Nordrhein-Westfalen:
Landesportal für Studium und Lehre


[21.9.2021] In Nordrhein-Westfalen geht mit ORCA.nrw ein neues Landesportal für Studium und Lehre an den Start. Die Plattform soll den Austausch von freien digitalen Lehr- und Lernmaterialien und die Bereitstellung von Online-Selbstlernangeboten erleichtern.

Landesportal Orca.nrw soll die Entwicklung von digitalen Lehr- und Lernszenarien fördern. In Nordrhein-Westfalen hat das neue Landesportal für Studium und Lehre, Open Resources Campus NRW (kurz: ORCA.nrw), seinen Betrieb aufgenommen. Die Hochschulen sollen mithilfe von ORCA.nrw eine landesweite Infra- und Servicestruktur zur Unterstützung und Förderung der digitalen Lehre an den Hochschulen aufbauen. Mit einem Netzwerk von 37 Hochschulen sei ORCA.nrw nach Angaben des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Kultur und Wissenschaft bundesweit das größte Portal dieser Art. Betrieben werde es von den NRW-Hochschulen gemeinsam. Das Portal stehe im Zentrum der Digitalisierungsstrategie der Landesregierung im Bereich Studium und Lehre. Bis 2023 wolle das Land insgesamt rund acht Millionen Euro für den Auf- und Ausbau des Portals zur Verfügung stellen. Bis spätestens Ende 2022 sollen alle Studierenden und Lehrenden aus ihren jeweiligen Lern-Management-Systemen (etwa Moodle oder ILIAS) heraus auf freie Bildungsressourcen in ganz Deutschland zugreifen können.

Breite Vernetzung angestrebt

Mit dem Netzwerk von ORCA.nrw will das Land die Entwicklung von Lehr- und Lernszenarien in einer digital geprägten Welt fördern und umsetzen. An jeder Hochschule solle dafür eine Netzwerkstelle mit Brückenfunktion eingerichtet werden, um eine breite Vernetzung zwischen den Hochschulen, den Lehrenden vor Ort und dem Landesportal ORCA.nrw sicherzustellen. Dabei begrenze sich das Landesportal nicht allein auf Bildungsressourcen in Nordrhein-Westfalen, sondern arbeite auch eng mit den Portalen aus anderen Bundesländern zusammen. Der in das Landesportal integrierte Streaming-Dienst educast.nrw soll dazu beitragen, einen landesweiten Video-Content-Service für Studium und Lehre aufzubauen. Auch eine Rechtsinformationsstelle zum Thema E-Learning ist an ORCA.nrw angegliedert, an die sich insbesondere Lehrende wenden können. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert auch die hochschulübergreifende Zusammenarbeit bei E-Learning-Formaten, diese Projekte werden ebenfalls in ORCA.nrw eingestellt. (sib)

https://www.orca.nrw
https://mkw.nrw
https://www.land.nrw

Stichwörter: Hochschul-IT, Nordrhein-Westfalen, Hochschule, Moodle, ILIAS

Bildquelle: Orca.nrw

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Hochschul-IT
Nordrhein-Westfalen: Mehr Mittel für digitale Hochschulen
[19.5.2022] Die Digitalisierung der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen schreitet weiter voran. Das Land stellt bis 2025 weitere 24 Millionen Euro für acht neue hochschulübergreifende Projekte bereit. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Immatrikulation vollständig digital
[21.4.2022] Land und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen haben eine Vereinbarung zur Umsetzung der Online-Immatrikulation geschlossen. Ab dem Sommersemester 2023 sollen sich Studierende komplett digital einschreiben können. mehr...
Rheinland-Pfalz: Universität Trier wird digitaler
[5.4.2022] Rheinland-Pfalz will die digitale Transformation seiner Hochschulen vorantreiben und auch finanziell unterstützen. Nun erhielt die Universität Trier aus den Händen der Ministerpräsidentin Förderbescheide für Digitalisierungsprojekte in Bibliothek und Verwaltung. mehr...
Rheinland-Pfalz: Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergibt Förderbescheide an die Universität Trier.
htw saar: Digitales Campus-Management von SAP
[25.3.2022] Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes hat im Rahmen eines hochschulübergreifenden Projekts ein SAP-basiertes Campus-Management-System in Betrieb genommen. Das System soll schrittweise um weitere Funktionen ergänzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Förderung für digitale Lehre
[16.2.2022] Das Land Nordrhein-Westfalen fördert erneut 18 Konzepte für hochschulübergreifende digitale Lehr- und Lernformate an Hochschulen mit mehr als zehn Millionen Euro. Die Corona-Pandemie gab den Ausschlag, die Fördersumme zum zweiten Mal zu verdoppeln. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen