ÖV-Symposium NRW 2021:
Innovative Projekte im Fokus


[5.5.2021] Materna und Infora laden zum ÖV-Symposium Nordrhein-Westfalen 2021 ein, unterstützt von den kommunalen Spitzenverbänden. Der virtuelle Live-Kongress zur Digitalisierung von Behörden in Nordrhein-Westfalen findet Anfang September statt.

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Nordrhein-Westfalen steht im Mittelpunkt des 22. ÖV-Symposiums NRW am 2. September 2021. Besucher der Live-Veranstaltung können digital teilnehmen und sich über innovative Digitalisierungsvorhaben in dem Bundesland informieren. Die Veranstaltung wird wie bereits in den Jahren zuvor von Materna und Infora mit Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände ausgerichtet und steht unter der Schirmherrschaft des CIO von Nordrhein-Westfalen. Die Vorträge liefern Vertreter aus Landes- und Kommunalbehörden, teilt Materna mit. Denn wie das diesjährige Motto „Auf der digitalen Route der Veränderung“ schon andeute, sei die Digitalisierung ein übergreifendes Thema, bei dem die Beteiligten gemeinsam voranschreiten sollten. Behandelt würden die vier Themenbereiche „Digitaler Arbeitsplatz: Corona und Homeoffice machen digital zum neuen Normal“, „Digitale Verwaltungsarbeit: OZG im Kontext der behördlichen Zusammenarbeit“, „Digitale Touchpoints: OZG mit Leistungen für den Bürger und für Unternehmen“ sowie „Das digitale Labor: Der nächste Step – neue Technologien in der öffentlichen Verwaltung“.

Vorschläge einreichen bis 20. Mai

Die Experten stellen in ihren Vorträgen laut Materna unter anderem erfolgreiche Projekte vor, berichten über die Auswirkung der Pandemie auf die elektronische Verwaltungsarbeit, die nachhaltige Verankerung der Digitalisierung im Land und den Kommunen sowie über den Fortschritt der OZG-Umsetzung. Das Konzept sehe außerdem die aktive Einbindung der Teilnehmer vor. So könnten diese über die Chat-Funktion diskutieren, Fragen stellen, abstimmen und Kontakt zu Sponsoren und virtuellen Ausstellern aufnehmen. Martin Wibbe, CEO bei Materna, sagt: „Wir sind gespannt auf den Fortschritt der vielen E-Government-Projekte. Die Pandemie hat sich als Treiber für die Digitalisierung entpuppt. Das ÖV-Symposium ist die ideale Plattform für einen Austausch zu innovativen Projekten in NRW.“
Vertreter einer öffentlichen Verwaltung oder Anstalt des öffentlichen Rechts können noch bis zum 20. Mai 2021 dem Call-for-Papers folgen und ihr digitalisiertes Lösungsszenario aus Nordrhein-Westfalen einem breiten Teilnehmerkreis vorstellen. (co)

https://www.oev-symposium.de
https://www.materna.de
https://www.infora.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Infora, Materna, Nordrhein-Westfalen, ÖV-Symposium NRW 2021



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
ÖV-Symposium NRW: Anmeldungen laufen auf Hochtouren
[10.8.2022] Die Anmeldungen für das am 24. August 2022 im Congress Center Düsseldorf stattfindende ÖV-Symposium laufen auf Hochtouren. Ausgerichtet wird das Behördentreffen von Materna und Infora. mehr...
Smart Country Convention (SCCON): Digitalpolitische Ziele setzen
[8.8.2022] Mitte Oktober dreht sich bei der Smart Country Convention alles um die Digitalisierung des Public Sector. Auf vier Bühnen widmen sich Expertinnen und Experten den aktuellen Fragestellungen rund um E-Government und Smart City. mehr...
Zukunftskongress: BVA zeigt Projekte und diskutiert mit
[17.6.2022] Auf dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2022 präsentiert das Bundesverwaltungsamt (BVA) mehrere Projekte zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Zudem ist es bei einer Reihe von Veranstaltungen vertreten. mehr...
Smart Country Convention 2022: Partnerland ist wieder Österreich
[15.6.2022] Die Smart Country Convention soll in diesem Jahr Ende Oktober als Präsenzmesse in Berlin stattfinden. Die Schirmherrschaft übernimmt das Bundesministerium des Innern und für Heimat. Partnerland ist erneut Österreich. mehr...
Die Smart Country Convention 2022 soll wieder als Live Event stattfinden.
Zukunftskongress: Sichere Kommunikation mit Materna
[15.6.2022] Auf dem diesjährigen Zukunftskongress teilt sich Materna einen Stand mit den Tochterunternehmen Virtual Solution und Infora. Außerdem hält Alexander Fronk von Materna am ersten Messetag einen Vortrag zum OZG der Zukunft. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen