Creative Bureaucracy Festival:
Fragen an Baerbock, Laschet und Scholz


[12.8.2021] Die drei Kanzlerkandidaten Baerbock, Laschet und Scholz werden sich auf dem diesjährigen Creative Bureaucracy Festival in Einzelinterviews zur Verwaltungsmodernisierung äußern. Auch werden sie sich den Fragen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst stellen.

Auf dem diesjährigen Creative Bureaucracy Festival werden die drei Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz am 14., 15. und 16. September 2021 ihre Vorstellungen zur Erneuerung der Verwaltung in jeweils einstündigen Einzelinterviews vorstellen. Zudem werden sie sich den Fragen einer der größten Wählergruppen stellen – den fünf Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Wie der Veranstaltunsgwebsite zu entnehmen ist, kann jeder ab sofort seine Fragen an die Kandidaten an folgende Adresse übermitteln: festival@creativebureaucracy.org.
„Wie wichtig Kreativität in der Verwaltung ist, wird nach den letzten Monaten niemand mehr bezweifeln können“, sagt Festival-Präsident Charles Landry. Der Londoner Städteforscher lade weltweit die überraschendsten und überzeugendsten Beispiele zum Festival ein. „Es ist beeindruckend zu sehen, welche gute Ideen Bürokraten hervorbringen und durchsetzen. Auf dem Creative Bureaucracy Festival zeigen diese kreativen Bürokraten, wie sie unsere Welt im Interesse der Gemeinschaft modernisieren.“
Laut Veranstalter ist das Programm gespickt mit vielen weiteren Top Themen, 400 Sprecherinnen und Sprechern sowie 150 weiteren Programmpunkten. Getragen werde die Veranstaltung von den Haupt-Festivalpartnern Falling Walls Foundation und PD. Zahlreiche weitere nationale und internationale Akteuere aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien bringen sich aktiv in die Programmentwicklung und Veranstaltungen ein. (th)

https://creativebureaucracy.org

Stichwörter: Kongresse, Messen, Creative Bureaucracy Festival, Falling Walls Foundation, PD



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

usu2110
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Intergeo 2021: Erwartungen übertroffen
[29.9.2021] Als Live-Veranstaltung plus Digital-Event fand in der vergangenen Woche (21. bis 23. September) die Intergeo 2021 in Hannover statt. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz. mehr...
Intergeo 2021: Restart als Hybridveranstaltung ist gelungen.
GISA: Digitaler Info-Tag
[23.9.2021] Wie IT-Trends in der Praxis zu einem Mehrwert bei Unternehmen und Behörden beitragen, zeigt der IT-Dienstleister GISA auf dem Online-Event GISA InfoTag 2021 Digital. mehr...
Intergeo: IB&T Software vertreten
[2.9.2021] Das Unternehmen IB&T Software gestaltet die Intergeo sowohl vor Ort in Hannover als auch digital mit. Neben Live-Demos sind diverse Vorträge rund um die Software-Lösungen für Vermessung und Verkehrsplanung des Anbieters geplant. mehr...
IB&T Software präsentiert auf der Intergeo 2021 Version 10 der Software-Lösung card_1.
Geodaten-Management: Intergeo inspiriert Bericht
[31.8.2021] Vom 21. bis 23. September findet die Intergeo 2021 live in Hannover und parallel digital statt. Die Veranstaltung mit Expo und Conference steht unter dem Motto: Inspiration for a smarter world. mehr...
Messe Hannover: Schauplatz der Intergeo.
Innovatives Management: Kongress zum Post-Corona-Spagat
[30.8.2021] Am 9. November 2021 findet in Lübeck der Kongress Innovatives Management statt. Veranstalter ist das Unternehmen MACH. Namhafte Referenten und Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung werden über die Herausforderungen und Chancen nach der Corona-Zeit sprechen. mehr...
Andreas Brohm, Bürgermeister der Stadt Tengerhütte, auf dem Kongress Innovatives Management 2020.
Suchen...
Aktuelle Meldungen