Virtual Solution:
Lösung mit NATO-Siegel


[16.7.2021] SecurePIM Government SDS von Anbieter Virtual Solution ist für die Geheimhaltungsstufe NATO RESTRICTED zugelassen. Die Kommunikationslösung ist somit für den Austausch sicherheitskritischer Verschlusssachen über iOS-Geräte innerhalb der NATO, aber auch zwischen Behörden und Unternehmen geeignet.

Die Systemlösung SecurePIM Government SDS hat jetzt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung für den Einsatz bei klassifizierten Verschlusssachen der Geheimhaltungsstufe NATO RESTRICTED für iOS-Geräte (ab iOS-Version 14) erhalten. Wie der Hersteller berichtet, kann die Lösung innerhalb der NATO, zwischen NATO-Mitgliedstaaten sowie zwischen der NATO und Nicht-NATO-Organisationen eingesetzt werden. Gleichzeitig habe SecurePIM Government SDS hohe Relevanz für Firmen, die mit NATO-Behörden zusammenarbeiten, sowie für Dienstleister und Unternehmen der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Die Einstufung NATO RESTRICTED entspreche der deutschen Geheimhaltungsstufe VS-NfD (VS-Nur für den Dienstgebrauch).
Nachdem das BSI die iOS-Systemlösung bereits im Jahr 2017 für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD zugelassen habe, bedeute das NATO-Siegel für Virtual Solution einen wichtigen Schritt im Rahmen des strategischen Ausbaus seiner internationalen Marktposition. Laut Virtual Solution ist SecurePIM Government SDS die einzige iOS-Lösung, die neben der VS-NfD Zulassung auch die Klassifizierung NATO RESTRICTED erhalten hat. Die Android-Version habe im März 2020 die Freigabeempfehlung für VS-NfD erhalten und befinde sich in der Endphase des Zulassungsprozesses.
Damit sei SecurePIM Government SDS prädestiniert für den Einsatz in der länderübergreifenden Kommunikation zwischen Behörden, in der sicherheitsbetreuten Industrie und auch im Umfeld kritischer Infrastrukturen (KRITIS). Durch die einfache Handhabung sei die Container-Lösung besonders anwenderfreundlich, kaum anfällig für Fehlbedienungen und erhöhe damit gleichzeitig Akzeptanz und Sicherheit. Die gesamte Kommunikation und alle Datenzugriffe erfolgen über einen hochsicher verschlüsselten eigenen Bereich.
„Die Zulassung von SecurePIM Government SDS für NATO-klassifizierte Verschlusssachen bestätigt unsere langjährige Mobile-Security-Kompetenz und den hohen Sicherheitsstandard unserer Produkte“, erklärt Sascha Wellershoff, CEO bei Virtual Solution. „Damit können wir sicherheitskritischen Behörden und Organisationen über den NATO-Einsatz hinaus eine Kommunikationslösung bereitstellen, die nach strengsten Sicherheitskriterien getestet und von höchster Instanz zugelassen ist.“ (th)

https://www.virtual-solution.com

Stichwörter: IT-Sicherheit, Virtual Solution, SecurePIM Government SDS, BSI, NATO RESTRICTED



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Branchenkompass Public Sector 2022: Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit
[20.12.2022] Bei der IT-Sicherheit hinkt die öffentliche Verwaltung ihrem Anspruch hinterher. Zwar erkennen Bund, Länder und Kommunen die Wichtigkeit des Themas, den Maßnahmen fehlt es jedoch an Wirksamkeit. Dies ist das Kernergebnis des Branchenkompass Public Sector 2022 von Sopra Steria. mehr...
ITZBund: Bundesclient erhält ISO-Zertifikat vom BSI
[19.12.2022] Der Bundesclient, ein standardisierter IT-Arbeitsplatz auf Basis von Windows 10 für die Verwaltung, bereitgestellt vom ITZBund, hat vom BSI ein ISO-27001-Zertifikat basierend auf IT-Grundschutz erhalten. mehr...
Das ITZBund hat für den Bundesclient das ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz erhalten.
Cyber-Sicherheit: BSI setzt auf GroupAlarm
[15.12.2022] Bei schweren Cyber-Sicherheitsvorfällen warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) künftig via GroupAlarm alle relevanten Akteure. Die cloudbasierte Plattform von cubos Internet hat die entsprechende Ausschreibung gewonnen. mehr...
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) setzt künftig das cloudbasierte Alarmierungssystem GroupAlarm ein.
Innenministerkonferenz: Cyber-Abwehr und KRITIS stärken
[7.12.2022] Der Vorschlag, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu einer übergeordneten Zentralstelle auszubauen und so die Cyber-Abwehr zu stärken, war eines der Themen auf der 218. Innenministerkonferenz. 
 mehr...
Die Innenministerkonferenz diskutierte unter anderem darüber, wie die Cyber-Abwehr schlagkräftiger gestaltet werden kann.
Hessen/BSI: Vertiefte Zusammenarbeit
[7.12.2022] Eine vertiefte Zusammenarbeit haben das Land Hessen und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vereinbart. Insgesamt wurden sieben Kooperationsfelder identifiziert. mehr...
Hessen und BSI vertiefen ihre Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen