Baden-Württemberg:
Portal für Leichte Sprache


[13.12.2021] Mit dem neuen Online-Portal „Leichte Sprache in Baden-Württemberg“ unterstützt das Land seine Behördenmitarbeiter bei der barrierefreien Kommunikation mit den Bürgern. Leichte Sprache entschärft schwer lesbares Behördendeutsch und soll die gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen.

Viele Menschen können sich im Alltag zwar in deutscher Sprache verständigen, stoßen jedoch an ihre Grenzen, wenn es sich um schwierige Texte, bürokratische Paragrafen-Dschungel oder abstrakte Themen handelt. In diese Kategorie fallen oft Informationen oder Bescheide von Behörden – gleichzeitig enthalten sie aber vielfach wichtige Informationen und Inhalte, die verstanden werden sollten. In Baden-Württemberg ging jetzt ein Portal online, das Verwaltungsmitarbeiter dabei unterstützen will, inklusiver zu kommunizieren. Verwaltungsmitarbeitende in Baden-Württemberg können sich bei dem Online-Portal „Leichte Sprache in Baden-Württemberg“ registrieren und erhalten dann Zugriff auf Musterbescheide und Informationen in Leichter Sprache, die sie in ihrem Arbeitsalltag einsetzen können. Zudem können Verwaltungsmitarbeiter auch eigene, bereits in Leichter Sprache verfasste Dokumente hochladen und anderen Behörden zur Verfügung stellen.
Das Land Baden-Württemberg verwies in seiner Pressemitteilung auch auf die UN-Behindertenrechtskonvention. Demgemäß sei es Aufgabe aller Behörden und Institutionen, Menschen mit Behinderungen wichtige Informationen in der für sie geeigneten Weise zugänglich zu machen. Ein Instrument dafür, das auch im Behördenalltag eingesetzt werden könne, sei Leichte Sprache. Damit werde für viele Menschen erstmals die Möglichkeit geschaffen, Informationen ohne die Hilfe Dritter verstehen zu können, um auf dieser Grundlage eigene Entscheidungen zu treffen. Dies gelte nicht nur für Menschen mit Behinderungen, sondern auch für Menschen aus anderen Sprachräumen oder Menschen mit nachlassenden kognitiven Fähigkeiten.
Das Portal „Leichte Sprache in Baden-Württemberg“ entstand im Rahmen eines Projekts des Landesverbands der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung in Kooperation mit der Beratungsgesellschaft 1a Zugang, gefördert wurde es durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration. Neben der Entwicklung des Portals wurden im Rahmen des Projekts zudem Bescheide und Informationen unterschiedlicher baden-württembergischer Behörden in Leichte Sprache übersetzt und Schulungen für Verwaltungsmitarbeitende zur Leichten Sprache durchgeführt. (sib)

https://leichtesprache-bw.de

Stichwörter: Panorama, Baden-Württemberg, Leichte Sprache



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
ÖFIT-Umfrage: Meinungsbildung in digitaler Öffentlichkeit
[11.1.2022] Das ÖFIT hat eine Umfrage zum Einfluss digitaler Kommunikation auf die politische Meinungsbildung durchgeführt. Die Befragung zeigte, dass digitale und traditionelle Medien wichtiger werden. Zudem bewerten jüngere Menschen digitale Informationsquellen deutlich anders als ältere. mehr...
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[24.12.2021] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 10. Januar 2022. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen