Nordrhein-Westfalen:
CGI gewinnt Ausschreibung


[1.3.2022] CGI wird das Land Nordrhein-Westfalen bei seinen E-Government- und OZG-Vorhaben unterstützen. Das Unternehmen hat eine entsprechende Ausschreibung gewonnen und wird nun mit IT-Dienstleister d-NRW kooperieren.

Bis 2025 wird CGI Nordrhein-Westfalen bei Projekten rund um das Onlinezugangsgesetz (OZG) und E-Government unterstützen. Wie das Unternehmen jetzt mitteilt, hat es eine entsprechende Ausschreibung des Landes gewonnen. Ausschlaggebend für die Wahl waren demnach die langjährige Erfahrung und Expertise, schlüssige Lösungskonzepte sowie die Qualität und Quantität der Personalressourcen von CGI.
Das Unternehmen sei nun damit beauftragt, Entwicklungs- und Unterstützungsleistungen in zweistelliger Millionenhöhe für OZG- und E-Government-Projekte zu übernehmen. Dabei kooperiere es mit IT-Dienstleister d-NRW, der für die behördlichen Digitalisierungsprojekte im Land zuständig zeichnet. CGI werde zum einen die Projekt-Management-Beratung verantworten. Zum anderen werde es sich der agilen und nutzerzentrierten Entwicklung von Verwaltungsportalen widmen, die den Bürgerinnen und Bürgern einfachen Zugriff auf die Verwaltungsleistungen ermöglichen. Darüber hinaus gelte die Kooperation für zukünftige Digitalisierungsprojekte der jeweiligen Bedarfsträger – also dem Land NRW oder der kommunalen Träger – mit d-NRW.
„Die Wahl von d-NRW zeigt erneut die Digitalisierungskompetenz von CGI“, sagt Richard Bürmann, Senior Vice President Consulting bei CGI in Köln. „Sie ist eine Bestätigung unserer führenden Position bei komplexen und agilen Digitalisierungsprojekten im öffentlichen Sektor und stärkt unsere Zielsetzung ‚Wir digitalisieren Deutschland‘. Wir sind inhaltlich, strukturell und personell bestens aufgestellt, um gemeinsam mit unseren Kunden diese anspruchsvollen Aufgaben zu lösen.“ (ve)

https://www.de.cgi.com

Stichwörter: Unternehmen, Nordrhein-Westfalen, CGI, d-NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Microsoft: Britz führt Public Sector
[22.6.2022] Alexander Britz übernimmt das Public-Sector-Geschäft bei Microsoft Deutschland. Er folgt auf Andreas Kleinknecht, dessen künftige Rolle im Konzern noch nicht bekannt gegeben wurde. mehr...
Alexander Britz wird neuer Public-Sector-Chef bei Microsoft Deutschland.
Materna Virtual Solution: Erst Übernahme, jetzt Namenswechsel
[7.6.2022] Virtual Solution heißt nun auch offiziell Materna Virtual Solution. Mit den gebündelten Kompetenzen will das Unternehmen die öffentliche Hand künftig noch besser bei der Gestaltung sicherer, mobiler Arbeitsplätze unterstützen, die auch für jüngere Fachkräfte attraktiv sind. mehr...
IT-Sicherheitskennzeichen: BSI zeichnet Lancom-Router aus
[30.5.2022] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat jetzt die ersten Breitband-Router mit dem neuen IT-Sicherheitskennzeichen versehen. Das freiwillige Label zeichnet 20 aktuelle Lösungen des Unternehmens Lancom Systems aus. mehr...
BSI-Präsident Arne Schönbohm (l.) überreicht eines der IT-Sicherheitskennzeichen an LANCOM CTO Christian Schallenberg.
Lancom Systems: 20 Jahre made in Germany
[25.5.2022] Auf 20 Jahre Unternehmens- und IT-Geschichte blickt in diesem Jahr Lancom Systems zurück. Das einstige Start-up ist mit seinen Produkten made in Germany mittlerweile europaweit führender Hersteller digital-souveräner Netzwerk­infrastrukturlösungen. mehr...
An der Lancom-Jubiläumsfeier nahmen 200 Gäste teil, darunter Kunden, Geschäftspartner und prominente Vertreter aus Politik und Digitalwirtschaft.
GovMind: GovTech beteiligt sich
[24.5.2022] Die GovTech Gruppe beteiligt sich nun an GovMind. Das Start-up unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Beschaffung von Innovationen. Unter anderem hat es zu diesem Zweck eine umfassende Datengrundlage zu jungen Unternehmen im GovernmentTech-Bereich aufgebaut. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen