Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Vorstandsteam wächst

Dataport:
Vorstandsteam wächst


[25.1.2022] Das Vorstandsteam von Dataport zählt künftig vier Personen. Neben Johann Bizer, Andreas Reichel und Torsten Koß wird ab Juni Silke Tessmann-Storch ihre Expertise in die Unternehmensleitung einbringen.

Silke Tessmann-Storch übernimmt bei Dataport den Unternehmensbereich Lösungen. Vier statt drei Personen umfasst künftig der Vorstand von Dataport. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, wird Silke Tessmann-Storch zum 1. Juni 2022 den Unternehmensbereich Lösungen übernehmen und das Team neben Johann Bizer, Andreas Reichel und Torsten Koß ergänzen. Die Erweiterung des Vorstands sei eine Antwort auf das stetige Wachstum des Unternehmens. Tessmann-Storch bringe mehr als 20 Jahre IT-Erfahrung mit. Zugleich verkörpere die studierte Betriebswirtin den erfolgreichen Quereinstieg ins Thema. „Die Digitalisierung der Verwaltung ist eine der zentralen Aufgaben unserer Zeit“, sagt der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Dirk Schrödter. „Um schnell und strukturiert Innovationen voranzutreiben, brauchen wir erfahrene IT-Managerinnen und -Manager mit breit gefächertem Erfahrungshintergrund. Ich freue mich sehr, dass wir mit Silke Tessmann-Storch eine solche Expertin für den Vorstand von Dataport gewinnen konnten.“ „Mit ihr stößt eine ausgewiesene IT-Fachfrau zu uns, deren klarer Blick für den Zusammenhang von Prozessen und IT entscheidend dafür sein wird, die Fachverwaltung mit IT noch besser zu machen“, ergänzt der Vorstandsvorsitzende, Johann Bizer. Tessmann-Storch bringt unter anderem Erfahrungen als Projekt-Managerin bei Steria Mummert für internationale IT-Vorhaben mit Schwerpunkt im Telekommunikationssektor mit. Nach ihrem Wechsel zu GFT Technology war sie seit 2017 Head of PSU Technology and Delivery sowie seit September 2019 Chief Operating Officer für Deutschland. „Die Herausforderung, die Zusammenarbeit über verschiedene Fachverwaltungen und Kunden zu steuern, sowie die Mitgestaltung der strategischen Aspekte dieser föderalen IT-Kooperationen reizen mich“, sagt sie zu ihrer neuen Verantwortung bei Dataport. „Ich hoffe, genau hier meine kommunikativen und organisatorischen Stärken einbringen zu können.“ (ve)

https://www.dataport.de

Stichwörter: Unternehmen, Dataport

Bildquelle: Dataport

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Lancom Systems: 20 Jahre made in Germany
[25.5.2022] Auf 20 Jahre Unternehmens- und IT-Geschichte blickt in diesem Jahr Lancom Systems zurück. Das einstige Start-up ist mit seinen Produkten made in Germany mittlerweile europaweit führender Hersteller digital-souveräner Netzwerk­infrastrukturlösungen. mehr...
An der Lancom-Jubiläumsfeier nahmen 200 Gäste teil, darunter Kunden, Geschäftspartner und prominente Vertreter aus Politik und Digitalwirtschaft.
GovMind: GovTech beteiligt sich
[24.5.2022] Die GovTech Gruppe beteiligt sich nun an GovMind. Das Start-up unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Beschaffung von Innovationen. Unter anderem hat es zu diesem Zweck eine umfassende Datengrundlage zu jungen Unternehmen im GovernmentTech-Bereich aufgebaut. mehr...
ITDZ Berlin: Neue Mitglieder im Verwaltungsrat
[20.5.2022] Heike Schmitt-Schmelz, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, und Filiz Keküllüoğlu, Bezirksstadträtin des Bezirks Lichtenberg, gehören mit sofortiger Wirkung dem Verwaltungsrat des ITDZ Berlin an. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat von Pankow, scheidet aus. mehr...
Materna: Rechenzentren für Sicherheitsbehörden
[10.5.2022] Materna hat ein IT-Systemhaus speziell für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit gegründet. Das Tochterunternehmen Materna Infrastructure Solutions konzipiert und liefert IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung und Sicherheit erfüllen. mehr...
Materna: eigenes IT-Systemhaus für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit.
Materna: Neues Ressort für den öffentlichen Sektor
[12.4.2022] Die IT-Unternehmensgruppe Materna ist im Geschäftsjahr 2021 stark gewachsen. Als Reaktion hat Materna das Vorstandsteam vergrößert und Verantwortlichkeiten neu sortiert. Das neue Ressort Public Sector & Security soll nun öffentlichen Auftraggebern noch besser gerecht werden. mehr...
Das erweiterte Materna-Vorstandsteam ab April 2022.
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen