Bachmann:
Energie für mobiles Arbeiten


[22.4.2022] Eine neue, leistungsstarke Lösung für die mobile Energieversorgung elektronischer Geräte bietet das Unternehmen Bachmann an. Ausgestattet mit allen gängigen Anschlüssen kann MOV:E nicht nur Laptops oder Smartphones, sondern beispielsweise auch Whiteboards über Stunden am Laufen halten.

MOV:E verfügt über diverse Anschlüsse und kann mobile Devices über Stunden mit Energie versorgen. Ortsunabhängig arbeiten ohne Sorge, dass der Akku von Notebook oder Handy aufgibt – das will Anbieter Bachmann mit dem neuen Energiespeicher MOV:E ermöglichen. Ein Whiteboard könne damit rund zwei Stunden genutzt werden; für Laptop, Headset und externen Monitor reiche die Energie gut sechs Stunden lang. Dabei sei der Speicher mit seinen 23 Zentimetern Höhe und einem Gewicht von drei Kilogramm eine leichte, kompakte Lösung, die binnen drei Stunden aufgeladen sei. Er habe eine hohe Leistung von maximal 300 Watt peak und 220 Watt permanent. Auch zeichne er sich durch eine hohe Energieeffizienz von über 93 Prozent aus. Die Lithium-Ionen-Batterie mit 230 Wattstunden sind laut Anbieter austauschbar, Soft-Start und Standby-Automatik sorgen für geringen Stromverbrauch. MOV:E ist 23 Zentimeter hoch und wiegt drei Kilogramm. Da MOV:E mit allen gängigen Anschlüssen für unterschiedliche elektronische Devices aufwartet, kann er vielseitig verwendet werden. Das Gerät verfügt über zwei Steckdosen (CEE7/3) sowie über USB-A- und USB-C-Fast-Charging-Anschlüsse. Schutzkontaktstecker, also die klassischen Stecker, um beispielsweise Notebooks aufzuladen, sind laut Bachmann in diesem Marktsegment bislang einmalig. Der bereitgestellte Wechselstrom sei mithilfe eines True Sinus Inverters für elektronische Geräte optimiert. Optional sind beispielsweise Adapter zum Anbringen eines Sicherheitsschlosses erhältlich. „Wer unabhängig von Gebäudeinfrastruktur und Verlängerungskabeln sein will, ist bei MOV:E genau richtig“, sagt Bachmann-Geschäftsführer Peter Bachmann. „Unser XXL-Energiespeicher bietet genug Energie, um elektronische Geräte über mehrere Stunden zu betreiben oder um sie aufzuladen. Wir sehen für dieses Produkt einen großen und wachsenden Markt.“ (ve)

https://www.bachmann.com

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Bachmann, Mobile Work, Energiespeicher

Bildquelle v.o.n.u.: BACHMANN GmbH, BACHMANN GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Forschung: KI-basierte Verwaltungsstrukturen
[10.6.2022] Wie lassen sich Verwaltungsstrukturen so organisieren, dass komplizierte rechtliche und technische Vorgaben erfüllt werden, erforderliche Anpassungen aber schnell möglich sind? Ein Forschungskonsortium in Thüringen geht der Frage nach, inwieweit dabei KI eingesetzt werden kann. mehr...
Sachsen: Vier EfA-Leistungen für Recht und Ordnung
[30.5.2022] Vier Einer-für-Alle(EfA)-Leistungen setzt Sachsen im OZG-Themenfeld Recht und Ordnung um: ein Online-Verfahren für die Verlustmeldung von Fundsachen, die Online-Anzeige im Rahmen der Online-Wache und die digitale Beantragung von Förderungen und Hilfen bei Naturkatastrophen. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Dienst zum freiwilligen Landtausch
[25.5.2022] Mecklenburg-Vorpommern rollt den Online-Dienst für den freiwilligen Landtausch aus. Es handelt sich um eine FIM-basierte Eigenentwicklung im OZG-Themenfeld Bauen und Wohnen. mehr...
In Mecklenburg-Vorpommern startet der OZG-Dienst zum freiwilligen Landtausch.
Standardisierung: Arbeiten mit dem BerlinPC Bericht
[11.5.2022] Mitarbeitende der Berliner Verwaltung können künftig auf einen standardisierten IT-Arbeitsplatz zugreifen: den BerlinPC. Er erleichtert den Datenaustausch zwischen den Behörden und ist somit ein wichtiger Baustein der Verwaltungsdigitalisierung. mehr...
Berliner Behörden arbeiten künftig mit standardisiertem IT-Arbeitsplatz.
msg: Studie zur digitalen Verwaltungsarbeit
[6.5.2022] Eine Studie zur digitalen Verwaltungsarbeit 2022 hat das Unternehmen msg veröffentlicht. Demnach sind medien- und systembruchfreie Prozesse in den Behörden noch immer die Ausnahme. Meist fehlt ein umfassendes Prozess-Management und auch Digitalisierungsplattformen werden bislang nur selten eingesetzt. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen