Baden-Württemberg:
Verständliche Behördenschreiben


[7.4.2021] In Baden-Württemberg sollen Behördenschreiben und Inhalte von Vorschriften künftig mit gut aufbereiteten Texten kommuniziert werden. Eine Software unterstützt die Mitarbeiter der Landesverwaltung dabei.

Mitarbeiter der baden-württembergischen Landesverwaltung können ihre Texte in Zukunft mithilfe der Software TextLab auf Verständlichkeit überprüfen. Die Lösung erkennt Nominalstil, Passiv und Bandwurmsätze. Entwickelt wurde sie von der Firma H&H CommunicationLab sowie Forschern der Universität Hohenheim. Mit der Einführung erfüllt die Landesregierung nach eigenen Angaben eine Vorgabe des Koalitionsvertrags.
„Schreiben von Behörden mit Fachbegriffen und Schachtelsätzen führen oft zu Frust“, sagt Staatsrätin Gisela Erler. „Wir wollen, dass künftig die Verständlichkeit ein Kriterium für gute Texte wird.“ Florian Stegmann, Chef der Staatskanzlei, bestätigt: „Formulare und Schreiben von Behörden dürfen die Menschen nicht verzweifeln lassen. Sie müssen so formuliert sein, dass alle sie verstehen.“
Wie das baden-württembergische Staatsministerium berichtet, funktioniert die Software wie ein Rechtschreibprogramm. Mitarbeiter könnten damit jeden Text auf ihrem PC untersuchen, die Software mache Vorschläge für verständlichere Formulierungen. Den Mitarbeitern stehe es aber frei, ob sie diese annehmen möchten.
Die Kosten für das erste Betriebsjahr der Software in der Landesverwaltung sowie die Schulungen liegen bei rund 150.000 Euro. (bs)

https://www.baden-wuerttemberg.de

Stichwörter: Panorama, Baden-Württemberg, Bürokratieabbau



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
ÖFIT-Umfrage: Meinungsbildung in digitaler Öffentlichkeit
[11.1.2022] Das ÖFIT hat eine Umfrage zum Einfluss digitaler Kommunikation auf die politische Meinungsbildung durchgeführt. Die Befragung zeigte, dass digitale und traditionelle Medien wichtiger werden. Zudem bewerten jüngere Menschen digitale Informationsquellen deutlich anders als ältere. mehr...
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[24.12.2021] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 10. Januar 2022. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen