Zukunftskongress 2022:
Digitale Schwelle überwinden mit MACH


[16.5.2022] Unter dem Motto „Die digitale Schwelle einfach überwinden“ ist das Unternehmen MACH auf dem 8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung als Aussteller vertreten und beteiligt sich außerdem in Podiumsdiskussionen und Vorträgen.

Unter dem Leitgedanken „10 Aufgaben für Deutschland und seine Verwaltungen bis 2025“ findet der diesjährige Zukunftskongress vom 20. bis 22. Juni 2022 in Berlin statt. Das Unternehmen MACH ist als Aussteller vor Ort (Stand B 0214) und beteiligt sich in Podiumsdiskussionen sowie mit Vorträgen zu aktuellen Themen der Verwaltungsdigitalisierung. Unter dem Motto „Die digitale Schwelle einfach überwinden“ thematisieren die Expertinnen und Experten von MACH laut Unternehmensangaben, wie sich Verwaltungen im Hinblick auf die Anforderungen von Bürgern und Mitarbeitern aufstellen können.
Am 21. Juni diskutiert Matthias Kohlhardt, Vorstandsvorsitzender der MACH AG, im Zukunftsforum „Stresstests, Audits, Inkubatoren & Co.“ mit Vertretern aus öffentlicher Verwaltung und verwaltungsnahen Organisationen über Methodiken und Instrumente für eine krisenfeste, veränderungsbereite und dienstleistungsorientierte Verwaltung.
Der Arbeitsalltag hat sich sowohl auf kommunikativer als auch auf digitaler Ebene durch die Pandemie gewandelt. Allerdings blieben einige Kernprozesse unverändert – die Folge sind lange Bearbeitungszeiten, häufige Medienbrüche und im Ergebnis mangelnde Transparenz sowie unzufriedene Mitarbeiter. Sandra Wilkens, Senior Vertriebsberaterin Geschäftsfeld ERP Bund, und Kevin Kwasniok, Vertriebsberater für Bundesbehörden bei der MACH AG, erläutern in einem Best-Practice-Dialog am zweiten Messetag, wie Behörden innerhalb ihres ERP-Systems Komplexität reduzieren und zugleich mehr Flexibilität schaffen können. Über das digitale Beschaffungswesen sprechen Ralph Neudecker, Senior Vertriebsberater Geschäftsfeld ERP Bund, und Heike Lender, Senior Vertriebsberaterin Geschäftsfeld ERP Bund, am letzten Messetag und erklären in einem Best-Practice-Dialog, weshalb ein modernes und leistungsfähiges Finanzwesen mit einem digitalen Beschaffungs- und Rechnungsworkflow ein unverzichtbares Instrument in der neuen Arbeitswelt ist. (ba)

https://www.zukunftskongress.info/de
https://www.mach.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, MACH AG, Zukunftskongress 2022



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
E-Payment: Hebel für die Digitalisierung?
[15.9.2022] Über E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation wurde auf einem politischen Abend in Berlin diskutiert. Der Einladung von S-Public Services und Mastercard waren rund 70 Entscheider aus Bund, Ländern und Kommunen gefolgt. mehr...
Diskussionsrunde zu E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation.
Konferenz: Low Code im praktischen Einsatz
[14.9.2022] Beim Fraunhofer-Institut FOKUS in Berlin fand die Konferenz Low Code Live statt. Der Low-Code-Ansatz zur Software-Erstellung kann zur Verwaltungsdigitalisierung beitragen. Dennoch hat das Prinzip auch Grenzen – gänzlich ohne IT-Fachwissen geht es nicht. mehr...
Low-Code-Plattformen erlauben die schnelle Programmierung von Lösungen.
Innovatives Management: Arbeitgeber Public Sector
[7.9.2022] Die öffentliche Hand erfreut sich als Arbeitgeber aktuell nicht der größten Beliebtheit. Wie sich dieser Trend stoppen lässt, diskutieren Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung auf dem Kongress Innovatives Management Anfang November in Lübeck. mehr...
MACH-Vorstand Stefan Mensching heißt die Besucher beim Innovativen Management 2021 willkommen.
ÖV-Symposium NRW: Anmeldungen laufen auf Hochtouren
[10.8.2022] Die Anmeldungen für das am 24. August 2022 im Congress Center Düsseldorf stattfindende ÖV-Symposium laufen auf Hochtouren. Ausgerichtet wird das Behördentreffen von Materna und Infora. mehr...
Smart Country Convention (SCCON): Digitalpolitische Ziele setzen
[8.8.2022] Mitte Oktober dreht sich bei der Smart Country Convention alles um die Digitalisierung des Public Sector. Auf vier Bühnen widmen sich Expertinnen und Experten den aktuellen Fragestellungen rund um E-Government und Smart City. mehr...