Materna:
Rechenzentren für Sicherheitsbehörden


[10.5.2022] Materna hat ein IT-Systemhaus speziell für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit gegründet. Das Tochterunternehmen Materna Infrastructure Solutions konzipiert und liefert IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung und Sicherheit erfüllen.

Materna: eigenes IT-Systemhaus für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit. Die Materna-Gruppe hat zum 1. Mai 2022 ein eigenes IT-Systemhaus gegründet, das auf IT-Infrastrukturlösungen für Organisationen der Inneren und Äußeren Sicherheit spezialisiert ist. Das neue Unternehmen Materna Infrastructure Solutions ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen. Es beliefert nach eigenen Angaben deutsche Sicherheitsbehörden mit schlüsselfertigen IT- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, die hohe Ansprüche an Leistung, Flexibilität und Cyber-Sicherheit erfüllen.
Geschäftsführer der Neugründung sind Martin Grüning und Robert Knapp. Martin Grüning war zuletzt mehrere Jahre als Chief Technology Officer Government bei Dell Technologies tätig. Der Technologieanbieter ist nach Angaben von Materna auch einer der führenden Lieferanten für IT-Infrastruktur in Rechenzentren von Sicherheitsbehörden. Robert Knapp war zuvor über zehn Jahre als Geschäftsbereichsleiter Cloud & Infrastructure Services für den Bundeswehrdienstleister BWI tätig und wechselte Mitte 2021 zur Materna-Gruppe.

Neue Aufgaben im Zuge der Digitalisierung

Die Digitalisierung habe die Arbeit von Sicherheitsbehörden stark gewandelt, berichtet Materna. Damit einher gehen steigende Datenvolumen, zunehmende Fallzahlen sowie hohe Anforderungen an die Rechenleistung. Für diese Herausforderungen will die Materna-Neugründung Leistungen anbieten: von der Beratung über die Konzeption bis zur Implementierung komplexer Rechenzentrumsinfrastrukturen. Dies soll in enger Kooperation mit dem Partner Dell Technologies erfolgen. Sicherheitsbehörden sollen mit modernen Plattformen unterstützt werden – von kleineren Anlagen bis hin zu umfangreichen Polizei-Clouds. Auch eine Ausweitung des Angebots auf den militärischen Bereich sei denkbar. Das Team bei Materna Infrastructure Solutions besteht laut Unternehmensangaben aus erfahrenen und zertifizierten Infrastruktur- und Sicherheitsexperten sowie IT-Architekten und Projektmanagern. Rasches Wachstum werde angestrebt. (sib)

https://www.materna.de

Stichwörter: Unternehmen, Materna, Innere Sicherheit, Äußere Sicherheit

Bildquelle: Materna

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Xecuro: Wachstumspläne und neue Leitung
[19.9.2022] Die neue Bundesdruckerei-Tochter Xecuro baut im Auftrag des Auswärtigen Amts eine Infrastruktur zur Verschlusssachen-Kommunikation der öffentlichen Verwaltung auf. Nun kommen als Geschäftsführer Marcus Milas – bisher BKA – und Sven Kneutgen – zuvor Rheinmetall Defence – an Bord. mehr...
Barthauer: Feier zum 30-jährigen Bestehen
[29.8.2022] Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sich das Software-Unternehmen Barthauer zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. Nun fand die 30-Jahr-Feier statt. In einer Rede betonte Geschäftsführer Anis Saad vor allem die Bedeutung von Partnerschaften und guter Zusammenarbeit. mehr...
In sommerlichem Ambiente wurde das Firmenjubiläum von Barthauer (nach)gefeiert.
Ceyoniq/pit-cup: Integration von nscale in pitFM
[22.8.2022] Das bewährte EIM-System nscale von Hersteller Ceyoniq soll künftig in die Gebäude-Management-Lösung pitFM des Software-Unternehmens pit-cup integriert werden. Dies erlaube eine rechtssichere Gebäudebewirtschaftung, deren optimierte Prozesse Zeit- und Kostenersparnisse versprächen. mehr...
Bayern: Neuentwicklung der Straßeninformationsbank
[19.8.2022] Die bayerische Straßeninformationsbank (SIB) soll neu entwickelt werden. Die entsprechende Ausschreibung haben die Unternehmen VertiGIS, Atos Information Technology, Esri Deutschland, con terra und interactive instruments gewonnen. mehr...
Materna: Gern gesehener Partner Interview
[15.7.2022] Mit dem neuen Vorstandsressort Public Sector & Security will IT-Dienstleister Materna die Belange der öffentlichen Auftraggeber weiter in den Fokus rücken. Kommune21 sprach mit Ressortleiter Michael Hagedorn über die Unternehmensstrategie. mehr...
Michael Hagedorn
Suchen...
Aktuelle Meldungen