Bund:
Social OfficeNet für alle Behörden


[2.2.2022] Mit dem aktuellen Release steht das Social OfficeNet (SON) jetzt allen berechtigten Bundesbehörden zur Verfügung. Die von der Firma Seitenbau entwickelte Lösung bietet zentrale Funktionen für Behörden-Intranets und vernetztes Arbeiten.

Im Auftrag der Bundesverwaltung hat das Unternehmen Seitenbau die Lösung Social OfficeNet (SON) als Nachfolgesystem für das bereits weit verbreitete OfficeNet 2 (ON2) entwickelt. Mit dem neuen Release steht die Portal-Software nach Angaben von Seitenbau ab sofort allen Bundesbehörden zur Verfügung. Nachdem SON zunächst bei mehreren Bestandskunden von ON2 implementiert worden war, seien nun die ersten Projekte bei Neukunden abgeschlossen und die Systeme erfolgreich in Betrieb genommen worden.
Wie Seitenbau weiter mitteilt, handelt es sich bei Social OfficeNet um eine bundeseigene Software-Lösung, die zentrale Funktionen für Behörden-Intranets, Kollaborationsportale und sonstige Wissensmanagement-Systeme zur Verfügung stellt, mit denen sich auch große Plattformen in kurzer Zeit aufbauen und komplexe Strukturen zuverlässig abbilden lassen.
Neben dem klassischen Einsatz als Wissens- und Arbeitsplattform innerhalb einer Behörde könne SON auch für ein vernetztes Arbeiten über Behördengrenzen hinweg genutzt werden. Prominentestes Beispiel hierfür sei das Social Intranet des Bundes (SIB). Dessen Dachportal sei auf Basis von SON entwickelt worden und vernetze künftig rund 300.000 Beschäftigte aus über 300 Bundesbehörden auf einer einzigen zentralen Kollaborationsplattform.
Da es sich bei SON um eine Eigenentwicklung des Bundes handelt, fallen für berechtigte Behörden beim Einsatz der Software keine Lizenzkosten an. Stattdessen tragen die nutzenden Behörden mit einem jährlichen Entwicklungsbeitrag und über den Fachverbund OfficeNet zur sicheren Weiterentwicklung und Pflege der Software bei. Seitenbau unterstützt den Product Owner und die einsetzenden Behörden als Rahmenvertragspartner bei der agilen Entwicklung und beim Einsatz der Software. (bw)

https://www.bund.de
https://www.seitenbau.com

Stichwörter: Portale, CMS, Seitenbau, Bund, Intranet, Wissensmanagement



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Portal: Barrierefreiheit im Blick
[22.11.2022] Das BMI, das ITZBund, das BVA und die hessische Landesbeauftragte für barrierefreie IT haben ein Portal lanciert, das zahlreiche Informationen und Umsetzungshilfen zur barrierefreien IT bereithält. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitaler Parlamentsbetrieb
[4.11.2022] Das von Dataport entwickelte Abgeordnetenportal Schleswig-Holstein nimmt den Betrieb auf. Die digitale Plattform der Landtagsverwaltung soll die Zusammenarbeit der Abgeordneten vereinfachen und effizienter machen und erlaubt eine hybride, ortsungebundene parlamentarische Arbeit. mehr...
Polizei NRW: Neues Karriereportal
[26.10.2022] Ein neues Portal zeigt die Karrierechancen bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen. Die zahlreichen Berufe werden ebenso dargestellt wie die jeweiligen Bewerbungsschritte und die Voraussetzungen für eine Karriere bei der Polizei. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Neues Karriereportal für die Polizei.
Hamburg: Online-Dienste für Unternehmen in Betrieb
[26.9.2022] Zahlreiche Anträge hat die Freie und Hansestadt Hamburg im OZG-Themenfeld Unternehmensführung und -entwicklung digitalisiert. Die nun zur Verfügung stehenden Online-Anträge reichen von der Mutterschutzmitteilung über Anträge rund um den Luftverkehr bis hin zum Veranstaltungsbereich oder Glücksspiel. mehr...
Wer in Deutschland Feuerwerke abbrennen will, braucht eine Erlaubnis. Hamburg stellt hierfür Online-Dienste nach dem EfA-Prinzip zur Verfügung.
BSI: Nachweise für KRITIS jetzt digital
[22.9.2022] KRITIS-Betreiber sind gesetzlich verpflichtet, betriebswichtige Technik gegen Ausfälle und Angriffe zu schützen. Die Dokumentation entsprechender Überprüfungen müssen sie an das BSI übermitteln. Im Rahmen der OZG-Umsetzung hat das BSI diese Nachweiserbringung nun digitalisiert. mehr...