Seitenbau:
Digitale Sitzungsplanung mit der eMappe


[15.9.2021] Die Bundesverwaltung kann ab sofort bei ihrer digitalen Sitzungsplanung die eMappe nutzen. Entwickelt hat das Tool das Unternehmen Seitenbau.

Der Software-Entwickler Seitenbau hat mit der eMappe jetzt eine neue digitale Sitzungsplanung für die Bundesverwaltung ausgeliefert. Wie das Unternehmen berichtet, hat es hierbei die Synergien mit der ebenfalls von ihr entwickelten elektronischen Kabinettsmappe (eKM) bestmöglich genutzt.
Die eKM habe Seitenbau bereits 2018 für die elektronische Unterstützung der Kabinettssitzungen im Bundeskanzleramt erstellt. Mit deren Hilfe können Kabinettsmitglieder ohne Berge gedruckter Unterlagen alle Hintergrundinformationen zu aktuellen Besprechungspunkten auf ihrem Tablet einsehen und kommentieren. Bei 40 bis 45 Kabinettssitzungen pro Jahr bedeute das: Zehntausende Seiten Papier müssen nicht gedruckt und fristgerecht an alle Sitzungsteilnehmerinnen und -teilnehmer verteilt werden.
Neben den Kabinettssitzungen existieren viele andere Termine und Sitzungen im Regierungsalltag, die ähnliche Prozesse bei Terminplanung und Verteilung von Unterlagen haben. Hierfür eigne sich nun die eMappe, die unter Nutzung agiler Methoden und einem praktischen MVP-Ansatz eine lauffähige Lösung anbiete. Mit dem Tool können nun viele weitere Nutzerinnen und Nutzer in der Bundesverwaltung ihre Termine und Sitzungen digital planen und vorbereiten.
Damit das Bundeskanzleramt möglichst viele Nutzerinnen und Nutzer von der eMappe begeistern kann, habe Seitenbau gemeinsam mit der Firma animarco eine Reihe von Erklärvideos produziert. (th)

https://www.seitenbau.com

Stichwörter: Dokumenten-Management, Seitenbau, eMappe, Sitzungsmanagement, Bund



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Ceyoniq Technology: Erfolgreiche Re-Zertifizierung
[31.8.2021] Die von Ceyoniq Technology entwickelte Enterprise-Information-Management (EIM)-Lösung nscale hat jetzt erneut die SAP-Zertifizierung erfolgreich absolviert. mehr...
Ceyoniq: Launch der E-Akte-Lösung nscale eGov 8.0
[14.6.2021] Die speziell für den Public Sector ausgelegte E-Akte-Lösung nscale eGov 8.0 des Software-Spezialisten Ceyoniq ist in Version 8.0 verfügbar. Bei der Entwicklung wurde vor allem Wert auf eine einfache Bedienbarkeit und durchgängige Barrierefreiheit gelegt. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: E-Akte 2.0
[27.5.2021] Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns wird mit einer neuen elektronischen Akte ausgestattet. Erstmals werden damit auch alle Landesbehörden in die elektronische Aktenverwaltung einbezogen. mehr...
Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern sattelt auf die E-Akte 2.0 um.
E-Akte: Einsatz im Bundeskanzleramt
[5.5.2021] Seit dem 19. April 2021 arbeitet auch das Bundeskanzleramt (BKAmt) mit der E-Akte Bund, zunächst im Pilotbetrieb. Daraus sollen wichtige Erkenntnisse für die weitere Nutzung der E-Akte Bund in anderen Behörden gewonnen werden. mehr...
Ceyoniq: EIM-Lösung in neuer Version
[13.4.2021] Die EIM-Lösung nscale des Bielefelder Software-Spezialisten Ceyoniq ist in Version 8 verfügbar. Der Einsatz in OCI-Container-Umgebungen wird damit erleichtert, auch auf die Nutzerfreundlichkeit wurde Wert gelegt. mehr...