Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > Bürgerservice kommt an

Steuerverwaltung Hessen:
Bürgerservice kommt an


[20.4.2021] Vor einem halben Jahr hat die Steuerverwaltung in Hessen ihr Service- und Kommunikationsangebot für die Bürger ausgeweitet. Das erste Fazit fällt positiv aus. Die neuen Angebote sollen deshalb dauerhaft etabliert werden.

Seit September 2020 sind Hessens Finanzämter leichter zu erreichen. Die telefonischen Servicezeiten wurden dazu erweitert und vereinheitlicht. Neue Kommunikationswege sollen das Angebot darüber hinaus bürgerfreundlicher und zukunftsfähig gestalten. Nach einem halben Jahr zieht das Hessische Ministerium der Finanzen ein positives Fazit für diese Neuausrichtung. „Dank der Ausweitung der telefonischen Servicezeiten und des Service im Internet konnten wir Corona-bedingte Einschränkungen im Bürgerservice fast vollständig vermeiden“, sagt Finanzminister Michael Boddenberg. Das Angebot konnte so aufrechterhalten, gleichzeitig aber dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten vollumfänglich Rechnung getragen werden. Eine wichtige Ergänzung zum Telefonservice stelle das Digitale Finanzamt der Hessischen Steuerverwaltung dar. Auf dem Portal finden sich ständig aktualisierte Informationen zu steuerlichen Themen; zu ELSTER und für allgemeine steuerliche Fragen wird ein Online-Kontaktformular als digitale Anlaufstelle zur Verfügung gestellt. Auch können die Bürger über die Website einen Rückrufservice mit Terminvereinbarung buchen (wir berichteten). Dies komme wiederum den Beschäftigten im Bürgerservice zugute, die sich im Vorfeld geplanter Telefonate inhaltlich besser auf den individuellen Steuerfall vorbereiten können.
Die neuen Angebote der hessischen Steuerverwaltung sollen nach der Corona-Pandemie dauerhaft weitergeführt und -entwickelt werden, kündigt Finanzminister Boddenberg an. (sib)

https://finanzamt.hessen.de

Stichwörter: Panorama, Hessen, Finanzamt, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen