AKDB:
20 Jahre Unterstützung der Justiz


[15.4.2021] Seit dem Jahr 2001 unterstützt die AKDB das Zentrale Mahngericht Coburg und die Bayerische Justiz, unter anderem bei der Produktion und dem Versand der Mahn- und Vollstreckungsbescheide. Anlässlich des Jubiläums fand ein digitaler Festakt statt.

Bild vom Festakt per Video. Seit dem Jahr 2001 arbeiten die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) und das Mahngericht Coburg im Auftrag der bayerischen Justiz zusammen, unter anderem beim automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren und dem elektronischen Rechtsverkehr in Mahnsachen. In einem digitalen Festakt wurde diese, seit 20 Jahren bestehende Kooperation nun gefeiert. Mit dabei waren Bayerns Justizminister Georg Eisenreich sowie Vertreter des Mahngerichts Coburg und der AKDB. Laut AKDB haben digitale Abläufe in den beiden Jahrzehnten die Arbeitsprozesse immer weiter vereinfacht und beschleunigt. Ebenso lange nutze die bayerische Justiz das Service-Rechenzentrum der AKDB. Dort werde neben dem Betrieb des automatisierten gerichtlichen Mahnverfahrens einschließlich Druck und Postnachbearbeitung für das Zentrale Mahngericht Coburg auch die Verarbeitung der elektronisch eingereichten Anträge durchgeführt. 85 Prozent aller Anträge werden per elektronischem Rechtsverkehr gestellt. Zudem habe die AKDB die Administration einer Systemumgebung für die Justizverwaltung in den vereinbarten Bereichen übernommen. Die Betriebsbereitschaft stelle der IT-Dienstleister mit regelmäßig getesteten Abläufen sicher.
Laut Justizminister Eisenreich sichert die Zusammenarbeit mit der AKDB den Bürgern einen „einfachen, sicheren und preiswerten Zugang zu einer modernen Justiz“. Für den AKDB-Vorstandsvorsitzenden Rudolf Schleyer wird an der Kooperation einmal mehr deutlich, dass die Digitalisierung nicht nur in der Wirtschaft, sondern insbesondere auch bei Verwaltungsprozessen eine zentrale Rolle spielt. (sib)

https://www.akdb.de

Stichwörter: Panorama, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Justiz, Bayern, Mahnwesen

Bildquelle: AKDB

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Saarland: Digitale Corona-Testzertifikate an Schulen
[14.5.2021] Die Bildungscloud im Saarland wurde um ein Modul ergänzt, das es erlaubt, die Ergebnisse von Corona-Schnelltests an Schulen hochzuladen und online abzurufen. Zudem besteht eine Verknüpfung mit der Corona-Warn-App des Bundes. mehr...
eGov-Campus: Lernmodul zum OZG
[7.5.2021] Die DUV Speyer konzipiert in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (DHBW) und der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) ein neues Lehrmodul für den eGov-Campus. Thema: Die digitale Transformationen am Beispiel des OZG. mehr...
Open Source: Portal für öffentlichen Code
[6.5.2021] Der Startschuss zur Pilotierung einer übergreifenden Open-Source-Plattform für Bund, Länder und Kommunen ist gefallen. Das Projekt markiert auch den Umsetzungsbeginn der deutschen Verwaltungscloud-Strategie. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Wirtschafts-Service-Portal.NRW
[6.5.2021] Im Wirtschafts-Service-Portal.NRW werden digitale Verwaltungsdienste gebündelt und massiv ausgebaut. Eine breite Kooperation mit verschiedenen Behörden und Organisationen ermöglicht ein breites Servicespektrum. mehr...
eGov-Campus: Erstes Lernmodul gestartet
[4.5.2021] Das erste Lernmodul des eGov-Campus ist erfolgreich gestartet. Das Thema: Prozess-Management im öffentlichen Sektor. Weitere Module sollen sukzessive folgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen