Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Verwaltung in Krisenzeiten

Neue Umfrage:
Verwaltung in Krisenzeiten


[21.7.2021] Next:Public und die Hertie School of Governance führen eine zweite Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten durch. Bis zum 31. August können Beamte und Verwaltungsangestellte teilnehmen.

Eine zweite Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten führen jetzt die Berliner Beratungsagentur Next:Public und die Hertie School of Governance durch. Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) unterstützt die Studie laut eigenen Angaben. Noch bis zum 31. August 2021 können Beamte und Verwaltungsangestellte an der Befragung teilnehmen. Abgefragt werden Erfahrungen und Erwartungen seit Beginn der Corona-Pandemie: Wie hat sich die Arbeitsweise der Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene verändert? Mit welchen Technologien sollten sich die Verwaltungen für künftige Krisen rüsten? Sind es Homeoffice, Videokonferenzen, Cloud-Dienste oder neue Arbeitsweisen? Was wünschen sich die Beamten und Verwaltungsangestellten? Was hat sich seit der ersten Umfrage (wir berichteten) vor einem Jahr geändert, verbessert oder verschlechtert? Welche Lehren muss der öffentliche Dienst aus den zurückliegenden eineinhalb Jahren ziehen? Die Befragung enthält überwiegend Multiple-Choice-Fragen. Ende 2021 sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden. (ve)

Umfrage zur Verwaltung in Krisenzeiten (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Next:Public, Hertie School of Governance, Umfrage



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Baden-Württemberg/Sachsen: Kooperation vertieft
[25.5.2022] Ihre Zusammenarbeit im Bereich E-Government vertiefen Sachsen und Baden-Württemberg. Neben der Weiterentwicklung der Landesportale soll ein OZG-Hub entstehen, der auch für andere Länder interessant sein könnte. mehr...
Baden-Württemberg und Sachsen vertiefen ihre Zusammenarbeit.
OSBA/Bund: Bundesmittel für Open Source
[24.5.2022] In der Koalitionsvereinbarung wurden wichtige Grundsätze zur Verbesserung digitaler Souveränität festgelegt – ohne die Finanzierung in den Haushaltsentwürfen festzuhalten. Dies wurde nun korrigiert. Die OSBA gibt eine Übersicht über die wichtigsten geplanten Projekte. mehr...
Seitenbau: Zuschlag erhalten
[20.5.2022] Das Bundesverwaltungsamt hat jetzt das Unternehmen Seitenbau mit „IT-Dienstleistungen zur Unterstützung der Fachaufgabe Registermodernisierung“ beauftragt. Das Projekt Registermodernisierung stellt einen wesentlichen Baustein für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) dar. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Neues Landesamt für Digitales
[19.5.2022] Im Zentrum für Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern (ZDMV) soll künftig das Wissen um Anforderungen, IT-Sicherheit, Vertragsgestaltungen und Arbeiten in Projekten gebündelt werden. Dafür sprach sich jetzt das Kabinett aus. Das neue Landesamt soll Anfang 2023 an den Start gehen. mehr...
Nationaler Normenkontrollrat: Vierte Mandatszeit
[18.5.2022] Der Nationale Normenkontrollrat für die vierte Mandatszeit ist berufen. Das Gremium verschreibt sich weiterhin dem Bürokratieabbau. Hinzu kommt ein Digital-Check, der bewertet, inwieweit die digitale Ausführung neuer Regelungen geprüft wurde. mehr...
Nationaler Normenkontrollrat für vierte Mandatszeit berufen.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen