Baden-Württemberg:
MobiData BW erneut ausgezeichnet


[19.11.2021] Die Datenplattform MobiData BW wurde bei der Verleihung des Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft ausgezeichnet. MobiData BW stellt verkehrsträgerübergreifende Daten unter einer offenen Lizenz zur Verfügung und will so vernetzte Mobilitätslösungen ermöglichen.

In Baden-Württemberg hat das Ministerium für Verkehr vor einem Jahr die Mobilitätsdatenplattform MobiData BW ins Leben gerufen. Die Plattform für Verkehrsdaten unterstützt Kommunen und Mobilitätsanbieter dabei, die Digitalisierung für innovative Vorhaben zu nutzen. Nun wurden die Plattform MobiData BW und ihr Betreiber, die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW), mit dem ersten Preis in der Kategorie „Projekte/Produkte“ beim Innovationspreis der deutschen Mobilitätswirtschaft in der Frankfurter Paulskirche ausgezeichnet. Die zwölfköpfige Fachjury aus Verbands- und Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern würdigte insbesondere den innovativen Ansatz der Zusammenführung und Bereitstellung von mobilitätsrelevanten Daten als Grundlage einer flexiblen, nachhaltigen, vernetzten und umweltfreundlichen Mobilität – vor allem vor dem Hintergrund des Klimawandels. Zuvor hatte die Lösung bereits den ersten Platz beim E-Government-Wettbewerb in der Kategorie „Bestes Digitalisierungsprojekt Bund/Land/Kommunen 2021“ gewonnen (wir berichteten).
Nach eigener Einschätzung ist Baden-Württemberg Vorreiter bei dem wichtigen Thema der Aufbereitung und Nutzung von Mobilitätsdaten. Digital eingesetzt könne Digitalisierung eine nachhaltige Mobilität besser machen – vorausgesetzt, dass Daten in der relevanten Qualität zur Verfügung stünden. Mit MobiData BW stelle das Land Baden-Württemberg ein offenes Datenökosystem bereit, welches innovative und digital vernetzte Mobilitätslösungen ermögliche, erklärte der Verkehrsminister Winfried Hermann. Dem Verkehrssektor komme für den Klimaschutz eine entscheidende Rolle zu. Für das Erreichen der ambitionierten Klimaziele, würden solche innovativen Lösungen benötigt, so Hermann. Der NVBW-Geschäftsführer Volker M. Heepen sagte, MobiData BW fördere die Datennutzung in einem aus Klimaperspektive relevanten Bereich und zeige zudem, dass die Datenstrategie des Landes zusammen mit einem aktiven Innovations- und Partner-Management dazu einen wichtigen Beitrag leisten könne. (sib)

https://www.mobidata-bw.de
https://www.nvbw.de
https://innovationspreis-mobilitaet.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Baden-Württemberg, MobiData BW



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Capgemini-Studie: Datenökosysteme in der Verwaltung
[1.2.2023] Gemeinsame Datenökosysteme helfen der öffentlichen Verwaltung, auf systemische Herausforderungen zu reagieren. Eine breite Akzeptanz fehlt jedoch noch, ebenso wie wichtige Technologien. Dies sind die Kernergebnisse einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens Capgemini. mehr...
GovData: Sachsen-Anhalt beteiligt sich
[30.1.2023] Sachsen-Anhalt beteiligt sich am Betrieb des bundesweiten Metadatenportals GovData. Um die freie Verfügbarkeit offener Daten aus allen Ebenen der staatlichen Verwaltung zu fördern, plädiert das Land für ein konzertiertes und abgestimmtes Vorgehen. mehr...
Open Data: Datenschatz für jedermann Bericht
[10.11.2022] Die Ampelkoalition hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Rechtsanspruch auf die Nutzung öffentlicher Daten zu verbessern. Um dies umzusetzen, müssen sowohl fachliche als auch technische Maßnahmen ergriffen werden. mehr...
Bund, Länder und Kommunen verfügen über zahlreiche wertvolle Daten.
STF: Förderung für offene Basistechnologien
[26.10.2022] Der Sovereign Tech Fund (STF) hat die ersten Open-Source-Projekte präsentiert, die noch in diesem Jahr Fördermittel erhalten sollen. Insbesondere offene digitale Basistechnologien werden unterstützt. Eine Skalierung und Verstetigung des Funds ist geplant. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitalisierungsschub für die Verwaltung
[11.10.2022] Schleswig-Holstein beschleunigt die Digitalisierung von OZG-relevanten Verwaltungsleistungen. Eine Datenstrategie, deren Eckpunkte jetzt beschlossen wurden, soll Wirtschaft und Wissenschaft nutzen und ebenfalls dazu beitragen, die Verwaltung bürgerfreundlicher zu machen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen