Hessen:
Dashboard zeigt Ausbau der digitalen Infrastruktur


[28.5.2021] Ein neues Dashboard zeigt den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Hessen. Das Online-Angebot ist ab sofort auf der Web-Seite des Breitbandbüros Hessens und des Hessischen Ministeriums für Digitale Strategie und Entwicklung abrufbar.

Ein neues Dashboard zeigt den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Hessen. Ab sofort steht auf der Website des Breitbandbüros Hessens und des Hessischen Ministeriums für Digitale Strategie und Entwicklung ein neues Online-Angebot zur Verfügung. Dieses zeigt den Ausbaufortschritt der digitalen Infrastruktur in Hessen. Kristina Sinemus, Hessische Digitalministerin, betonte bei der Vorstellung des Dashboards, dass gerade die aktuelle Zeit die besondere Bedeutung leistungsfähiger digitaler Infrastrukturen aufgezeigt habe. Mit dem neuen Online-Angebot könnten sich Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Verbände und Medien auf einen Blick über den aktuellen Status beim Breitband-, WLAN- und Mobilfunkausbau informieren. „Unser Ziel ist es“, so Sinemus, „bis 2025 flächendeckend in Hessen Gigabit-Anschlüsse bereitzustellen. Dazu gehört auch die Digitalisierung des ländlichen Raums.“
Mit dem neuen Dashboard, erläutert Sinemus, wird der aktuelle Umsetzungsstandard bei der digitalen Infrastruktur in Hessen für jede und jeden nachvollziehbar. Damit leiste es einen wichtigen Beitrag zu noch größerer Transparenz. Laut dem Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung liefert das Dashboard entsprechend der Gigabit-Strategie für Hessen verschiedene Versorgungs- und Ausbauzahlen zu den drei zentralen Bereichen Festnetz, Mobilfunk und WLAN. Das neue Tool veranschauliche etwa die weit über 1.000 aktiven 5G-Standorte in Hessen, die 1.300 öffentlichen Hotspots sowie den besonderen Umstand, dass bereits 96,5 Prozent der hessischen Haushalte mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) versorgt werden. Damit befinde sich Hessen unter allen Flächenländern auf Platz zwei.
Spitzenreiter unter allen Flächenländern sei Hessen bei der Versorgung von Gewerbegebieten: Hier sind bereits 96 Prozent der Standorte mit mindestens 50 Mbit/s versorgt. Dies gehe ebenfalls aus dem Dashboard hervor. Des Weiteren veranschauliche das Dashboard die modernisierten und neu errichteten Mobilfunkstandorte. Basis sei der 2018 gemeinsam mit den Mobilfunknetzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefónica geschlossene Mobilfunkpakt (wir berichteten).
Das Dashboard liefere aber auch historische Daten, um vergangene Entwicklungen und die besondere Ausbaudynamik Hessens zu zeigen. Aus dem Tool gehe etwa hervor, dass die Gigabit-Versorgung der Haushalte innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt werden konnte. Aktuell seien also bereits über die Hälfte aller hessischen Haushalte gigabitfähig angebunden. Das Dashboard soll kontinuierlich weiterentwickelt werden. (th)

https://www.hessen.de
https://www.breitband-in-hessen.de/dashboard

Stichwörter: Breitband, Hessen, Mobilfunk, Kristina Sinemus

Bildquelle: Digitalministerium

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

usu2110
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Bundesnetzagentur / BREKO: Entwurf zur künftigen Zugangsregulierung
[22.10.2021] Die Bundesnetzagentur hat einen Entscheidungsentwurf zur zukünftigen Regulierung des Zugangs von Telekommunikations-Unternehmen zum Teilnehmeranschluss der Telekom vorgelegt. Vorleistungsnachfrager sollen demnach auf dieselben Ressourcen zugreifen können wie die Telekom selbst. mehr...
Deutscher Landkreistag: Breitband-Ausbau nur mit Förderung
[20.10.2021] Der Deutsche Landkreistag sieht den Breitband-Ausbau als wichtige Infrastrukturaufgabe des Bundes. Um Versorgungslücken in den ländlichen Räume zu schließen, sei eine Fortführung der Förderung unerlässlich, da der eigenwirtschaftlicher Ausbau vor allem in Ballungsräumen erfolge. mehr...
BREKO: Förderpolitik muss sich verändern
[18.10.2021] Der BREKO fordert ein Umdenken bei der Verteilung von Bundesmitteln zum Breitband-Ausbau. Dem eigenwirtschaftlichen Ausbau solle klar Vorrang gegeben werden, Mittel sollten zielgenau dorthin fließen, wo kein eigenwirtschaftliches Potenzial existiere. mehr...
BREKO fordert grundlegende Veränderung der Förderpolitik im Glasfaserausbau.
Hessen: Vereinbarung über Glasfaser-Ausbau
[6.10.2021] Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus und der CEO des Unternehmens Deutsche Glasfaser, Thorsten Dirks, haben eine Vereinbarung für die Anbindung von insgesamt rund einer Million Haushalte in Hessen bis 2030 unterzeichnet. mehr...
Rheinland-Pfalz/Hessen: Beschleunigung des Glasfaserausbaus
[27.9.2021] Rheinland-Pfalz und Hessen haben jetzt das Antrags- und Genehmigungsverfahren im Breitband-Ausbau digitalisiert. Das Projekt hat eine Förderung durch den Bund erhalten, da es der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) nachkommt. mehr...
Dank digitalem Antrags- und Genehmigungsverfahren sollen in Hessen und Rheinland-Pfalz Glasfaserinfrastrukturen künftig schneller verlegt werden können.
Suchen...
Aktuelle Meldungen