Open Source Day 2021:
Blick nach vorn und zurück


[12.11.2021] Am 18. November 2021 findet der diesjährige Open Source Day statt. Die sowohl vor Ort als auch online ablaufende Veranstaltung widmet sich in mehreren Vorträgen politischen und wirtschaftspolitischen Handlungsfeldern, die in den Blick genommen werden müssen.

Am 18. November 2021 findet online und vor Ort, im alten Umspannwerk Ost in Berlin, der Open Source Day statt. Wie der Veranstalter OSB Alliance berichtet, blickt auf dem diesjährigen Open Source Day der Verbandsvorsitzende Peter Ganten auf zehn erfolgreiche Jahre Verbandsarbeit zurück. Zudem werden bekannte Referentinnen einen Blick in die Zukunft werden. Ann Cathrin Riedel von LOAD werde erörtern, warum sich eine liberale Demokratie nur mit Open Source schützen lasse. Adriana Groh vom New Institute werde über den Souvereign Tech Fund sprechen und Anika Krellmann von der KGSt werde ihre Studie Open Source in Kommunen vorstellen. Allen Beiträgen sei gemeinsam, dass sie die politischen und wirtschaftspolitischen Handlungsfelder aufzeigen, die aktuell und in den nächsten Jahren betrachtet werden müssen. Im Anschluss an die Vorträge haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, in den Austausch mit den Referentinnen zu treten. (th)

Hier finden Sie das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung. (Deep Link)
https://osb-alliance.de
https://www.umspannwerk-ost.de

Stichwörter: Open Government, OSB Alliance, Netzwerktag 2021



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Capgemini-Studie: Datenökosysteme in der Verwaltung
[1.2.2023] Gemeinsame Datenökosysteme helfen der öffentlichen Verwaltung, auf systemische Herausforderungen zu reagieren. Eine breite Akzeptanz fehlt jedoch noch, ebenso wie wichtige Technologien. Dies sind die Kernergebnisse einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens Capgemini. mehr...
GovData: Sachsen-Anhalt beteiligt sich
[30.1.2023] Sachsen-Anhalt beteiligt sich am Betrieb des bundesweiten Metadatenportals GovData. Um die freie Verfügbarkeit offener Daten aus allen Ebenen der staatlichen Verwaltung zu fördern, plädiert das Land für ein konzertiertes und abgestimmtes Vorgehen. mehr...
Open Data: Datenschatz für jedermann Bericht
[10.11.2022] Die Ampelkoalition hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Rechtsanspruch auf die Nutzung öffentlicher Daten zu verbessern. Um dies umzusetzen, müssen sowohl fachliche als auch technische Maßnahmen ergriffen werden. mehr...
Bund, Länder und Kommunen verfügen über zahlreiche wertvolle Daten.
STF: Förderung für offene Basistechnologien
[26.10.2022] Der Sovereign Tech Fund (STF) hat die ersten Open-Source-Projekte präsentiert, die noch in diesem Jahr Fördermittel erhalten sollen. Insbesondere offene digitale Basistechnologien werden unterstützt. Eine Skalierung und Verstetigung des Funds ist geplant. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitalisierungsschub für die Verwaltung
[11.10.2022] Schleswig-Holstein beschleunigt die Digitalisierung von OZG-relevanten Verwaltungsleistungen. Eine Datenstrategie, deren Eckpunkte jetzt beschlossen wurden, soll Wirtschaft und Wissenschaft nutzen und ebenfalls dazu beitragen, die Verwaltung bürgerfreundlicher zu machen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen