Saarland / BSI:
Kooperation für mehr Cyber-Sicherheit


[29.3.2022] Das Saarland und das BSI haben vereinbart, künftig im Bereich der Cyber- und Informationssicherheit zu kooperieren. Damit wird die bestehende, Ende 2018 geschlossene Absichtserklärung zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

BSI und Saarland vertiefen Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit. Die Landesregierung des Saarlandes und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wollen künftig bei der Cyber- und Informationssicherheit stärker kooperieren. Eine entsprechende Vereinbarung haben jetzt BSI-Präsident Arne Schönbohm und der saarländische Landes-CIO Ammar Alkassar unterzeichnet. Im Vorfeld hatten nach Angaben der Staatskanzlei des Saarlandes intensive Gespräche stattgefunden, in die auch die verschiedenen Landesressorts einbezogen waren. Die Zusammenarbeit zwischen dem Saarland und dem BSI fußt auf einer bereits 2018 geschlossenen Absichtserklärung (wir berichteten), die laut Staatskanzlei in den vergangenen Jahren stetig intensiviert und weiterentwickelt wurde.
In der nun geschlossenen, verbindlichen Kooperationsvereinbarung wurden insgesamt 24 Felder identifiziert, auf denen das Saarland und das BSI künftig vertieft zusammenarbeiten wollen. Schwerpunktbereiche seien unter anderem eine stärkere Vernetzung und ein vertiefter Austausch von Informationen und Lagebildern, die Zusammenarbeit im Bereich der Sensibilisierung und Fortbildung sowie die gegenseitige Unterstützung bei der Umsetzung von Cyber-Sicherheit durch Austausch von technischer Expertise, Systemen und Lösungen. Übergreifend werde das Ziel verfolgt, Staat, Unternehmen und Bürger mit Blick auf die Herausforderungen im Bereich der Cyber-Sicherheit zu stärken.
Das Saarland sei nach Niedersachsen (wir berichteten) das zweite Bundesland überhaupt, das eine Kooperation mit dem BSI auf Grundlage einer verbindlichen Verwaltungsvereinbarung institutionalisiert hat. Landes-CIO Ammar Alkassar betonte, dass Cyber-Sicherheit eine Gemeinschaftsaufgabe sei, die nur im Team mit Bund, Ländern und Kommunen gemeistert werden könne. Dass das Saarland 2019 in seiner Digitalagenda den Fokus auf KI und Cyber-Sicherheit gelegt habe, käme dem Land nun ebenfalls zugute. Mit seinen renommierten Forschungseinrichtungen im Bereich der Cyber-Sicherheit und der KI sei das Saarland schon seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für das BSI, so Alkassar. Die Ansiedlung des neuen BSI-Standortes in Saarbrücken im vergangenen Jahr (wir berichteten) habe dies unter Beweis gestellt. (sib)

https://www.saarland.de
https://www.bsi.bund.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Saarland, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Cyber-Sicherheit

Bildquelle: Staatskanzlei/Pf

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Bayern: Wichtige Schritte gegen Cybercrime
[14.11.2022] Die Cyberabwehr Bayern, in der die bayerischen Behörden mit Cyber-Sicherheitsaufgaben zusammenarbeiten, hat neue Räume bezogen. Zudem erschien der erste bayernweite Bericht zur Cyber-Sicherheit, der belegt, dass sich Cyber-Angreifer immer weiter professionalisieren. mehr...
Die Cyberabwehr Bayern hat neue Räume bezogen, um ihren Informations- und Koordinierungsaufgaben noch besser nachkommen zu können.
ProLion: Datensicherungslösung bewährt sich
[11.11.2022] Nicht nur Cyber-Angriffe bedrohen die Datensicherheit in Rechenzentren. Dies zeigt ein Stromausfall im Rechenzentrum der Universität Bonn. Die Lösung ClusterLion trug erfolgreich dazu bei, Ausfallzeiten und Datenverluste beim erneuten Starten des Systems zu verhindern. mehr...
Datenschutzaufsicht Bayern: Viele Anfragen, wenig Mitarbeiter
[4.11.2022] Das BayLDA hat seinen Tätigkeitsbericht 2021 vorgelegt. Neben Fragen des internationalen Datenverkehrs waren Cyber-Angriffe ein Arbeitsschwerpunkt der Behörde, deren Chef einen drastischen Mitarbeitermangel beklagt – und zwar in dem Maß, dass die Rechtssicherheit bald gefährdet sein könnte. mehr...
Thüringen: Berichte zu Datenschutz und Transparenz
[3.11.2022] In Thüringen hat der Datenschutzbeauftragte für das Jahr 2021 die Tätigkeitsberichte zum Datenschutz und zum Transparenzgesetz veröffentlicht. Das 2020 verabschiedete Gesetz zeigt sich im bundesweiten Vergleich nicht in allen Punkten zeitgemäß. mehr...
Fraunhofer SIT: Dokumentenschutz mit buntem Barcode
[3.11.2022] Eine neue, am Fraunhofer SIT entwickelte Lösung zum Schutz vor Dokumentenfälschungen ist schnell und einfach in der Anwendung und vereitelt viele gängige Manipulationstricks – bei Papierdokumenten und PDFs. Ein Einsatz bei hoheitlichen Dokumenten wird derzeit vom BSI evaluiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen