Bundesnetzagentur:
Entscheidungshilfen zur Blockchain


[24.9.2021] Mögliche Einsatzszenarien der Blockchain werden seit einiger Zeit auch für die öffentliche Verwaltung diskutiert. Die Bundesnetzagentur hat jetzt ein Informationsportal zum Thema eingerichtet und einen Leitfaden mit Praxis-Tipps veröffentlicht.

Über eine mögliche Nutzung der Blockchain-Technologie in der öffentlichen Verwaltung wird bereits seit längerem intensiv diskutiert. Nun hat die Bundesnetzagentur ein Informationsportal zum Thema eingerichtet und einen Leitfaden für den Einsatz der Blockchain-Technologie veröffentlicht. Dieser biete eine konkrete Hilfestellung für die Frage, für wen Blockchain tatsächliche Mehrwerte bieten kann, so der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann. Anhand eines Fragenkatalogs könnten die Interessierten prüfen, ob die Blockchain-Technologie Potenziale für sie biete. Darüber hinaus enthielte der Leitfaden Hinweise dazu, inwiefern eine Kombination von Blockchain mit anderen digitalen Technologien wie Künstlicher Intelligenz oder dem Internet der Dinge sinnvoll sein könne. Das Portal biete außerdem einen Überblick zu Blockchain-Anwendungen in den regulierten Netzsektoren und zu potenziellen Einsatzmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung und in mittelständischen Unternehmen. Darüber hinaus seien in dem Portal Informationen zu verschiedenen Blockchain-Initiativen und zu weiterführenden Veröffentlichungen zu finden. Es werde regelmäßig aktualisiert und um neue Themen und Entwicklungen im Bereich der Blockchain-Technologie erweitert. (sib)

Blockchain-Informationsportal (Deep Link)
Blockchain-Leitfaden (PDF, 1,9 MB) (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Bundesnetzagentur, Blockchain



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Mobility Data Space: truzzt Alliance betreibt Datenplattform
[27.7.2022] Der von der Non-Profit-Organisation DRM Datenraum Mobilität getragene Marktplatz Mobility Data Space (MDS) hat den Betrieb seiner Plattform an die truzzt Alliance vergeben. Der MDS will einen sicheren Datenaustausch für innovative Mobilitätskonzepte ermöglichen. mehr...
Baden-Württemberg: Aktiv beim Mobility Data Space
[20.7.2022] Baden-Württemberg bringt sich stärker beim europäischen Datenhandelsportal Mobility Data Space (MDS) ein: Das Land wurde jetzt Gesellschafter der MDS-Betreibergesellschaft DRM Datenraum Mobilität. Der MDS soll dazu beitragen, innovative Mobilitätskonzepte zu entwickeln. mehr...
OZG: Online-Anwendungen zur Datenauskunft
[12.7.2022] Im Rahmen des Digitalisierungsprogramms Bund haben das Bundesinnenministerium und das Bundesverwaltungsamt drei neue Online-Anwendungen im Bereich Ausländerwesen und Visa entwickelt. Sie sollen die Antragstellung erleichtern und der Verwaltung Zeitersparnisse einbringen. mehr...
ITZBund: Rechenzentrum macht Fortschritte
[6.7.2022] Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) wird in das neue Rechenzentrum FRA02 einziehen, das die Firma maincubes derzeit in Schwalbach bei Frankfurt am Main baut. Die offizielle Grundsteinlegung ist nun erfolgt. mehr...
Das neue Rechenzentrum FRA02 für den ITZBund wird nach umfassenden Nachhaltigkeits- und Klimaschutzstandards errichtet.
Gaia-X: Europäische Cloud für den Public Sector Bericht
[4.7.2022] Der Cloud-Anbieter IONOS hat eine Studie zur Rolle der europäischen Cloud für den Public Sector publiziert. Demnach ist der Server-Standort eines Cloud-Anbieters vertrauensbildend – etwa beim europäischen Projekt Gaia-X, für das inzwischen auch Lösungen für die Verwaltung vorliegen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen