Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > IT-Infrastruktur > Mit App ans Ziel

Autobahngesellschaft:
Mit App ans Ziel


[30.7.2021] Die bundeseigene Autobahngesellschaft bietet eine neue App zum Download an. Mit der Anwendung können persönliche Routen gecheckt und E-Ladestationen gefunden werden. Auch ist der Zugriff auf über tausend Webcams im Autobahnnetz möglich.

Die neue App der Autobahngesellschaft liefert Verkehrsmeldungen und informiert über Rastplätze. Eine neue Autobahn-App stellt jetzt die bundeseigene Autobahngesellschaft zur Verfügung. Die Anwendung ermöglicht es, persönliche Routen zu checken, E-Ladestationen zu finden oder auf über tausend Webcams im Autobahnnetz zuzugreifen. Wie die Autobahngesellschaft mitteilt, werden mit der App Verkehrsinformationen und weitere Daten rund um die deutschen Autobahnen erstmals gebündelt und in nur einer Anwendung dargestellt. Die Autobahngesellschaft erhalte als erste die entsprechenden Informationen und gebe sie über die App weiter – früher als etwa Google-Maps.
„Unser Ziel ist, die Autobahnfahrt mit der App für alle noch komfortabler zu machen“, sagt Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahngesellschaft des Bundes. Laut der Autobahngesellschaft zählen zu den Kernfunktionen der App das Festlegen personalisierter Routen, das Anzeigen von Verkehrsmeldungen wie Baustellen oder Sperrungen sowie das Anzeigen von E-Ladestationen, Rast- und Parkplätzen. So erhalten Nutzer neben der voraussichtlichen Fahrzeit und Angaben zu Verzögerungen detaillierte Informationen zur Ausstattung des Rast- oder Parkplatzes, zur Anzahl der Lkw- und Pkw-Parkplätze sowie Standort, Anbieter, Ladeleistung und Zahl der zur Verfügung stehenden Ladesäulen.
In einer geplanten weiterentwickelten Version werden sich Autofahrer außerdem Wochen vor einer Reise darüber informieren können, wo es auf einer bestimmten Strecke Baustellen gibt und wann welche geplant sind.
Die Autobahn-App spreche Nutzer an, die zusätzlich zu den Möglichkeiten ihrer verwendeten Navigations-App weitere verlässliche Informationen zu den Autobahnen suchen. Eine eigenständige Navigation zum Ziel sei nicht möglich. Die Autobahn-App ist somit keine Konkurrenz zu etablierten Navigationsanbietern, sondern eine Ergänzung. Beim Festlegen der Route könne zwar eine Übergabe von Start- und Zielort an eine vom Nutzer verwendete Navigations-App erfolgen. Nutzerbezogene Standortinformationen werden aber nur dann erhoben, wenn sich der Nutzer beim Routencheck für die Kartenansicht aktiv orten möchte.
Laut Autobahngesellschaft ist die neue App kosten- und werbefrei. Sie werde stetig weiterentwickelt und kann ab sofort für die Betriebssysteme iOS und Android heruntergeladen werden. (th)

https://www.autobahn.de
Hier kann die App heruntergeladen werden. (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Autobahngesellschaft, Autobahn-App

Bildquelle: audioundwerbung / 123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Bundesnetzagentur: Entscheidungshilfen zur Blockchain
[24.9.2021] Mögliche Einsatzszenarien der Blockchain werden seit einiger Zeit auch für die öffentliche Verwaltung diskutiert. Die Bundesnetzagentur hat jetzt ein Informationsportal zum Thema eingerichtet und einen Leitfaden mit Praxis-Tipps veröffentlicht. mehr...
Dataport: Phoenix-Suite ist komplett
[22.9.2021] Mit der dPhoenixSuite hat der IT-Dienstleister Dataport eine quelloffene Software-Suite als Alternative zu proprietärer Software entwickelt. Sie bietet einen vollständigen Office-Arbeitsplatz für die öffentliche Verwaltung. mehr...
Thüringen: Neues Rechenzentrum eingeweiht
[20.9.2021] Die Thüringer Landesverwaltung erweitert ihre Infrastruktur für digitale Services. Ein Rechenzentrums-Neubau im Thüringer Wald wurde nun eingeweiht, um das Landesrechenzentrum in Erfurt zu entlasten. Für die Zukunft wird eine georedundante Absicherung der IT-Services angestrebt. mehr...
AKDB: Nutzerkonto Bund wird interoperabel
[16.9.2021] Bis Ende 2021 werden alle Nutzerkonten für die Inanspruchnahme digitaler Verwaltungsdienste technisch so angepasst, dass Bürger mit dem einen Konto ihrer Wahl digitale Verwaltungsleistungen aller Verwaltungsportale bundesweit nutzen können. Die dafür notwendige Interoperabilität des Nutzerkonto Bund hat nun die Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) umgesetzt. mehr...
Ceyoniq Technology: nscale mit smart Layouts
[15.9.2021] Der Software-Hersteller Ceyoniq Technology hat bei der Entwicklung der Version 8.0 seines Enterprise-Information-Management-Systems (EIM) nscale den Fokus auf die Verbesserung der mobilen User Experience gerichtet. mehr...
Eine neue Version des EIM nscale von Ceyoniq Technology ist jetzt verfügbar.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen