Intergeo:
Ticket-Vorverkauf gestartet


[17.5.2022] Tickets für die Intergeo sind jetzt erhältlich. Ebenso ist es möglich, remote an der Kongressmesse teilzunehmen. Der Schwerpunkt der Fachveranstaltung liegt in diesem Jahr auf Innovationen für eine smartere Welt.

Der Fokus der Intergeo (18. bis 20. Oktober 2022, Essen) liegt in diesem Jahr laut Veranstalter auf Innovationen für eine smartere Welt. Top-Themen sind Geo-Information für innere Sicherheit, Monitoring für Katastrophenschutz und Prävention, Open Data, Digitale Zwillinge und ihr Einsatz im Bauen und Wohnen, Mobilität, Nachhaltigkeit und Klimawandel, BIM und ingenieurtechnische Anwendungen mit UAV, Laserscanning und Monitoring (wir berichteten). Ab sofort können Tickets für die Kongressmesse erworben werden. Nach wie vor gibt es außerdem die Möglichkeit, remote teilzunehmen.
300 Unternehmen aus 27 Nationen sind Veranstalterangaben zufolge bislang auf der Expo angemeldet. Darunter finden sich Start-ups ebenso wie internationale Player wie Autodesk, Esri, Hexagon, Trimble und Topcon. Bis Oktober werde mit rund 500 Ausstellern gerechnet. Praxisnahe Einblicke in Lösungen und Produkte gebe es im Live-Programm auf den Stages. Die Flight Zone im Außengelände der Messe Essen zeige Live-Demonstrationen von neuesten UAV-Anwendungen unter anderem in Vermessung, Landwirtschaft, Bau und Sicherheit. Die Konferenz sei mit einer Vielzahl von Fachleuten und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Verwaltung, und Wissenschaft besetzt. Schirmherrin der Intergeo ist Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Das Bundesministerium hat laut Veranstalter seit 2010 die ständige Schirmherrschaft inne. Das sei ein wichtiges und zukunftsweisendes Signal für die Fachgemeinschaft, die Wirtschaft und für das Geo-Informationswesen insgesamt.
Professor Hansjörg Kutterer, Präsident des Veranstalters DVW, Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, sagt: „In Segmenten wie Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Urbanisierung erleben wir eine hohe Dynamik. Geo-IT hat sich als Lösungsgeber dieser Themenfelder positioniert.“ (ba)

https://www.intergeo.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Hinte, Intergeo 2022, Geo-Informationen, Geodaten-Management, digitaler Zwilling, BIM



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Innovatives Management 2022: Rückblick und Impulse
[21.11.2022] Zum 22. Mal hat das Unternehmen MACH zum Kongress Innovatives Management nach Lübeck eingeladen. Die Teilnehmenden erhielten zahlreiche Impulse zur Bewältigung des Fachkräftemangels im öffentlichen Sektor. mehr...
300 Teilnehmende sind der Einladung zum MACH-Kongress Innovatives Management 2022 gefolgt.
Intergeo: Gelungenes Comeback in Essen
[25.10.2022] Die Intergeo versammelte in diesem Jahr 457 Aussteller aus 31 Ländern und 14.000 Fachbesucher aus 102 Ländern in Essen. Digital nahmen weitere 1.800 Menschen teil. Für die Veranstalter war dies ein gelungenes Comeback der Kongressmesse nach der Corona-Pandemie. Im Oktober 2023 soll die Intergeo in Berlin stattfinden. mehr...
Die Intergeo fand in diesem Jahr wieder als Live-Event statt.
BZB: Networking für den digitalen Wandel
[21.10.2022] In Berlin fand am 19. und 20. Oktober das Dialogforum Organisation und Innovation 2022 statt, das von rund 170 Teilnehmenden aus zahlreichen Bundesbehörden zum praktischen Austausch und Networking genutzt wurde. Die Veranstaltungsbeiträge sollen noch online publiziert werden. mehr...
E-Payment: Hebel für die Digitalisierung?
[15.9.2022] Über E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation wurde auf einem politischen Abend in Berlin diskutiert. Der Einladung von S-Public Services und Mastercard waren rund 70 Entscheider aus Bund, Ländern und Kommunen gefolgt. mehr...
Diskussionsrunde zu E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation.
Konferenz: Low Code im praktischen Einsatz
[14.9.2022] Beim Fraunhofer-Institut FOKUS in Berlin fand die Konferenz Low Code Live statt. Der Low-Code-Ansatz zur Software-Erstellung kann zur Verwaltungsdigitalisierung beitragen. Dennoch hat das Prinzip auch Grenzen – gänzlich ohne IT-Fachwissen geht es nicht. mehr...
Low-Code-Plattformen erlauben die schnelle Programmierung von Lösungen.
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen