Materna:
Rechenzentren für Sicherheitsbehörden


[10.5.2022] Materna hat ein IT-Systemhaus speziell für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit gegründet. Das Tochterunternehmen Materna Infrastructure Solutions konzipiert und liefert IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung und Sicherheit erfüllen.

Materna: eigenes IT-Systemhaus für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit. Die Materna-Gruppe hat zum 1. Mai 2022 ein eigenes IT-Systemhaus gegründet, das auf IT-Infrastrukturlösungen für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit spezialisiert ist. Das neue Unternehmen Materna Infrastructure Solutions ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen. Es beliefert nach eigenen Angaben deutsche Sicherheitsbehörden mit schlüsselfertigen IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung, Flexibilität und Cyber-Sicherheit erfüllen.
Geschäftsführer der Neugründung sind Martin Grüning und Robert Knapp. Martin Grüning war zuletzt mehrere Jahre als Chief Technology Officer Government bei Dell Technologies tätig. Der Technologieanbieter ist nach Angaben von Materna auch einer der führenden Lieferanten für IT-Infrastruktur in Rechenzentren von Sicherheitsbehörden. Robert Knapp war zuvor über zehn Jahre als Geschäftsbereichsleiter Cloud & Infrastructure Services für den Bundeswehrdienstleister BWI tätig und wechselte Mitte 2021 zur Materna-Gruppe.

Neue Aufgaben im Zuge der Digitalisierung

Die Digitalisierung habe die Arbeit von Sicherheitsbehörden stark gewandelt, berichtet Materna. Damit einher gehen steigende Datenvolumen, zunehmende Fallzahlen sowie hohe Anforderungen an die Rechenleistung. Für diese Herausforderungen will die Materna-Neugründung Leistungen anbieten: von der Beratung über die Konzeption bis zur Implementierung komplexer Rechenzentrumsinfrastrukturen. Dies soll in enger Kooperation mit dem Partner Dell Technologies erfolgen. Sicherheitsbehörden sollen mit modernen Plattformen unterstützt werden – von kleineren Anlagen bis hin zu umfangreichen Polizei-Clouds. Auch eine Ausweitung des Angebots auf den militärischen Bereich sei denkbar. Das Team bei Materna Infrastructure Solutions besteht laut Unternehmensangaben aus erfahrenen und zertifizierten Infrastruktur- und Sicherheitsexperten sowie IT-Architekten und Projektmanagern. Rasches Wachstum werde angestrebt. (sib)

https://www.materna.de

Stichwörter: Unternehmen, Materna, Innere Sicherheit, Äußere Sicherheit

Bildquelle: Materna

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Lancom Systems: 20 Jahre made in Germany
[25.5.2022] Auf 20 Jahre Unternehmens- und IT-Geschichte blickt in diesem Jahr Lancom Systems zurück. Das einstige Start-up ist mit seinen Produkten made in Germany mittlerweile europaweit führender Hersteller digital-souveräner Netzwerk­infrastrukturlösungen. mehr...
An der Lancom-Jubiläumsfeier nahmen 200 Gäste teil, darunter Kunden, Geschäftspartner und prominente Vertreter aus Politik und Digitalwirtschaft.
GovMind: GovTech beteiligt sich
[24.5.2022] Die GovTech Gruppe beteiligt sich nun an GovMind. Das Start-up unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Beschaffung von Innovationen. Unter anderem hat es zu diesem Zweck eine umfassende Datengrundlage zu jungen Unternehmen im GovernmentTech-Bereich aufgebaut. mehr...
ITDZ Berlin: Neue Mitglieder im Verwaltungsrat
[20.5.2022] Heike Schmitt-Schmelz, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, und Filiz Keküllüoğlu, Bezirksstadträtin des Bezirks Lichtenberg, gehören mit sofortiger Wirkung dem Verwaltungsrat des ITDZ Berlin an. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat von Pankow, scheidet aus. mehr...
Materna: Neues Ressort für den öffentlichen Sektor
[12.4.2022] Die IT-Unternehmensgruppe Materna ist im Geschäftsjahr 2021 stark gewachsen. Als Reaktion hat Materna das Vorstandsteam vergrößert und Verantwortlichkeiten neu sortiert. Das neue Ressort Public Sector & Security soll nun öffentlichen Auftraggebern noch besser gerecht werden. mehr...
Das erweiterte Materna-Vorstandsteam ab April 2022.
ARC-Greenlab: 30-jähriges Bestehen
[22.3.2022] Auf eine erfolgreiche Firmenentwicklung kann ARC-Greenlab anlässlich des 30-jährigen Bestehens blicken. Immer mehr Know-how konnte es erschließen und fungiert heute als interdisziplinäres Dienstleistungs- und Software-Unternehmen mit den Schwerpunkten Vermessung, Geo-Informationssysteme, Forst und Umwelt sowie Building Information Modelling. mehr...