Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Beteiligung an roadIA

GovTech Ventures:
Beteiligung an roadIA


[25.8.2021] Die Unternehmensgruppe GovTech beteiligt sich am Start-up roadIA, das auf AI-basierte Verkehrsdatenerfassung spezialisiert ist. Gemeinsam mit dem Unternehmen cosinex, das ebenfalls zu GovTech gehört, hat roadAI bereits eine Ausschreibung des Landes Schleswig-Holstein gewonnen.

Der Geschäftsbereich Venture der GovTech-Unternehmensgruppe beteiligt sich am neu gegründeten Potsdamer Unternehmen roadIA. Nach Angaben von GovTech Venture ist roadIA eines der ersten deutschen Start-ups im Bereich Smart City. Das Konzept von roadIA verbinde „optische Methoden mit künstlicher Intelligenz zu multifunktionalen Datensensoren“ und erlaube so eine AI-basierte Verkehrsdatenerfassung. Das Angebot richte sich auch an öffentliche Verwaltungen, die zur Entwicklung smarter Mobilitätslösungen – von vernetzten Fahrzeugen über intelligente Ampeln und bis hin zum nahezu selbstlenkenden Verkehr – große Mengen an Daten benötige. Deren Erhebung, Bereitstellung und Verarbeitung in Echtzeit sei eine große Herausforderung. Diese wolle das Start-up roadIA lösen und damit die öffentlichen Verwaltungen unterstützen. An über 100 verschiedenen Knotenpunkten seien solche smarte Verkehrsdatenerfassungen bereits durchgeführt worden. In den kommenden Monaten sollen die Sensoren schrittweise um weitere Funktionen wie die Geschwindigkeitsmessung ergänzt werden. Gemeinsam mit cosinex, dem führenden Unternehmen der GovTech-Gruppe, habe roadAI bereits eine EU-weite Ausschreibung des Landes Schleswig-Holstein im Bereich der Verkehrszählung gewonnen. (sib)

https://group.govtech.de
RoadIA / bl1tzr (Deep Link)
http://www.cosinex.de

Stichwörter: Unternehmen, cosinex, Smart City, Start-up, GovTech Gruppe, roadIA



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

usu2110
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
govdigital: Martin Schallbruch designierter CEO
[18.10.2021] Bei der Genossenschaft govdigital steht ein Wechsel an der Spitze an. Ab Januar 2022 soll Martin Schallbruch die Position als Mitglied des Vorstands und CEO einnehmen. Darüber hinaus plant die bundesweit aktive Technologie-Genossenschaft den Aufbau zusätzlicher Kapazitäten. mehr...
T-Systems / Google Cloud: Souveräne Cloud für Deutschland
[13.9.2021] Die Unternehmen T-Systems und Google Cloud sind eine langfristige strategische Partnerschaft eingegangen, um eine souveräne Cloud-Lösung zu entwickeln, die den Kunden bei hoher Leistungsfähigkeit und Flexibilität die volle Kontrolle über ihre Daten erlauben soll. mehr...
d.velop public sector GmbH: codia mit neuem Namen
[8.7.2021] Unter neuem Namen bewegt sich fortan die codia Software GmbH: Als d.velop public sector GmbH bleibt sie als Tochtergesellschaft ein eigenständiges Unternehmen in der d.velop-Unternehmensgruppe. Für die codia-Kunden ändert sich nichts. mehr...
Michael Bußmann (l.) und Philipp Perplies sind jetzt Geschäftsführer der d.velop public sector GmbH.
operational services: OS unterstützt Dataport
[30.6.2021] Das Unternehmen operational services (OS) unterstützt IT-Dienstleister Dataport ab sofort mit dem Service Experts4Public und stellt Personal bereit, um den stabilen IT-Betrieb für die Kunden im Public Sector aufrechtzuerhalten. mehr...
Prozess-Management: Knapp jede dritte Behörde mit PICTURE
[18.6.2021] Laut einer Umfrage betreiben 77 Prozent der Bundes- und Länderbehörden sowie Kommunalverwaltungen in ausgewählten Bereichen Prozess-Management. Fast ein Drittel setzt dabei auf die PICTURE-Prozessplattform. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen