BME:
Ausschreibung für öffentliche Auftraggeber


[10.5.2021] Einsendeschluss 15. Oktober 2021 – der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) ruft Bundes- und Kommunalverwaltungen dazu auf, herausragende Projekte zur Beschaffung von Innovationen und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprojekte einzureichen.

Ab sofort können sich Bundes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen um den Award „Innovation schafft Vorsprung“ bewerben. Damit prämiert der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) herausragende Projekte bei der Beschaffung von Innovationen (Produkte und Dienstleistungen) und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse (wir berichteten). Der Award steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Sieger im Wettbewerb erhalten jeweils einen Gutschein für Beratungsleistungen in Höhe von 10.000 Euro.
Die Vorauswahl der besten Konzepte trifft laut BME eine unabhängige Jury. Die Bewerber mit den innovativsten Lösungen erhalten eine Einladung zur Präsentation ihrer Projekte. Aus diesem Kreis ermittle die Jury die Sieger. Der Preis werde dann beim Tag der öffentlichen Auftraggeber verliehen.
Als Bewerbungsvoraussetzungen nennt der BME, dass die eingereichten Konzepte in der Praxis bereits verwirklicht sind. Außerdem sollen sie unter finanziellen, prozessualen und umwelttechnischen Aspekten zur dauerhaften Optimierung und Effizienzsteigerung beigetragen haben. Des Weiteren zeichnen sie sich aus durch Übertragbarkeit auf andere vergleichbare Institutionen oder Organisationen der öffentlichen Hand. Die Arbeit müsse in deutscher Sprache verfasst sein und nicht mehr als 20 Seiten umfassen. Zudem dürfe das Manuskript nicht bereits veröffentlicht sein. Die Projekte sind als druckfähiges PDF bis zum 15. Oktober 2021 einzusenden an: bianka.blankenberg@bme.de. (th)

https://www.bme.de

Stichwörter: E-Procurement, BME, BMWi, Beschaffung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Bremen: Projekt Vergabe in Umsetzung
[28.9.2022] Das Land Bremen setzt jetzt für alle Bundesländer das Projekt Vergabe um. Es setzt sich unter anderem zum Ziel, bürokratische Hürden im Beschaffungsprozess abzubauen. mehr...
Kölner Vergabetage: Tagen. Treffen. Testen.
[29.8.2022] Auf den diesjährigen Kölner Vergabetagen, die vom 20. bis 21. September online stattfinden, stehen die Themen ökologisch-ökonomische Beschaffung, das Vergaberecht 2022 und die Digitalisierung des Vergabewesens im Zentrum. mehr...
Bitkom: Belege kommen oft noch auf Papier
[24.8.2022] Während digitale Rechnungen hierzulande auf dem Vormarsch sind, kommen Belege wie Bestellungen, Lieferscheine oder Ausschreibungen oft noch auf Papier. Ein elektronisches Umsatzsteuermeldesystem könnte laut Bitkom die Digitalisierung in diesem Bereich voranbringen. mehr...
E-Vergabe: Beide Seiten profitieren Bericht
[20.7.2022] Zwar ist die elektronische Vergabe im öffentlichen Beschaffungsprozess bereits fest eta­bliert, viele Lieferanten und Dienstleister zögern aber noch, diesen Schritt zu wagen. Dabei stellt die E-Vergabe eine Win-win-Situation dar. mehr...
Die E-Vergabe bietet Vergabestellen und Unternehmen Vorteile.
Bund/Bitkom: Mustervertrag zur Beschaffung von Cloud-Leistungen
[7.3.2022] Die öffentliche Hand und die vom Bitkom vertretene IT-Wirtschaft konnten sich auf Regelungen zur Beschaffung von Cloud-Leistungen einigen. Die neu entstandenen Ergänzenden Vertragsbedingungen für die Beschaffung von Cloud-Leistungen (EVB-IT Cloud) stehen jetzt zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen