USU:
ITSM-Plattform für die Bundeswehr


[4.4.2022] Das Unternehmen USU wird die Bundeswehr und deren IT-Systemhaus BWI mit einer zentralen IT-Service-Management-Plattform ausstatten. Das Projekt läuft über mehrere Jahre und hat ein Gesamtvolumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. 


Die Bundesrepublik Deutschland hat das IT-Systemhaus der Bundeswehr BWI damit beauftragt, die gesamte nichtmilitärische Informations- und Kommunikationstechnik der Bundeswehr zu modernisieren sowie für einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb zu sorgen. Im Rahmen des Projektes LI-12 konnte sich das Unternehmen USU bei einer europaweiten Ausschreibung zur Realisierung einer IT-Service-Management-Plattform (ITSM-Plattform) nach eigenen Angaben mit dem wirtschaftlichsten Angebot durchsetzen. Der Vertrag sehe eine Laufzeit von zunächst sieben Jahren mit optionaler Erweiterung vor und habe ein Gesamtvolumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.
Ziel des Projekts LI-12 ist die Schaffung eines harmonisierten IT-Service-Management-Frameworks für die Bundeswehr und deren IT-Systemhaus BWI auf einer gemeinsamen ITSM-Plattform und damit die Sicherstellung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen ITSM-Gesamtlösung. Dazu gehören laut USU auch übergreifende Prozesse, Transparenz, Wartbarkeit und die Orientierung am De-facto-Industriestandard ITIL. Zum Einsatz kommen werde die Lösung USU IT Service Management. Diese werde im Zuge des komplexen Großprojekts mehrere Altsysteme ablösen und sukzessive auf rund 20 weitere IT-Organisationen innerhalb der Bundeswehr ausgerollt. Eine der wesentlichen Anforderungen sei der Betrieb als so genanntes „abgesetztes ITSM-System“ mit autark funktionierenden Prozessen. Bernhard Oberschmidt, CEO der USU Software AG, kommentiert: „Wir freuen uns über den Zuschlag und das Vertrauen der BWI, mit USU als Digitalisierungspartner gemeinsam eines der europaweit größten ITSM-Projekte umzusetzen.“ 
 (bw)

https://www.bundeswehr.de
https://www.bwi.de
https://www.usu.com/de

Stichwörter: Innere Sicherheit, USU, Bundeswehr, ITSM, ITIL



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Baden-Württemberg: Ericsson modernisiert Digitalfunk BOS
[31.8.2022] Das Mobilfunktechnologie-Unternehmen Ericsson modernisiert in Baden-Württemberg die Digitalfunksysteme für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Ein Beschluss des Bundes verlangt, dass der Digitalfunk BOS noch mindestens bis 2030 betriebsfähig bleibt. mehr...
In Baden-Württemberg modernisiert Ericsson die Digitalfunksysteme für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.
Nordrhein-Westfalen: Internet-Wache ist freigeschaltet
[25.8.2022] Die neue Internet-Wache der nordrhein-westfälischen Polizei ist online. Über das barrierefreie Portal können Bürger Anzeigen erstatten, Hinweise geben, Anträge stellen und sich informieren. Auch die polizeiliche Sachbearbeitung soll mit der Plattform optimiert werden. mehr...
Die Internetwache der nordrhein-westfälischen Polizei ist online.
TR DE-Alert: BNetzA startet Beteiligungsverfahren
[19.8.2022] Im Februar 2023 soll der Cell-Broadcast-basierte Warnkanal DE-Alert verlässlich einsatzbereit sein. Damit die Warnmeldungen möglichst viele Endgeräte erreichen können, muss die Technische Richtlinie DE-Alert ergänzt werden. Den entsprechenden Entwurf hat die Bundesnetzagentur nun zur Konsultation veröffentlicht. mehr...
Cell Broadcast: Bundesweiter Test im Dezember
[26.7.2022] Beim bundesweiten Warntag am 8. Dezember soll erstmals die Benachrichtigung per Cell Broadcast erprobt werden. Die entsprechende Meldung wird dann an alle empfangsfähigen, in einer Funkzelle eingebuchten Mobilfunkgeräte versendet. mehr...
Saarland/Sachsen: Online-Wache als EfA-Lösung noch 2022
[25.7.2022] Eine Länderkooperation zwischen Sachsen und dem Saarland ebnet den Weg zu einer Online-Wache für alle Bundesländer. Sachsen will die Lösung, die bereits im Saarland und in Rheinland-Pfalz genutzt wird, erweitern. So soll eine EfA-Lösung im Rahmen der OZG-Umsetzung geschaffen werden. mehr...
Der saarländische Innenminister Reinhold Jost (online) und der sächsische CIO Thomas Popp unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung Online-Wache.
Suchen...
Aktuelle Meldungen