ÖFIT-Trendsonar:
Das Internet der Dinge


[30.7.2021] Ein neues Trendsonar wurde jetzt beim Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) veröffentlicht. Die Publikation stellt relevante Technologien aus dem Forschungsfeld rund um das Internet der Dinge vor.

Ein Trendsonar zum Internet of Things hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) veröffentlicht. Ein Trendsonar zum Internet der Dinge wurde jetzt beim Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) veröffentlicht. Laut den Herausgebern listet es die derzeit und künftig relevanten Technologien aus dem Forschungsfeld rund um das Internet of Things (IoT) auf. Dafür seien in einem mehrstufigen Prozess Technologien identifiziert und die 28 wichtigsten ausgewählt worden. Die analysierten Technologien werden nicht nur beschrieben, sie sind auch mit Experteneinschätzungen aus der IoT-Forschung und -Entwicklung versehen. Einzusehen sind Bewertungen hinsichtlich Zukunftsfähigkeit, Reife- und Standardisierungsgrad sowie Angebot / Nachfrage. Zu jeder Technologie werden quantitative Indikatoren zu Forschungsförderprogrammen, wissenschaftlichen Publikationen, Gründungen, Patenten, Normungsaktivitäten, Suchanfragen sowie Sichtbarkeit in den Medien vorgestellt. Das Trendsonar ist unter anderem in einer interaktiven Variante verfügbar. Nutzer können hier auf alle Informationen zu den behandelten Technologien zugreifen. Auch können in der interaktiven Version zwei IoT-Technologien direkt miteinander verglichen werden. (ve)

Hier kann das IoT-Trendsonar heruntergeladen werden. (Deep Link)
Zum interaktiven IoT-Trendsonar (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, ÖFIT, Internet of Things, IoT

Bildquelle: ÖFIT Illustration

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
IT-Architekturrichtlinie: Fortschreibung nimmt neue Themen auf
[23.9.2022] Die Architekturrichtlinie für die IT des Bundes wird kontinuierlich fortgeschrieben. Nun liegt eine aktualisierte Fassung vor, in die auch neue Themen aufgenommen worden sind – darunter Daten und KI, Cloud-Computing, Registermodernisierung, digitale Identitäten und Mobile First. mehr...
Hessen: Videoconferencing mit Open Source
[22.9.2022] Die hessische Landesverwaltung erneuert das Videokonferenzsystem für ihre Mitarbeiter. Bisher wurde ein Microsoft-Produkt eingesetzt, nun sollen bis zu 70.000 PC-Arbeitsplätze mit einer auf Open Source basierenden Lösung ausgestattet werden. mehr...
Bremen/Hamburg: Kooperation im Haushaltswesen
[21.9.2022] Bremen und Hamburg haben eine Kooperation bei der IT für ihr Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen (HKR) vereinbart. Der IT-Dienstleister Dataport unterstützt die Länder bei der Weiterentwicklung ihrer Systeme. mehr...
Hamburg und Bremen kooperieren bei der IT für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen.
Bayern: Gesellschafter beim Mobility Data Space
[20.9.2022] Das Land Bayern wird Gesellschafter des Mobility Data Space – einer vom BMDV geförderten, cloud-basierten Plattform, die den sicheren Handel mit verkehrsrelevanten Daten für neue Mobilitätskonzepte ermöglicht und so die Mobilitätswende voranbringen will. mehr...
Bundeswehr: USU optimiert SAP-Einsatz
[9.9.2022] Das Unternehmen BWI, IT-Systemhaus der Bundeswehr, hat USU mit der Implementierung der Lösung USU SAP Optimization beauftragt. Ziel ist es, das Lizenz-Management für das gesamte SAP-Portfolio zu optimieren und so die Kosten und Risiken bei der Nutzung zu minimieren. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen