Thüringen:
E-Vergabe-Plattform immer beliebter


[24.8.2021] Die E-Vergabe-Plattform des Freistaats Thüringen verzeichnet weiterhin steigende Nutzerzahlen. 1.427 Ausschreibungen wurden dort im ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht. Insbesondere Handwerksbetriebe schätzen die Kostenersparnis und Transparenz bei der Vergabe.

In Thüringen ist die Zahl der elektronisch veröffentlichten Ausschreibungen seitens der Verwaltungen erneut gestiegen. Laut dem Thüringer Finanzstaatssekretär und Beauftragten für E-Government und IT, Hartmut Schubert, wurden ab Jahresbeginn bis Ende Juli 2021 bereits 1.427 Ausschreibungen von 76 Vergabestellen auf der Landesvergabeplattform veröffentlicht. Im selben Zeitraum im Vorjahr waren es 1.382 Ausschreibungen (wir berichteten). Auch kommunale Vergabestellen können den kostenlosen E-Government-Service des Landes nutzen. Im ersten Halbjahr haben auf diese Weise 45 Vergabestellen von kommunalen Auftraggebern und sonstigen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts insgesamt 659 Vergaben realisiert, so Schubert. Der Trend des Vorjahres, dass die Plattform vor allem von Thüringer Handwerksbetrieben genutzt wird, halte an. Die Vorteile: Papier und Kosten würden gespart. Zudem sorge die jederzeit erreichbare Vergabeplattform im Internet für Transparenz bei den öffentlichen Ausschreibungen, so Schubert.
Die zentrale Thüringer Landesvergabeplattform ist in einen Kooperationsverbund mit der Bundesverwaltung sowie mehrerer Bundesländer eingebunden. Unternehmen erhalten darüber Zugriff auf Ausschreibungsunterlagen, lediglich eine kostenfreie Registrierung bei der Vergabeplattform ist dazu notwendig. (sib)

https://verwaltung.thueringen.de/evergabe
https://finanzen.thueringen.de

Stichwörter: E-Procurement, Thüringen, E-Vergabe



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Vergaberecht: Konsultation zur Reform
[23.1.2023] Öffentliche Vergabeverfahren sollen künftig einfacher, digitaler und schneller ablaufen. In den nun gestarteten Transformationsprozess kann sich die Öffentlichkeit mit Vorschlägen und Ideen einbringen. mehr...
EVB-IT-Novelle: Open Source Software einfacher beschaffen
[15.11.2022] Die EVB-IT sollen die Beschaffung von Hardware, Software und IT-Services durch die öffentliche Hand erleichtern – gehen aber nicht auf Open Source Software ein. Nun werden die Vertragsvorlagen überarbeitet. Eine Workshop-Reihe, an der auch die OSBA teilnahm, bildete den Auftakt. mehr...
Webinar „Kommune21 im Gespräch“: Gewinn durch digitalen Einkauf
[6.10.2022] In der Webinar-Reihe „Kommune21 im Gespräch“ geht es am 18. Oktober 2022 um die Digitalisierung der öffentlichen Beschaffung am Beispiel des eWarenhauses Berlin. Im Gespräch mit Achim Florin, Polizei Berlin, André Schwarz vom Marktplatzbetreiber Unite und Monika Schmidt vom Dienstleistungsunternehmen TEK-Service arbeitet Kommune21-Chefredakteur Alexander Schaeff die Funktionsweise und die Vorteile des elektronischen Einkaufs heraus. mehr...
In der Webinar-Reihe „Kommune21 im Gespräch“ geht es am 18. Oktober 2022 um die Digitalisierung der öffentlichen Beschaffung am Beispiel des eWarenhauses Berlin.
Bremen: Projekt Vergabe in Umsetzung
[28.9.2022] Das Land Bremen setzt jetzt für alle Bundesländer das Projekt Vergabe um. Es setzt sich unter anderem zum Ziel, bürokratische Hürden im Beschaffungsprozess abzubauen. mehr...
Kölner Vergabetage: Tagen. Treffen. Testen.
[29.8.2022] Auf den diesjährigen Kölner Vergabetagen, die vom 20. bis 21. September online stattfinden, stehen die Themen ökologisch-ökonomische Beschaffung, das Vergaberecht 2022 und die Digitalisierung des Vergabewesens im Zentrum. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen