Ceyoniq:
EIM-Lösung in neuer Version


[13.4.2021] Die EIM-Lösung nscale des Bielefelder Software-Spezialisten Ceyoniq ist in Version 8 verfügbar. Der Einsatz in OCI-Container-Umgebungen wird damit erleichtert, auch auf die Nutzerfreundlichkeit wurde Wert gelegt.

Das Bielefelder Software-Unternehmen Ceyoniq hat Version 8 seiner Enterprise-Information-Management-Lösung nscale veröffentlicht. Die technologische Weiterentwicklung des neuen Releases soll vor allem den Einsatz in OCI-Container-Umgebungen erleichtern, zudem seien Werkzeuge für die Bereitstellung von Standardlösungen mit an Bord. „Moderne EIM-Systeme müssen selbsterklärend und übersichtlich sein und mit standardisierten Lösungen schnellen Mehrwert für die Kunden bringen“, sagt Michele Barbato, Abteilungsleiter Produkt-Management bei Ceyoniq. Nur eine Software, die unkompliziert in der Konfiguration und intuitiv in der Anwendung sei, könne dies bieten. Daher habe die Einfachheit bei der Entwicklung von nscale 8 besonders im Fokus gestanden.

Smart Layouts und Container

Der nscale Cockpit-Client und der Web-Client wurden optimiert, hinzu kamen Erweiterungen bei den Smart Layouts sowie eine verbesserte Skalierbarkeit, erklärt Ceyoniq. Die neu eingeführten smart Layouts sollen das Customizing vereinfachen. Kundenspezifische Anpassungen können durchgeführt werden, ohne dass die Standardanwendung davon beeinflusst werde. Mit nscale 8 stelle Ceyoniq die nscale-Komponenten auf Kubernetes-Basis als nscale-Standard Container bereit, was die Resilienz steigere und die Automatisierung von Installationen und Updates ermögliche. Zudem biete das Container-Prinzip weitere Vorteile wie eine bessere Skalierbarkeit sowie mehr Portabilität und Flexibilität. Es sei auch möglich, flexibel Hybrid-Cloud- oder auch Cloud-Infrastrukturen zu realisieren. Die überarbeitete Arbeitsfläche soll die Nutzerfreundlichkeit steigern. (sib)

https://www.ceyoniq.com/nscale8

Stichwörter: Dokumenten-Management, Ceyoniq, Unternehmen, Enterprise Information Management (EIM), nscale



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Thüringen: Verwirrung um Datenpanne
[10.11.2022] Über die Ursachen einer Datenpanne in der Thüringer Landesverwaltung wurden falsche Informationen verbreitet. Der Verlust digitaler Dokumente geht tatsächlich auf eine selbst entwickelte Löschroutine des Thüringer Landesrechenzentrums zurück. mehr...
Thüringen: E-Akten versehentlich gelöscht
[20.10.2022] 
Ein Fehler in der Löschroutine des Dokumenten-Management-Systems hat in Thüringen zur versehentlichen Löschung von digitalen Dokumenten der Landesverwaltung geführt. Aufgefallen war die Datenpanne erst Monate später. 
 mehr...
Content-Services-Plattform: Digitale Autobahn statt Papierstau Bericht
[2.9.2022] Moderne Content-Services-Plattformen stellen das nächste Level im Dokumenten-Management dar: Sie ermöglichen nicht nur die Digitalisierung papiergebundener Dokumente, sondern fungieren als zentraler Knotenpunkt, an dem Daten aus unterschiedlichsten Kommunikationskanälen und Applikationen zentral zusammengeführt werden. mehr...
Eine durchgängige Digitalisierung der Verwaltung ist mit papierbasierten Prozessen nicht möglich.
Optimal Systems: Neuerungen bei enaio 10.10
[19.8.2022] Der Software-Anbieter Optimal Systems stellt die neue Ausgabe seines ECM-Systems enaio vor. Mit dem Update auf Version 10.10 wurden vor allem die Themen Co-Working, Sicherheit und Transparenz in den Fokus genommen, auch der Arbeits- und Administrationsaufwand soll geringer werden. mehr...
nscale: Archivierung nach GoBD bestätigt
[15.8.2022] Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt der EIM-Software nscale, dass sie für GoBD-konforme Archivierung geeignet ist. Anwender der Lösung können so im Fall einer Betriebsprüfung die Compliance-Konformität für die digitale Archivierung einfacher nachweisen. mehr...