Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > 5G+ von Vodafone

Rheinland-Pfalz:
5G+ von Vodafone


[21.4.2022] Einen Letter of Intent haben Rheinland-Pfalz und Mobilfunkanbieter Vodafone unterzeichnet. Demnach wird das Unternehmen bis Ende 2023 rund 75 Prozent aller Haushalte im Bundesland eigenwirtschaftlich mit dem Mobilfunkstandard 5G+ versorgen. Bis 2025 sollen es rund 90 Prozent der Haushalte sein.

Bis Ende 2023 wird Mobilfunkanbieter Vodafone rund 75 Prozent aller Haushalte in Rheinland-Pfalz mit dem neuesten Mobilfunkstandard 5G+ eigenwirtschaftlich versorgen. Bis 2025 soll diese Rate auf rund 90 Prozent steigen. So sieht es laut dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung ein mit dem Unternehmen unterzeichneter Letter of Intent vor. „Die Versorgung mit schnellen Mobilfunk-Internet-Zugängen auf Basis von 5G wird zukünftig Standard sein und ist ein entscheidender Baustein für resiliente und hoch performante Datennetze“, sagt Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer. „Ich freue mich, dass wir in Rheinland-Pfalz den Ausbau des 5G-Netzes weiter voranbringen können und dass Vodafone für das Netz jetzt diese konkreten Ausbauziele beschreibt. Gerade in einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz ist die Mobilfunkabdeckung wichtig und notwendig.“
Die unterzeichnete Absichtserklärung hält laut Ministerium fest, dass Vodafone einen entscheidenden Beitrag für die Versorgung des Landes mit echtem 5G, also losgelöst von einer reinen Aufrüstung der 4G-Standorte, leisten wird. Im Unterschied zu 5G-Netzen, die auf LTE-Technologie aufsetzen, setzt 5G Standalone beziehungsweise 5G+ ausschließlich auf 5G-Technologie. Laut Vodafone ermöglicht das den Nutzenden mehr Netzkapazität bei weniger Energieverbrauch. Mit 5G+ seien Bandbreiten von anfangs bis zu 700 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und perspektivisch von mehr als 1.000 Mbit/s möglich. Dabei erlaube die geringe Latenz von 10 bis 15 Millisekunden einen Datenaustausch in Echtzeit, was insbesondere für Industriekunden sehr attraktiv sei. Network Slicing garantiere überdies Bandbreite, Latenz und Stabilität. Mit dem Schlagwort Edge Computing sollen vor allem im industriellen Kontext und in der Logistik Möglichkeiten eröffnet werden. (ve)

http://www.mastd.rlp.de
https://www.vodafone.de

Stichwörter: Breitband, Vodafone, Rheinland-Pfalz, Mobilfunk, 5G+



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Niedersachsen: Modernisierung des Landesdatennetzes
[21.9.2022] Ein neues Landesdatennetz hat in Niedersachsen den Betrieb aufgenommen. Damit erhält die gesamte Landesverwaltung Gigabitleitungen mit einer vollständigen Leitungsverschlüsselung. mehr...
Dataport: 5G-Campusnetz-Pilot bewährt sich
[20.9.2022] Beim 5G-Pilotprojekt von Dataport ziehen die Beteiligten ein positives Zwischenfazit. Ein Anschluss über 5G-Funktechnik mit hoher Datenrate an das Landesnetz Schleswig-Holstein wurde erfolgreich getestet. Der Anschluss soll nun bis zur Produktreife weiterentwickelt werden. mehr...
BREKO: Glasfaseranschluss als neuer Standard
[13.9.2022] Beim Glasfaserwachstum in Europa belegt Deutschland Platz 3 und jeder vierte Haushalt hat Zugang zum Glasfasernetz. Das ergab die BREKO Marktanalyse 2022. Die geopolitische und wirtschaftliche Lage kann den weiteren Ausbau ausbremsen – bessere Ausbaubedingungen werden immer wichtiger. mehr...
Glasfaser bis in die Gebäude und Wohnungen wird in Deutschland immer mehr zum Standard.
Baden-Württemberg: Gigabit-Studie 2022 liegt vor
[6.9.2022] Baden-Württemberg hat den Aufbau von Glasfasernetzen stark priorisiert und bisher mit rund 3,5 Milliarden Euro unterstützt. Eine Studie legt nun die aktuelle Breitbandverfügbarkeit, den noch erwarteten eigenwirtschaftlichen Netzausbau sowie weiter bestehende Fördermittelbedarfe offen. mehr...
Die Gigabit-Studie 2022 legt die aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Baden-Württemberg, den erwarteten eigenwirtschaftlichen Netzausbau sowie den Fördermittelbedarf offen.
Hessen: Zukunftspakt Mobilfunk bewährt sich
[30.8.2022] Im Januar 2022 wurde in Hessen der Zukunftspakt Mobilfunk unterzeichnet. Etwa 4.000 Maßnahmen zur Verdichtung und Qualitätssteigerung der Netze sind bis 2024 vorgesehen. Nach einem halben Jahr zieht das Digitalministerium eine erste positive Bilanz. mehr...
Suchen...

 Anzeige


xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen