Rheinland-Pfalz:
Universität Trier wird digitaler


[5.4.2022] Rheinland-Pfalz will die digitale Transformation seiner Hochschulen vorantreiben und auch finanziell unterstützen. Nun erhielt die Universität Trier aus den Händen der Ministerpräsidentin Förderbescheide für Digitalisierungsprojekte in Bibliothek und Verwaltung.

Rheinland-Pfalz: Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergibt Förderbescheide an die Universität Trier. Die Universität Trier hat drei Bewilligungsbescheide für Projekte zur digitalen Transformation der Universitätsbibliothek und der Hochschulverwaltung erhalten. Überreicht wurden die Bescheide in einer Höhe von insgesamt 436.276 Euro von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Landesregierung wolle die Hochschulen dabei unterstützen, ihre Verwaltungsstrukturen stärker an die Erfordernisse einer digitalen Welt anzupassen, betonte die Ministerpräsidentin.
Zur digitalen Transformation der Universitätsbibliothek hat die Ministerpräsidentin zwei Bewilligungen in Höhe von insgesamt 236.276 Euro überreicht. Das Projekt „Einführung eines Next Generation Library Systems (NGS) für die Universitätsbibliothek“ soll das Bibliotheksmanagement-System der Universität modernisieren, indem eine spezielle Software für das effizientere Management digitaler Ressourcen eingeführt wird. Dafür wurden 158.570 Euro bewilligt. Eine Bewilligung in Höhe von 77.706 Euro bekommt die Universität Trier, um ihren Bestand an E-Publikationen zu erweitern. Ein Wechsel zu modernen Bibliotheksmanagement-Systemen, mit denen digitale Ressourcen besser verwaltet werden können, werde in den kommenden Jahren eine zentrale Aufgabe für alle Hochschulbibliotheken im Land sein, so Malu Dreyer. Bei dieser Herausforderung leiste das Land finanzielle Unterstützung und begleite die Hochschulen bei ihren Projekten.
Die Digitalisierung der Hochschulverwaltung wird mit einer Bewilligung in Höhe von 200.000 Euro gefördert. Ziel des Projekts ist es, das Campus-Management-System für Studierende einfach und niedrigschwellig zugänglich zu machen. Dabei sollen Prozesse digital so gestaltet werden, dass sie mit Blick auf die noch nicht beendete Pandemie kontaktfrei bleiben. Die konsequente Nutzung dieser Möglichkeiten soll insgesamt zu einem Gelingen des Studiums auch unter pandemiebedingten Einschränkungen beitragen. Alle drei Projekte werden aus dem Programm „Stärkung der Digitalisierung an den Hochschulen“ des Corona-Sondervermögens finanziert. (sib)

https://www.uni-trier.de
https://www.rlp.de

Stichwörter: Hochschul-IT, Rheinland-Pfalz, Universität Trier

Bildquelle: Staatskanzlei RLP/Tittel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Hochschul-IT
Nordrhein-Westfalen: Mehr Mittel für digitale Hochschulen
[19.5.2022] Die Digitalisierung der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen schreitet weiter voran. Das Land stellt bis 2025 weitere 24 Millionen Euro für acht neue hochschulübergreifende Projekte bereit. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Immatrikulation vollständig digital
[21.4.2022] Land und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen haben eine Vereinbarung zur Umsetzung der Online-Immatrikulation geschlossen. Ab dem Sommersemester 2023 sollen sich Studierende komplett digital einschreiben können. mehr...
htw saar: Digitales Campus-Management von SAP
[25.3.2022] Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes hat im Rahmen eines hochschulübergreifenden Projekts ein SAP-basiertes Campus-Management-System in Betrieb genommen. Das System soll schrittweise um weitere Funktionen ergänzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Förderung für digitale Lehre
[16.2.2022] Das Land Nordrhein-Westfalen fördert erneut 18 Konzepte für hochschulübergreifende digitale Lehr- und Lernformate an Hochschulen mit mehr als zehn Millionen Euro. Die Corona-Pandemie gab den Ausschlag, die Fördersumme zum zweiten Mal zu verdoppeln. mehr...
Sachsen-Anhalt: Erfolgsmodell E-Examen
[28.1.2022] Seit April 2019 können die schriftlichen Teile der Zweiten Juristischen Staatsprüfung in Sachsen-Anhalt auch am Laptop absolviert werden. Das E-Examen, dem eine Evaluation jetzt vollen Erfolg bescheinigt, findet bereits Nachahmer in anderen Bundesländern und soll in Sachsen-Anhalt bald auch für das erste Staatsexamen angeboten werden. mehr...
Suchen...
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen