Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Verwaltung in Krisenzeiten

Neue Umfrage:
Verwaltung in Krisenzeiten


[21.7.2021] Next:Public und die Hertie School of Governance führen eine zweite Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten durch. Bis zum 31. August können Beamte und Verwaltungsangestellte teilnehmen.

Eine zweite Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten führen jetzt die Berliner Beratungsagentur Next:Public und die Hertie School of Governance durch. Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) unterstützt die Studie laut eigenen Angaben. Noch bis zum 31. August 2021 können Beamte und Verwaltungsangestellte an der Befragung teilnehmen. Abgefragt werden Erfahrungen und Erwartungen seit Beginn der Corona-Pandemie: Wie hat sich die Arbeitsweise der Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene verändert? Mit welchen Technologien sollten sich die Verwaltungen für künftige Krisen rüsten? Sind es Homeoffice, Videokonferenzen, Cloud-Dienste oder neue Arbeitsweisen? Was wünschen sich die Beamten und Verwaltungsangestellten? Was hat sich seit der ersten Umfrage (wir berichteten) vor einem Jahr geändert, verbessert oder verschlechtert? Welche Lehren muss der öffentliche Dienst aus den zurückliegenden eineinhalb Jahren ziehen? Die Befragung enthält überwiegend Multiple-Choice-Fragen. Ende 2021 sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden. (ve)

Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Next:Public, Hertie School of Governance, Umfrage



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

usu2110
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Smart Country Convention: Kein Ende in Sicht Bericht
[27.10.2021] Aus dem Onlinezugangsgesetz (OZG) soll ein Verwaltungszukunftsgesetz werden. Auf der Smart Country Convention, die am Dienstag und Mittwoch dieser Woche in hybrider Form stattfindet, wird über die OZG-Frist Ende 2022 hinaus gedacht. mehr...
Die Smart Country Convention fand als digitale Special Edition statt. Zu den Keynote-Speakern gehörte unter anderem EU-Vizepräsidentin Margrethe Vesthager.
Hessen: Ideen für hybrides E-Government gesucht
[22.10.2021] Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat jetzt den Ideenwettbewerb hybrides E-Government ausgeschrieben. Von Mitte Oktober 2021 bis Februar 2022 werden Start-ups dazu aufgefordert, ihre Ideen zur Lösung konkreter Herausforderungen in der Verknüpfung von privaten und staatlichen Diensten vorzustellen. mehr...
Start-ups haben vom Oktober 2021 bis Februar 2022 die Möglichkeiten ihre Lösungen für den Ideenwettbewerb hybrides E-Government einzureichen.
Sachsen-Anhalt: Neuer Landes-CIO
[14.10.2021] Bernd Schlömer ist jetzt zum Beauftragten der Landesregierung für Informations- und Kommunikationstechnologie (CIO) in Sachsen-Anhalt berufen worden. mehr...
Seit 2021 ist Bernd Schlömer Staatssekretär im Ministerium Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt.
Digitalpolitik: Hoffnung liegt auf FDP und Grünen
[7.10.2021] Der FDP und den Grünen beziehungsweise deren Spitzenpersonal trauen die Bürger am ehesten zu, die Digitalisierung in Deutschland voranzubringen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung des Branchenverbands Bitkom. mehr...
Saarland: Grünes Licht für Digitalisierungsgesetz
[5.10.2021] Im Saarland hat der Ministerrat dem Entwurf zum Digitalisierungsgesetz zugestimmt. Das Gesetz sieht vor, zahlreiche Gesetze und Verordnungen des Landes im Sinne der Digitalisierung anzupassen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen