Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Vorträge online

Digitalisierungswerkstatt.NRW:
Vorträge online


[13.9.2021] Zur Digitalisierungswerkstatt.NRW lud im Juni das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes ein. Mit dabei war das Bundesinnenministerium, dessen virtueller Messestand das OZG zum Thema machte. Die Fachvorträge der Veranstaltung können jetzt online abgerufen werden.

Im Juni 2021 war das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) mit einem virtuellen Messestand bei der Veranstaltung Einer-für-Alle – Ein Blick in die Digitalisierungswerkstatt.NRW zu Gast. Gastgeber war das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE NRW). Angeboten wurden außerdem Fachvorträge, die nun über die Veranstaltungs-Website digital abgerufen werden können. Rund 700 Teilnehmende seien während der Veranstaltung zugeschaltet gewesen. Der Messeauftritt des BMI stand unter dem Motto: Einer für alle und alle für's OZG – so schaffen wir die digitale Verwaltung. Beantwortet wurde beispielsweise die Frage, was genau hinter der Bezeichnung OZG steckt. Was müssen Umsetzer wissen, um die Verwaltung nach dem Einer-für-Alle (EfA)-Prinzip digitalisieren zu können? Welche Angebote gibt es bereits für die Wirtschaft? (ve)

https://digitalland-nrw.expo-ip.com/messehalle/1

Stichwörter: Politik, Nordrhein-Westfalen, BMI, OZG, EfA



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Studie: Digitalisierungsministerium jetzt?
[23.9.2021] Eine Studie des Stein-Hardenbergs-Instituts (SHI) und des Unternehmens init geht der Frage nach, ob es eines Digitalisierungsministeriums bedarf. Die Studie unterbreitet erste Vorschläge dazu, wie ein solches Ministerium idealerweise aussehen müsste. mehr...
NKR: Jahresbericht überreicht
[20.9.2021] Der Nationale Normenkontrollrat zieht in einem Jahresbericht 2021 Bilanz mit Hinblick auf die geprüften Gesetzentwürfe der Bundesregierung. Im Vordergrund stehen dabei die Entwürfe der letzten 12 Monate, die den Bürokratieabbau und die Digitalisierung in der Verwaltung betreffen. Der Bericht wurde jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht. mehr...
Übergabe des NKR-Jahresberichts an Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Brandenburg: Fahrplan für die digitale Zukunft
[13.9.2021] Das Digitalkabinett des Landes Brandenburg hat entscheidende Weichenstellungen für die nächsten Jahre vorgenommen. Die Digitalisierungsstrategien der neun Ressorts und der Staatskanzlei wurden gebilligt – sie stellen die Grundlage des ressortübergreifenden Digitalprogramms 2025 dar. mehr...
Bitkom: Politik mit Lücken im Digitalen
[13.9.2021] Kurz vor der Bundestagswahl hat der Branchenverband Bitkom eine Studie vorgestellt, die untersucht, welche Rolle digitale Medien für die Bürger während des Wahlkampfs und der Wahl spielen – und ob das Politiksystem dem nachkommt. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Bericht der Datenschutz-Beauftragten
[13.9.2021] Die Landesdatenschutzbeauftragte Bettina Gayk legt den 26. Datenschutzbericht für NRW vor. Sie bemängelte, dass manche Behörden dem Informationsfreiheitsgesetz zuwider handeln und kritisierte die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA durch große amerikanische Unternehmen. mehr...