Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > CMS | Portale > Kooperation für OZG

Schleswig-Holstein:
Kooperation für OZG


[12.4.2022] In einem Pilotprojekt haben der IT-Dienstleister Dataport, der IT-Verbund Schleswig-Holstein und die Landesregierung an der OZG-Umsetzung gearbeitet. Anhand eines dabei erstellten Vorgehensmodells werden bis Jahresende alle Kommunen mit den OZG-Diensten ausgestattet.

Das Land Schleswig-Holstein, der IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITV.SH) und der IT-Dienstleister Dataport haben in einem gemeinsamen Projekt die Voraussetzungen für einen schnellen Roll-out der vom Onlinezugangsgesetz (OZG) geforderten Online-Dienste geschaffen. Im Rahmen des nun abgeschlossenen Pilotprojekts ist es nach Angaben von Dataport gelungen, in 17 Kommunen standardisierte Basisdienste sowie Online-Services einzuführen. Die Erfahrungen aus dem Projekt seien zu einem Vorgehensmodell zusammengefasst worden, anhand dessen bis Jahresende alle weiteren Kommunen im Land unter Leitung von ITV.SH mit Basis- sowie Online-Diensten ausgestattet werden. Zudem wurden die erforderlichen organisatorischen und rechtlichen Maßnahmen zur gemeinsamen Nutzung standardisierter Online-Dienste entwickelt. Mit der Kooperation verfolgen die Partner laut Dataport das Ziel, die Kommunen in Schleswig-Holstein zeitnah, kostensparend und ressourcenschonend in die Lage zu versetzen, eine moderne digitale Verwaltung einzuführen.
„Für die Kommunen ist das OZG eine riesige Herausforderung. Mit dem entwickelten Vorgehen können wir die Kommunen bestmöglich dabei unterstützen. Sie bekommen die Bausteine, die sie für die erfolgreiche Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes benötigen“, erklärt Philipp Willer, Geschäftsführer des ITV.SH. Torsten Koß, Vorstand Digitale Transformation bei Dataport, ergänzt: „Dieses Projekt ist ein wichtiger Schritt zur Umsetzung des OZG. Der Roll-out der OZG-Leistungen bei den Pilotkommunen in Schleswig-Holstein ist erfolgreich gelungen. Schlüssel dazu war die gute Zusammenarbeit zwischen den Pilotkommunen, dem Land Schleswig-Holstein, dem ITV.SH und Dataport. Das OZG kommt bei den Menschen in Schleswig-Holstein an. Wir freuen uns, dass wir dazu einen Beitrag leisten konnten.“ (ba)

Weitere Informationen zur OZG-Umsetzung in Schleswig-Holstein (Deep Link)
https://itvsh.de
https://www.dataport.de
https://www.schleswig-holstein.de

Stichwörter: Portale, CMS, Dataport, Schleswig-Holstein, OZG, ITV.SH



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Sachsen-Anhalt: Kabinett verabschiedet Portalverordnung
[3.2.2023] Bereits in seinem E-Government-Gesetz von 2019 hat das Land Sachsen-Anhalt festgelegt, dass Verwaltungsleistungen und notwendige Basisdienste über das Landesportal angeboten werden sollen. Nun hat das Kabinett eine Portalverordnung verabschiedet, die weitere Details regelt. mehr...
Bremen: Elterngeldantrag wird digitaler
[2.2.2023] Die Plattform ElterngeldDigital ist inzwischen in vielen Ländern im Einsatz. Jedoch müssen Anträge immer noch ausgedruckt und unterschrieben werden. In Bremen wurde nun der erste Antrag komplett elektronisch abgewickelt – inklusive Authentifizierung per BundID und digitaler Nachweise. mehr...
Niedersachsen: Wolters Kluwer stellt NI-VORIS bereit
[31.1.2023] Wolters Kluwer stellt ab sofort das Vorschrifteninformationssystem des Landes Niedersachsen (NI-VORIS) bereit. Das Unternehmen konnte sich in der entsprechenden Ausschreibung durchsetzen. mehr...
Deutsche Rentenversicherung: Open Source für Web-Auftritt
[22.12.2022] Eine der größten deutschen Behörden, die Deutsche Rentenversicherung, setzt für ihren weitverzweigten Online-Auftritt auf Open Source. Zum Einsatz kommt das CMS GSB 10. Federführend bei dem nun abgeschlossenen Großmigrationsprojekt war IT-Dienstleister Materna. mehr...
Deutsche Rentenversicherung: Sämtliche Websites wurden auf ein Open-Source-basiertes CMS migriert.
BMI: GovLabDE gestartet
[5.12.2022] Die im Koalitionsvertrag beschlossene Kollaborationsplattform der Bundesregierung, GovLabDE, ist online. Sie bietet Methoden- und Fachexpertise sowie eine moderne technische Infrastruktur und soll so die Zusammenarbeit ressortübergreifender Projekt-Teams unterstützen. mehr...
Eine neue Plattform bündelt Methoden- und Fachexpertise sowie technische Infrastruktur. Bundesinnenministerin Faeser beim Besuch im GovLab.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen