Virtual Solution:
Lösung mit NATO-Siegel


[16.7.2021] SecurePIM Government SDS von Anbieter Virtual Solution ist für die Geheimhaltungsstufe NATO RESTRICTED zugelassen. Die Kommunikationslösung ist somit für den Austausch sicherheitskritischer Verschlusssachen über iOS-Geräte innerhalb der NATO, aber auch zwischen Behörden und Unternehmen geeignet.

Die Systemlösung SecurePIM Government SDS hat jetzt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung für den Einsatz bei klassifizierten Verschlusssachen der Geheimhaltungsstufe NATO RESTRICTED für iOS-Geräte (ab iOS-Version 14) erhalten. Wie der Hersteller berichtet, kann die Lösung innerhalb der NATO, zwischen NATO-Mitgliedstaaten sowie zwischen der NATO und Nicht-NATO-Organisationen eingesetzt werden. Gleichzeitig habe SecurePIM Government SDS hohe Relevanz für Firmen, die mit NATO-Behörden zusammenarbeiten, sowie für Dienstleister und Unternehmen der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Die Einstufung NATO RESTRICTED entspreche der deutschen Geheimhaltungsstufe VS-NfD (VS-Nur für den Dienstgebrauch).
Nachdem das BSI die iOS-Systemlösung bereits im Jahr 2017 für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD zugelassen habe, bedeute das NATO-Siegel für Virtual Solution einen wichtigen Schritt im Rahmen des strategischen Ausbaus seiner internationalen Marktposition. Laut Virtual Solution ist SecurePIM Government SDS die einzige iOS-Lösung, die neben der VS-NfD Zulassung auch die Klassifizierung NATO RESTRICTED erhalten hat. Die Android-Version habe im März 2020 die Freigabeempfehlung für VS-NfD erhalten und befinde sich in der Endphase des Zulassungsprozesses.
Damit sei SecurePIM Government SDS prädestiniert für den Einsatz in der länderübergreifenden Kommunikation zwischen Behörden, in der sicherheitsbetreuten Industrie und auch im Umfeld kritischer Infrastrukturen (KRITIS). Durch die einfache Handhabung sei die Container-Lösung besonders anwenderfreundlich, kaum anfällig für Fehlbedienungen und erhöhe damit gleichzeitig Akzeptanz und Sicherheit. Die gesamte Kommunikation und alle Datenzugriffe erfolgen über einen hochsicher verschlüsselten eigenen Bereich.
„Die Zulassung von SecurePIM Government SDS für NATO-klassifizierte Verschlusssachen bestätigt unsere langjährige Mobile-Security-Kompetenz und den hohen Sicherheitsstandard unserer Produkte“, erklärt Sascha Wellershoff, CEO bei Virtual Solution. „Damit können wir sicherheitskritischen Behörden und Organisationen über den NATO-Einsatz hinaus eine Kommunikationslösung bereitstellen, die nach strengsten Sicherheitskriterien getestet und von höchster Instanz zugelassen ist.“ (th)

https://www.virtual-solution.com

Stichwörter: IT-Sicherheit, Virtual Solution, SecurePIM Government SDS, BSI, NATO RESTRICTED



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Bayern: Wichtige Schritte gegen Cybercrime
[14.11.2022] Die Cyberabwehr Bayern, in der die bayerischen Behörden mit Cyber-Sicherheitsaufgaben zusammenarbeiten, hat neue Räume bezogen. Zudem erschien der erste bayernweite Bericht zur Cyber-Sicherheit, der belegt, dass sich Cyber-Angreifer immer weiter professionalisieren. mehr...
Die Cyberabwehr Bayern hat neue Räume bezogen, um ihren Informations- und Koordinierungsaufgaben noch besser nachkommen zu können.
ProLion: Datensicherungslösung bewährt sich
[11.11.2022] Nicht nur Cyber-Angriffe bedrohen die Datensicherheit in Rechenzentren. Dies zeigt ein Stromausfall im Rechenzentrum der Universität Bonn. Die Lösung ClusterLion trug erfolgreich dazu bei, Ausfallzeiten und Datenverluste beim erneuten Starten des Systems zu verhindern. mehr...
Datenschutzaufsicht Bayern: Viele Anfragen, wenig Mitarbeiter
[4.11.2022] Das BayLDA hat seinen Tätigkeitsbericht 2021 vorgelegt. Neben Fragen des internationalen Datenverkehrs waren Cyber-Angriffe ein Arbeitsschwerpunkt der Behörde, deren Chef einen drastischen Mitarbeitermangel beklagt – und zwar in dem Maß, dass die Rechtssicherheit bald gefährdet sein könnte. mehr...
Thüringen: Berichte zu Datenschutz und Transparenz
[3.11.2022] In Thüringen hat der Datenschutzbeauftragte für das Jahr 2021 die Tätigkeitsberichte zum Datenschutz und zum Transparenzgesetz veröffentlicht. Das 2020 verabschiedete Gesetz zeigt sich im bundesweiten Vergleich nicht in allen Punkten zeitgemäß. mehr...
Fraunhofer SIT: Dokumentenschutz mit buntem Barcode
[3.11.2022] Eine neue, am Fraunhofer SIT entwickelte Lösung zum Schutz vor Dokumentenfälschungen ist schnell und einfach in der Anwendung und vereitelt viele gängige Manipulationstricks – bei Papierdokumenten und PDFs. Ein Einsatz bei hoheitlichen Dokumenten wird derzeit vom BSI evaluiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen