Thüringen:
Lohnsteuerklasse online wechseln


[6.10.2021] Unter anderem bei den Thüringer Finanzämtern können ab sofort die notwendigen Formulare im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren digital eingereicht werden. Damit wird die Abgabe häufiger Anträge – etwa der auf Wechsel der Lohnsteuerklasse – deutlich erleichtert.

Anträge und Erklärungen zu Lohnsteuerabzugsmerkmalen, die bisher in Papierform abgegeben werden mussten, können unter anderem in Thüringen jetzt auch elektronisch an die Finanzämter übermittelt werden. Insbesondere der Wechsel der Lohnsteuerklasse soll damit erleichtert werden, erklärte die Finanzministerin des Freistaats, Heike Taubert. Manche Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften wechselten mehrmals pro Jahr ihre Steuerklassen, weil das günstiger für sie sein könne. Die digitale Übermittlung macht den Wechsel einfacher, so Taubert. Weitere typische Änderungen beträfen Arbeitnehmer, wenn sich die Zahl der Kinderfreibeträge verändere oder die Voraussetzungen für eine günstigere Steuerklasse entfielen.
Zu den Anträgen und Erklärungen, die in Thüringen ab dem 1. Oktober elektronisch an das Finanzamt übermittelt werden können, gehören der Antrag auf Steuerklassenwechsel, der Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung, die Erklärung zum dauernden Getrenntleben und die Erklärung zur Wiederaufnahme der ehelichen oder lebenspartnerschaftlichen Gemeinschaft sowie der Antrag zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM).
Die Übermittlung der Daten funktioniere bundesweit über das Online-Portal Mein ELSTER oder über Übermittlungsprogramme privater Anbieter, heißt es in einer Meldung des Thüringer Finanzministeriums. Damit böten die Steuerverwaltungen der Länder eine weitere Möglichkeit, um sicher, kontaktlos und flexibel mit dem jeweiligen Finanzamt vor Ort zu kommunizieren. Dazu sei die einmalige Registrierung bei Mein ELSTER erforderlich. Bei dem Verfahren würden sämtliche Daten verschlüsselt an die Steuerverwaltung übertragen – so werde das Steuergeheimnis gewahrt. (sib)

https://finanzen.thueringen.de

Stichwörter: Finanzwesen, Thüringen, Steuer, Finanzamt



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Hamburg: Interaktiver Haushaltsplanentwurf
[26.7.2022] Der Haushaltsplanentwurf für die Jahre 2023 und 2024 steht in Hamburg jetzt digital bereit. Die Freie und Hansestadt will damit unter anderem die Transparenz und Bürgernähe verbessern. mehr...
Bayern: ELSTER Vor-Ort-Registrierung gestartet
[4.7.2022] Um den Bürgerinnen und Bürgern den Umstieg auf die elektronische Steuererklärung zu erleichtern, bietet der Freistaat Bayern nun an einigen Finanzämtern eine Vor-Ort-Registrierung an. mehr...
Saarland / Postbeamtenkrankenkasse: Moderne Beihilfeabrechnung
[28.3.2022] Die Postbeamtenkrankenkasse wird das Saarland künftig mit modernsten Verfahren bei der Beihilfeabrechnung unterstützen. So sieht es eine neue Kooperationsvereinbarung zwischen dem Finanzministerium und der Kasse vor. mehr...
Baden-Württemberg / Hamburg / Saarland: E-Rechnung wird Pflicht
[14.12.2021] Ab Januar 2022 machen mit Baden-Württemberg, Hamburg und dem Saarland drei weitere Bundesländer die E-Rechnung zur Pflicht für ihre Auftragnehmer. Daher müssen sich Unternehmen auf neue technische und rechtliche Vorgaben vorbereiten. mehr...
Rechnungen an die öffentliche Verwaltung in Baden-Württemberg, Hamburg und dem Saarland müssen künftig auf elektronischem Weg gestellt werden.
DSAG: Umfrage zur XRechnung
[30.8.2021] Die XRechnung ist zwar bei vielen Unternehmen im Einsatz, intensiv genutzt wird sie allerdings eher wenig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, welche die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) durchgeführt hat. mehr...
Eine DSAG-Umfrage zeigt unter anderem auf, über welche Kanäle E-Rechnungen versendet werden.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen