Bundesportal:
Nutzer-Feedback gefragt


[21.5.2021] Noch bis Ende Mai können Besucher des Bundesportals Feedback zu Handhabung und Design der Plattform geben. Die Umfrageergebnisse sollen in den weiteren Ausbau der Plattform einfließen.

Das Bundesportal soll nutzerfreundlicher werden. Dazu haben jetzt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundesdruckerei eine Umfrage gestartet. Bis zum 31. Mai 2021 kann Feedback zu Handhabung und Design der Plattform gegeben werden. Die Umfrageergebnisse sollen in den weiteren Ausbau des Portals einfließen. „Die Online-Formulare im Bundesportal sollen so einfach wie möglich nutzbar sein, damit sie schnell und bequem ausgefüllt werden können“, sagt Bundes-CIO Markus Richter. „Um sicherzugehen, dass uns das gelingt, bitten wir Besucherinnen und Besucher des Bundesportals um ihre Meinung.“ Ende 2020 haben BMI und Bundesdruckerei das Portal bereitgestellt. Aktuell bietet es laut BMI Informationen zu allen Verwaltungsleistungen in Deutschland. Zudem können Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen erste Online-Leistungen von Bundesbehörden in Anspruch nehmen. Genutzt werden die digitalen Verwaltungsdienste mit Online-Formularen. Schrittweise soll die Plattform um Online-Services und Funktionen erweitert werden. Zugleich ist sie laut BMI ein wichtiger Baustein für die Digitalisierung der Verwaltung. Bundesressorts und Fachbehörden können das Portal als umfassende Digitalisierungsplattform nutzen und so ihre eigenen Leistungen standardisiert und sicher online stellen. Die gesamte technische Infrastruktur für die Digitalisierungsprojekte erhalten sie vom Bundesportal, das ihnen auch Fachexpertise für die Gestaltung nutzerfreundlicher Online-Formulare bereitstelle. Hierzu sei gemeinsam mit der Bundesdruckerei eine Fertigungsstraße nach industriellem Vorbild aufgebaut worden, mit der sich Verwaltungsleistungen standardisiert, schneller und kostengünstiger digitalisieren lassen. Standards für Schnittstellen und IT-Sicherheit, für Datenschutz und Barrierefreiheit seien zentral berücksichtigt. Auch ist das Nutzerkonto Bund für den digitalen Identitätsnachweis angebunden, eine Funktion für die Online-Bezahlung folge bald. (ve)

Feedback geben zum Bundesportal (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Bundesportal, BMI, E-Partizipation, OZG, Bundesdruckerei



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Bund/Hamburg: Verwaltungsleistungen Suchen und Finden
[14.9.2021] In fast allen Bundesländern wurde die einheitliche Suche zu digitalen Verwaltungsleistungen in Betrieb genommen. Das Online-Gateway ist ein zentrales Element beim geplanten Portalverbund. Realisiert wurde das Portal von Dataport. mehr...
Baden-Württemberg: Hinweisgeberportal für Finanzämter
[6.9.2021] In Baden-Württemberg ist das bundesweit erste anonyme Hinweisgeberportal für Finanzämter online gegangen. Damit sollen Bürger Verstöße gegen Straf- und Steuergesetze anonym melden können. Ziel ist es, Steuerbetrug besser verfolgen zu können. mehr...
Portalverbund: Übersicht zu Standards und Schnittstellen
[12.8.2021] Im FITKO-Entwicklungsportal visualisiert nun eine Übersicht Komponenten und Kommunikationsbeziehungen des Portalverbunds. Der Überblick soll die verschiedenen Entwicklungsvorhaben und verwendeten Standards transparent machen. mehr...
BBK: Erneuerter Web-Auftritt
[4.8.2021] IT-Dienstleister Materna und die Digitalagentur Aperto haben den neuen Online-Auftritt des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) umgesetzt. Neben Informationen zu den Zuständigkeiten des BBK enthält die Seite auch Vorsorge- und Verhaltensempfehlungen für die Bürgerinnen und Bürger. mehr...
Der neue Web-Auftritt des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist online.
Hessen: Ausfuhrgenehmigungen online
[4.8.2021] Kultureinrichtungen, Kunsthandel, Dienstleister und Bürgerinnen und Bürger können ab sofort ein neues Online-Verfahren zu Ausfuhrgenehmigungen für Kulturgüter im Pilotbetrieb nutzen. Dies gilt für die Bundesländer Hessen, Hamburg, Sachsen und Bayern – perspektivisch werden nahezu alle Bundesländer den Online-Dienst anbieten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen