kostenlosen Webinar-Tag richtet sich die Initiative Sicherer Bürgerdialog von Net at Work und D-TRUST am 18. März an IT-Verantwortliche in den öffentlichen Verwaltungen. Thematisiert wird die sichere Kommunikation zwischen Bürgern und Behörden.

Die neue Initiative sensibilisiert für die E-Mail-Verschlüsselung in Behörden. Die Initiative Sicherer Bürgerdialog der Net at Work GmbH und D-TRUST veranstaltet am 18. März 2021 ihren ersten Webinar-Tag. Unter dem Titel „Sicherer Bürgerdialog mit E-Mail-Verschlüsselung“ richtet sich das Event anlässlich des Starts der Initiative (wir berichteten) an IT-Verantwortliche in den öffentlichen Verwaltungen, informiert Net at Work. Die Veranstaltung biete in Fachvorträgen konkrete Tipps, schildere erprobte Lösungen und liefere Entscheidungshilfen beim Auf- oder Ausbau von E-Mail-Infrastrukturen, Verschlüsselungsverfahren und Zertifikaten an. Die zunehmende Digitalisierung öffentlicher Einrichtungen führe zu einer steigenden Zahl an Beschäftigten im Public Sector, die sensible Daten mit Bürgern per E-Mail austauschen. Diese Daten müssen sicher verarbeitet sowie vor Diebstahl und Spionage geschützt werden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verpflichtet öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen zu verschiedenen Maßnahmen in der IT, die unter dem Begriff IT-Grundschutz zusammengefasst werden. Vielen Verwaltungen und anderen öffentlichen Einrichtungen sei das jedoch nicht bewusst. Dabei seien gerade öffentliche Einrichtungen besonders häufig Ziele von Cyber-Angriffen. Umso wichtiger sei es deshalb, dass die Sicherheit und Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation in Behörden höchste Priorität haben. „E-Mails, die personenbezogene Daten enthalten, müssen immer verschlüsselt übertragen werden“, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperter bei Net at Work. „Dabei ist eine verschlüsselte Kommunikation auch mit Teilnehmern möglich, die selbst keine Verschlüsselungsinfrastruktur haben, und sie muss weder teuer noch kompliziert sein.“
Die Initiative Sicherer Bürgerdialog unterstützt Verwaltungen und andere öffentliche Einrichtungen bei der Umstellung auf sichere E-Mail-Kommunikation. Beim kostenfreien Webinar-Tag erhalten die Teilnehmenden wertvolle Tipps rund um das Thema E-Mail-Verschlüsselung in öffentlichen Einrichtungen, kündigt Net at Work an. (co)

https://www.e-mails-verschluesseln.de/webinare
https://www.netatwork.de
https://www.d-trust.net

Stichwörter: IT-Sicherheit, Net at Work GmbH, Sicherer Bürgerdialog, D-TRUST, E-Mail-Sicherheit

Bildquelle: Initiative Sicherer Bürgerdialog

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Bayern: Wichtige Schritte gegen Cybercrime
[14.11.2022] Die Cyberabwehr Bayern, in der die bayerischen Behörden mit Cyber-Sicherheitsaufgaben zusammenarbeiten, hat neue Räume bezogen. Zudem erschien der erste bayernweite Bericht zur Cyber-Sicherheit, der belegt, dass sich Cyber-Angreifer immer weiter professionalisieren. mehr...
Die Cyberabwehr Bayern hat neue Räume bezogen, um ihren Informations- und Koordinierungsaufgaben noch besser nachkommen zu können.
ProLion: Datensicherungslösung bewährt sich
[11.11.2022] Nicht nur Cyber-Angriffe bedrohen die Datensicherheit in Rechenzentren. Dies zeigt ein Stromausfall im Rechenzentrum der Universität Bonn. Die Lösung ClusterLion trug erfolgreich dazu bei, Ausfallzeiten und Datenverluste beim erneuten Starten des Systems zu verhindern. mehr...
Datenschutzaufsicht Bayern: Viele Anfragen, wenig Mitarbeiter
[4.11.2022] Das BayLDA hat seinen Tätigkeitsbericht 2021 vorgelegt. Neben Fragen des internationalen Datenverkehrs waren Cyber-Angriffe ein Arbeitsschwerpunkt der Behörde, deren Chef einen drastischen Mitarbeitermangel beklagt – und zwar in dem Maß, dass die Rechtssicherheit bald gefährdet sein könnte. mehr...
Thüringen: Berichte zu Datenschutz und Transparenz
[3.11.2022] In Thüringen hat der Datenschutzbeauftragte für das Jahr 2021 die Tätigkeitsberichte zum Datenschutz und zum Transparenzgesetz veröffentlicht. Das 2020 verabschiedete Gesetz zeigt sich im bundesweiten Vergleich nicht in allen Punkten zeitgemäß. mehr...
Fraunhofer SIT: Dokumentenschutz mit buntem Barcode
[3.11.2022] Eine neue, am Fraunhofer SIT entwickelte Lösung zum Schutz vor Dokumentenfälschungen ist schnell und einfach in der Anwendung und vereitelt viele gängige Manipulationstricks – bei Papierdokumenten und PDFs. Ein Einsatz bei hoheitlichen Dokumenten wird derzeit vom BSI evaluiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen